Uni Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2852 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 2 von 143

Weitreichende und flexible Themen

Linguistik

3.7

Linguistik ist in vielen Bereichen des Lebens anwendbar uns sie hat viele Gesichter. Von klinischer Linguistik bis zur Computer Linguistik. Neue Sprachen lernen hilft nicht nur im Arbeitsleben, sondern auch im Sozialleben. Das Studium bietet einen weitreichenden Überblick, aber mir würde ein noch intensivere Blick in einzelnen Sprachen sehr gefallen.

Als Nebenfach nur semi zu empfehlen

American Studies

3.7

Die Universität Mainz verfügt mit dem „Obama Institute“ über eines der ältesten und besten Standorte um American Studies in Deutschland zu studieren.
Wenn man es als Nebenfach wählen will muss man jedoch wissen, das gerade in den ersten Semestern viel Grundlagen und Theorien beigebracht werden und das man weniger themenbezogene Seminare hat. Das hätte ich gerne im Voraus gewusst, weil es teilweise ein bisschen langweilig wird. Ansonsten zu empfehlen.

Sehr unterschätzer Studiengang

Buchwissenschaft

4.2

Der Studiengang Buchwissenschaft ist meiner Meinung nach sehr unterschätzt. Neben geschichtlichem Inhalt, wird auch viel Wert auf die zukünftige Entwicklung gelegt, die der Buchmarkt in den kommenden Jahren durchleben wird. Kaufmännische Inhalte wie Verlagswirtschaft und Medienrecht werden auch berücksichtigt.
Die Dozenten des Fachbereichs sind sehr kompetent und hilfsbereit.

Unorganisiert und schrecklich für Beifächler

Buchwissenschaft

2.0

Als Beifächler kann ich von diesem Studiengang nur abraten. Die Organisation klappt nicht, in die Plichtveranstaltungen wird man oft erst nach semesterlangen Warten auf genommen und die Dozenten sind entweder nett, aber überarbeitet, oder unverschämt unfreundlich.

Anders als erwartet

English Literature and Culture

3.5

Wer hofft sich nach seinen Interessen richten zu können, ist in diesem Studium ohne Wahlfächer falsch. Es ist von Anfang an vorgegeben, welche Lehrveranstaltungen zu besuchen sind. Die meisten Dozenten sind sehr nett und die Organisation innerhalb des Studienprigrammes läuft gut.

Statistik-Schwerpunkt im Studium

Politikwissenschaft

4.2

In Mainz durchzieht der Schwerpunkt der Universität bzgl dieses Studiums, die Statistik/ Empirik, abgesehen von reinen theoretischen Seminaren/ Vorlesungen jede besuchte Veranstaltung. Hier hat die Universität gute Lehrkräfte und viel zu vermittelnde Kompetenz.

Ziemlich einfach

Biologie

3.0

Die Ausstattung ist teilweise recht alt in den Laboren. Ich finde die Lehrveranstaltungen auch recht einfach, dadurch ist ea zwar nicht schwer relativ gute Noten zu bekommen aber man hat das Gefühl nach dem Studium nicht viel mitgenommen zu haben so lange man sich nicht auch privat oder im Beruf damit beschäftigt. Organisation ist ok, aber gerade im 5. Semester nicht optimal da ich das ganze Semester über keine Veranstaltungen hatte und dafür die ganzen Ferien voll waren.

Cooler Studiengang, dem etwas die Tiefe fehlt

Medienmanagement

3.8

Mir gefällt die Kombination aus Medieninhalten und BWL, leider kratzen wir alles nur sehr oberflächlich an, da fehlt es mir an Tiefe. Außerdem wünsche ich mir mehr Wahlmöglichkeiten, um Inhalte zu lernen, die meinem eigenen Interesse besser entsprechen. An praktischen Exkursionen und realen Projekten mangelt es jedoch nicht. :)

Studienbüro sieht sich im Kampf gegen die Studis

Wirtschaftswissenschaften

3.8

Uni Top, Lehrstühle Top Profs Top.

Nur der Beamtenmodus des Studiebüros könnte studentenfreundlicher sein, ohne Studierenden Steine in den Weg zu schmeißen. Demnach wäre es wünschenswert, sich nicht im Kampf gegen die Studierenden zu sehen und stattdessen die akademische Förderung der eigenen Studierenden zu optimieren.

Ausschließlich Vermittlung von Wissen

Rechtswissenschaft

2.8

Vorbereitet auf das entscheidende 1. Staatsexamen wird man nicht wirklich. Sicherlich wird einem sehr viel Fachwissen vermittelt, aber in keinster Weise gebündelt und strukturiert, sodass man fit fürs Examen ist.
Daher greifen so viele Jurastudenten auf externe Repititoren zurück.

Inspiration für die wichtigen Themen

Digitale Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften

4.3

Der Studiengang bildet nicht komplett aus, das muss zu großen Teilen eigenständig passieren, aber er gibt einem alles an die Hand was man dafür benötigt. Einen Überblick in die unterschiedlichsten digitalen Methoden, die früher oder später unabdingbar in den Geisteswissenschaften werden. Es ist die Aufgabe des Einzelnen sein Profil darin zu finden und sich auszubilden. Doch dafür erhält er die beste Unterstützung die er bekommen kann.

Vorher Modulhandbuch anschauen

Germanistik

4.0

Wer vor dem Studium das Modulhandbuch anschaut, spart sich die Überraschung, dass neben neuer Literatur auch alte Literatur behandelt wird. Texte aus dem Mittelalter sind nunmal nicht einfach zu lesen, die Geschichten dafür aber oft interessant. In Sprachwissenschaften genau das gleiche - deskriptive und historische Sprachwissenschaft. Wem das gefällt, dem kann ich die Uni Mainz dafür empfehlen.

Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt

Französisch

3.5

Wer denkt, dass er im Studium Französisch die französische Sprache lernt, der irrt. Man analysiert die Sprache, lernt Literatur und Kultur kennen, aber für den Spracherwerb muss man ins Ausland gehen. Die Module sind teils trotzdem hilfreich, um ein gutes Sprachgefühl zu bekommen, teils ziemlich überflüssig.

Ein Gutes naturwissenschaftliches Grundstudium

Geowissenschaften

4.0

Die Module werden teilweise von anderen naturwissenschaftlichen Fachbereichen angeboten, sind dementsprechend anspruchsvoll. Gutes Klima zwischen Studierende und Dozenten. Engagierte Fachschaft und Unterstützung garantiert. Einige Regelungen aus dem Modulhandbuch sind zu streng, teilweise keine Semesterferien durch Klausuren-/Ausflugs-/Praktikaphasen. Ein anspruchsvolles Studium in Regelstudienzeit von 6 Semestern hineingepresst.

Spannend und sehr abwechslungsreich!

Publizistik

4.3

Das Publizistikstudium in Mainz ist wirklich toll! Die Dozenten sind alle absolut erfahren und können einem so viel beibringen! Man bekommt Einblicke in die Forschung, in den Beruf des Journalisten, und die PR, in die Politikwissenschaft und in viele weitere Bereiche! Sehr abwechslungsreich und einfach spannend!

Vorlesung Literary studies / TEFL

Englisch Lehramt

3.3

Die Vorlesungen in Englisch, gerade die Literary studies Veranstaltung war sehr enttäuschend. Wechselnde Dozenten mit nicht aufeinander abgestimmten Inhalten, auch bei interessanten Inhalten wurden die Vorlesungen leider stink langweilig und ohne Kreativität gehalten auch die Klausurvorbereitung war nicht befriedigend. Den einzigen Lichtblick gab mir die Vorlesung teaching English as a foreign language was hauptsächlich an dem Dozenten lag. Es wurden viele interessante Ansätze und alternative Methoden bezüglich der Unterrichtsführung, des Umgangs mit Schülern und deren Kompetenzen besprochen.

Vorlesungen Geschichte

Geschichte Lehramt

4.5

Die Vorlesungen sind ein absolutes highlight. Von einem hervorragenden Dozenten, sehr anschaulichen Folien/Presentationen, über Studieninhalte bis hin zu vorlesungsbezogenen Debatten gibt es nichts auszusetzen, im Gegenteil war ich vom anfang des Studiums bis heute vollkommen zufrieden.

Realitätsfern und kaum Spielraum

Wirtschaftswissenschaften

2.7

Neben wirklich guten Modulen gibt es einige, deren Studieninhalte kaum Bezug zur Realität haben. Teilweise sind sie irrelevant, da man beispielsweise im Berufsleben mit Programmen arbeitet, die den Großteil der Arbeit abnehmen, teilweise sind sie total offensichtlich, wenn man ein minimales wirtschaftliches Verständnis hat.
Viele Studierende nehmen das Gelehrte stumpf auf, ohne es zu hinterfragen oder sich ihre eigenen Gedanken dazu zu machen. Und das wird unterstützt. Kritik oder eigene Lösungsansätze, die über das Gelehrte hinausgehen, werden meist nicht als "richtig" angesehen, da sie ja so nicht im Skript vorgegeben waren.
Wenn ich nebenbei nicht noch arbeiten und mich engagieren würde, hätte ich absolut keine Ahnung, welche Inhalte und Kompetenzen im Berufsleben wichtig sind.

Ohne Fleiß, keinen Preis

Rechtswissenschaft

2.8

Der Studiengang ist sehr vielfältig und spannend, jedoch sehr zeitaufwendig und umfangreich. Disziplin ist eine der wichtigsten Eigenschaften, die man für dieses Studium braucht. Außerdem sollte das Gedächtnis funktional nicht dem einem Sieb gleichen.

Besser als Gedacht

Deutsch Lehramt

4.2

Eigentlich dachte ich man würde mehr über einzelne Werke reden, was ich nicht so gut fände jedoch ist dem nicht so. Thematisiert werden vor allem allgemeine und universelle Inhalte. Allerdings geht meiner Meinung nach zu viel Zeit an die Rechtschreibung und Grammatik verloren da diese schließlich Vorraussetzung sein sollten.

Verteilung der Bewertungen

  • 35
  • 862
  • 1560
  • 368
  • 27

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 2852 Bewertungen fließen 1729 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe