TU Bergakademie Freiberg

Technische Universität Bergakademie Freiberg

tu-freiberg.de

220 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Praxisorientiertes Studium

Geologie/Mineralogie

3.8

In diesem Studiengang wird eine ausgewogene Mischung zwischen Theorie und Praxis geboten. Alle theoretisch erlernten Inhalte werden in Übungen und Exkursionen vertieft und ausgebaut. Der Kontakt zu den Dozenten ist jederzeit möglich und konstruktiv. 

Persönliche Betreuung wird groß geschrieben

Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie

4.7

Ich bin mit meinem Studium an der TU Bergakademie Freiberg sehr zufrieden, da man bei jeglichem Problem die Professoren ansprechen und fragen kann. Es werden gerne Dinge persönlich erläutert und ich fühle mich dadurch sehr gut individuell gefördert. Außerdem überzeugt mich der große Praxisanteil im Studium der eine gute Vorbereitung auf das Berufsleben ist. Man kann den Studienort Freiberg nicht besser beschreiben als dass das studieren hier sehr familiär und persönlich ist, was ich sehr schätze.

Klein aber fein

Wirtschaftsingenieurwesen

3.0

Das Studium ist abwechslungsreich durch mindestens 1 Praktikum pro Semester.
Die Organisation ist nicht immer die beste, doch da die Uni sehr klein ist, kann man die Profs und Mitarbeiter sehr einfach erreichen und schnell einen Termin für persönliche Gespräche finden.
Man kommt problemlos in den gewünschten Kurs rein da die Räume genügend Platz finden. Und selbst wenn es einmal nicht reicht, dann wird dafür gesorgt, dass beim nächsten Mal ein größerer Raum zu Verfügung steht. Die Ausstattung und die Räumlichkeiten der Uni sind manchmal sehr alt und abgenutzt aber dennoch in Ordnung.

Sehr viele Praktika

Chemie

3.8

Große Praxisnähe, d.h. Umsetzung des gelernten in Laborversuchen. Die Uni ist zwar relativ klein, allerdings kennt man daher jeden seiner Kommilitonen und Dozenten, bzw. Kennen die Dozenten einen, wodurch individuelle Betreuung möglich wird.
Vorlesungszeit und Prüfungsvorleistung überschneiden sich selten, allerdings ist der Prüfungszeitraum Recht lang, sodass gerade zwischen Winter- und Sommersemester kaum Friedrich Zeit ist, wenn noch Praktika anstehen bzw. Viele Prüfungen zu schreiben sind.

Die Top-Uni für Geowissenschaften

Geowissenschaften

3.3

Kleine Uni mit Familiären Umgang. Eine der besten Unis im Bereich Geowissenschaften. Leider einige Mängel was das organisatorische angeht, ansonsten super. In Freiberg selbst ist nicht viel los, aber es hat alles was man als Student braucht, vor allem günstigen Wohnraum.

Vielfältig und interessant

Fahrzeugbau: Werkstoffe und Komponenten

4.8

Das Studium ist anspruchsvoll aber fair. Der Betreuungsschlüssel ist unschlagbar gut, wir waren 8 Erstis und sind dementsprechend in manchen Vorlesungen mittlerweile zu sechst.
Der Vorteil an Fahrzeugbau: Man kann an verschiedenen Instituten Wahlpflichtmodule absolvieren und sich dadurch sehr individuell vertiefen. Generell ist der ganze Studiengang interdisziplinär zwischen Maschinenbau und Werkstoffwissenschaft & - Technologie.
Allerdings heißt der Studiengang nicht Fahrzeugt...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr praxisorientiert

Verfahrenstechnik

4.5

Kurze Wege, gutes Lehrmaterial, guter Kontakt, nettes Studentenleben,
gute Mensa. Freiberg hat eine sehr lange Tradition, deshalb wird man als Student auch sehr gut aufgenommen. Die Vorlesungen sind sehr inhaltsreich, die Professoren "hautnah" mit den Studierenden verbunden. Es ist alles sehr gut organisiert und auch das Studentenleben kommt nicht zu kurz. Das Studentenwohnheim ist o.k.,wer meckert, ist selbst dran schuld. Auch das Umfeld der Stadt ist sehr schön und leicht zu erkunden.

Lieber nicht hier studieren

Betriebswirtschaftslehre

2.2

Bevor ich mein Studium hier angefangen habe, habe ich mir hier auch die Bewertungen durchgelesen, aber die damals vielen negativen Kommentare nicht ernstgenommen.
Ich rate jedem ab, an der tu Freiberg BWL oder Business and Law zu studieren. Hier geht es nicht um Wissen und gute Noten, sondern um das reine Bestehen. Ziel: keine Exmatrikulation.
Ja, an anderen Universitäten ist es sicherlich auch sehr viel Stoff und es gibt den ein oder anderen "schlechten" Professoren.
Wenn Durchschnitte von Klausuren die besser als 4,0 sind als Seltenheit angesehen werden, dann sollte man sich aber mal Gedanken machen. Zudem gibt es keinen Gegenwert zu diesem "strengen und anspruchsvoll n" verhalten der Professoren. Wie beispielsweise Image der Uni oder gute, anwendbare Vorlesungsinhalte.

Familiär, kollegial, freundlich

Angewandte Naturwissenschaft

4.2

In Freiberg kann man gleich alle 3 Naturwissenschaften auf einmal studieren und besonders die Kombinationen aus ihnen kennenlernen, was diesen Studiengang so einmalig macht. Die sehr familiäre Atmosphäre hilft einem, um entspannt ins Studium starten zu können. Mit etwas Fleiß gelangt man zu einem Abschluss, mit dem sehr viele Möglichkeiten in der Berufswelt hat.

Nur der Ruf vergangener Zeiten ist geblieben...

Geowissenschaften

1.3

Im Vergleich zu anderen Hochschulen könnte das Niveau der Lehrveranstaltungen höher sein. Anstatt Kurse anzubieten, die über ein Semester laufen, werden nur Kompaktworkshops angeboten. Statt Solidarität unter Studenten zu fördern, ist sich jeder selbst der Nächste. Später trifft man dann diese Leute in Betrieben, Forschungseinrichtungen (Albtraum!).

Ein Studiengang für naturwissensch. Interessierte

Angewandte Naturwissenschaft

4.3

Super Studiengang, wenn man sich nicht zwischen Chemie, Physik und Biologie entscheiden kann und gerne alles machen möchte und sich später in eine Richtung spezialisieren möchte.
Die Professoren nehmen sich gerne Zeit, wenn man Fragen hat.
Es ist ein Studiengang, wo man schnell seine Komilitonen kennen lernt!

Naturwissenschaften in Freiberg? - Gerne wieder!

Angewandte Naturwissenschaft

4.3

Freiberg ist eine kleine Stadt, die aber durch ihre hohe Studentendichte ausreichend Abwechslungen und Ablenkungen vom Studienalltag bietet. Der Studiengang Angewandte Naturwissenschaft ist nicht so groß, was eine optimale Betreuung durch die Dozenten ermöglicht. Die über alle Naturwissenschaften (Chemie, Physik, Biologie) verteilten Pflichtmodule schaffen einen guten Überblick über die verschiedenen Fachrichtungen, so dass man sich (insbesondere im Master) für das Fachgebiet entscheiden kann, was einem am meisten interessiert. Mit Zahlreichen Wahlpflicht und freien Wahlmodulen kann man sein Studium auf seine induviduellen Interessen anpassen.

Drei zum Preis von Einem

Angewandte Naturwissenschaft

4.5

Chemie, Physik und Bio gleichzeitig zu studieren ist unmöglich? Nein, sagt die TU Freiberg - der Studiengang Angewandte Naturwissenschaften soll genau das ermöglichen, wo man im Laufe des Studiums alle drei großen Teilgebiete zu spüren bekommt und somit ein großes Allgemeinwissen für zukünftige Forschungstätigkeiten aufbaut. Ab dem 5ten Semester gibt es die Möglichkeit sich in eine biologische oder physikalische Richtung zu spezialisieren und wenn man nicht mit dem Master in diesem Studiengang f...Erfahrungsbericht weiterlesen

Hart, aber fair

Angewandte Naturwissenschaft

4.7

Das NAT-Studium fördert und fordert.
Gefördert werden: verknüpfendes und auch stark abstraktes Denken, eigenständiges Arbeiten genauso wie das Funktionieren als Team, sowohl Gedächtsnis als auch Improvisationstalent, handwerklich-technisches Geschick, Präsentationsfähigkeit und öffentliches Reden, sowie Softwarekompetenz. Ach ja , und nachher hat man einen ziemlichen vielschichtigen Eindruck von Chemie, Bio und Physik. Außerdem erkennen viele erst im NAT-Studium, welche naturwissenschaftl...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interdisziplinär, aktuell und bestens betreut

Angewandte Naturwissenschaft

4.7

Im Studiengang Angewandte Naturwissenschaften habe ich die Grundlagen in der Chemie, Physik und Biologie gelernt und mich nach der Einführungsphase im Bereich Biotechnologie vertieft. Dadurch habe ich erst alle Bereiche kennenlernen können, um mich dann für das zu entscheiden, was mir am meisten liegt. Durch die vielen Laborpraktika habe ich schon früh eigene Erfahrungen sammeln können. Die Organisation ist dabei sehr gut, sodass in jedem Seminar und Praktikum genug Plätze für alle vorhanden sin...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvoller Master mit besten Perspektiven

Betriebswirtschaftslehre

4.3

Hallo, hiermit möchte ich zukünftigen Masterstudenten der BWL meine Erfahrungen mit der TU Freiberg schildern.

Der Master besteht aus zwei Pflichtmodulen (12 LP), einer wählbaren Vertiefungsrichtung mit sechs Modulen und Seminararbeit (40 LP), einem Wahlpflichtmodul Recht (6 LP), weiteren Wahlpflicht-/freien Wahlmodulen (42 LP), sowie natürlich der Thesis (20 LP). Dafür sind insgesamt vier Semester vorgesehen. Entschieden hatte ich mich für die Vertiefung "Accounting and Finance";...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvolle Ingenieurausbildung

Verfahrenstechnik

3.8

Gute, breite Ausbildung in Ingenieurtechnischen Grundlagen, sehr Chemielastig, viele Vertiefungsrichtungen möglich, guter Kontakt zu Dozenten und Professoren, schnelle und unkomplizierte Hilfe, sehr praxisnahe Ausbildung, teilweise sehr anspruchsvolle Vorlesungen

Ich weiß jetzt was ich will!

Wirtschaftsingenieurwesen

3.2

Ich habe mit der Einstellung "mal schauen ob es was für mich ist" das Studium begonnen. Nun bin ich im 3.Semester und weiß dass ich es weiterhin studieren will. Ich weiß, dass ich vielleicht mehr lernen sollte, vorallem außerhalb der Prüfungszeit, aber neue Freunde zu treffen, finde ich genauso wichtig. Und genau das ermöglicht mir mein Studiengang auch. Ich habe viele durch die Praktika kennengelernt. Und genügend freie Zeit habe ich auch. An sich bin ich sehr zufrieden!

Spannender, kleiner Studiengang

Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie

4.2

Ich habe gute Erfahrungen mit meinem Studiengang gemacht. Da wir ein sehr kleiner Studiengang sind, ist alles sehr persönlich. Jeder kennt jeden und man ist mehr als nur eine Nummer auf einem Blatt Papier. Wenn man Probleme hat, kann man sich jederzeit an die Dozenten oder Kommilitonen wenden und kann sich sicher sein, dass einem geholfen wird. Ich könnte mir keine bessere Atmosphäre für mein Studium vorstellen und kann es jedem weiteremphelen, der sich für eine Kombination aus Mathematik, Bergbau und Informatik interessiert.

Globale Geologie in einem Hörsaal

Geowissenschaften

4.7

Abhängig von der Vertiefung kann man sich stark spezialisieren, auch wenn es in den Geowissenschaften heißt, nicht nur in eine Richtung zu gehen sondern auch über den Tellerrand zu blicken und interdisziplinär zu arbeiten.
Der Anspruch ist in Freiberg sehr hoch, was aber nicht negativ ist. So werden sich die reinhängen, die auch wirklich in der Geologie sein wollen.
In den Seminaren, die im Master belegt werden sollen sind meist ausreichend Plätze vorhanden und die Lehrmittel sind modern, manchmal wird aber auch OldSchool Technik eingesetzt wie Diaprojektoren, was dem Ganzen einen gewissen Charme gibt.
Die Dozenten sind durchweg kompetent und haben auch abseits der Lehrveranstaltungen ein offenes Ohr. Durch die im Vergleich zu Berlin geringe Anzahl an Studenten in dem Studiengang ist die Atmosphäre deutlich familiärer und persönlicher.

Verteilung der Bewertungen

  • 7
  • 106
  • 78
  • 23
  • 6

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 220 Bewertungen fließen 142 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 59% Studenten
  • 23% Absolventen
  • 17% ohne Angabe