TU Bergakademie Freiberg

Technische Universität Bergakademie Freiberg

tu-freiberg.de

246 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Anspruchsvoll, aber interessant

Chemie

4.2

Viel zu lernen, sehr zeitintensiv. Lehrveranstaltungen gut organisiert, Stundenplan vorgegeben, ausreichend Plätze in allen Veranstaltungen, kompetente Dozenten, meist gut zum mitschreiben. Durch kleine Uni direkter Kontakt zu lehrenden und Betreuern des Praktikums, welches zeitintensiv, aber gut organisiert ist.

Studium ja - Lernen fürs Leben nein

Betriebswirtschaftslehre

3.5

An der TU Freiberg kann man gut studieren! Man hat gute Dozenten (viele die aus dem Berufsleben kommen) und man hat sicherlich so nahezu alle Basic Inhalte die das Betriebswirtschaftsstudium dieser. Die TU ist tendenziell eher für Ihre Science-Studiengänge bekannt und darin auch sehr gut! Bei den Inhalten für das Betriebswirtschaftsstudium fehlen so ein bisschen die "interessante" Inhalte. Die wo man das Gefühl hat, man lernt da wirklich was fürs Leben.
Ich pendel immer von Dresden nach Freiberg. Mit dem Campusleben habe ich mich daher eher nicht beschäftigt.

Flexibel zu gestalten, man kann seinen Weg gehen

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Gute Dozenten, die ihren Studenten weitere Möglichkeiten bieten können. Viele Möglichkeiten neben dem Studium sich zu entwickeln.
Prüfungsamt sehr freundlich und hilft immer sofort.
Spazieren muss man mögen, da der campus in der ganzen Stadt verteilt ist.
In der neuen cafeteria gibt es super Kaffee

Das Informatikstudium für Allrounder

Angewandte Informatik

4.5

Ich studiere nun im 5. Semester im Studiengang Angewandte Informatik und möchte einen kleinen Überblick geben, was mögliche Studienanfänger erwartet.

Zunächst einmal ist das Studium sinnvoll gegliedert. Im Bereich Mathematik finden sich sowohl die üblichen Grundlagen (Höhere Mathematik), als auch speziell auf den Studiengang zugeschnittene Angebote. Besonders die Module Grundlagen der Diskreten Mathematik und Algebra 1 und 2 glänzen hier durch sehr gute persönliche Betreuung.
Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr einseitige Ausrichtung

Verfahrenstechnik

2.7

Das Musterstudium ist nach der Richtungswahl sehr speziell. Bei Energieverfahrenstechnik wird nahezu nur auf Kohle eingegangen. Vorlesungen zu regenerative Energieträger finden kaum statt. Dasselbe bei der chemischen Verfahrenstechnik: Da ist alles auf Katalyse ausgelegt. Daher, egal welche Vertiefungsrichtung man wählt: sehr eintönig und nicht breit genug aufgestellt. Bei Studenten die ihren Bachelorabschluss an anderen Universitäten erworben haben bekommen eine Unmenge an Auflagen aus dem Bach...Erfahrungsbericht weiterlesen

Das Richtige für naturwissenschaftlich Begabte

Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie

5.0

Der Studiengang ist sehr interressant und mach richtig Spaß die Leute sind nett und die Dozenten sehr persönlich und offen. Durch die kleine der Uni hat man ein gutes Verhältnis zu den Professoren und kann sie immer fragen. Und Gruppen von max 30 Leuten erleichtern das Lernen.

Anspruchsvolle, aber sehr persönliche Ausbildung

Wirtschaftsingenieurwesen

4.2

Der Master Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Freiberg ist besonders im technischen Bereich anspruchsvoll und mit einer reinen Ingenieursausbildung vergleichbar.
Der Studienverlauf ist durchdacht und ermöglicht spezialisierte und zum Teil einzigartige Vertiefungen im technischen Bereich. Der Master baut auf dem gleichnamigen Bachelor in Freiberg auf, auch die Grundlagen für die Vertiefungen werden bereits im Bachelor gelegt. So entsteht ein nahtloser Übergang.
Durch kleine Gruppen (meine kleinste Vorlesung bestand aus 4 Studenten, wenn alle anwesend waren) ist die Kommunikation mit den Dozenten ständig möglich. Durch die persönlichen Kontakte herrscht auf dem Campus eine tolle Studienatmosphäre.

Sehr zu empfehlen!

Wirtschaftsingenieurwesen

4.2

Die TU Freiberg ist eine traditionsreiche und dennoch moderne Universität, die sich älteste Technische Universität Deutschlands nennen darf.
Ihr Energie- und Ressourcenprofil macht sie zu einer wichtigen Lehrstätte für die Leute, die die zukünftigen Entwicklungen im Bereich von Materialien, Energie, Versorgung etc. weltweit mitgestalten wollen.
Gerade im Studium des Wirtschaftsingenieurwesens bietet die TUBAF eine überaus breite Spezialisierungsmöglichkeit, von Geotechnik/Bergbau,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Tolle Betreuungsverhältnisse

Wirtschaftsingenieurwesen

4.2

Die TUBAF ist eine kleine Uni, hat dafür aber eine außerordentliche Forschungsstärke und große Tradition. Das Betreuungsverhätnis Professor-Student ist traumhaft, und vor allem im Wirtschaftsingenieurwesen ist eine große Vielfalt an technischen Vertiefungsrichtungen möglich, wie z.B. Geotechnik/Bergbau, Rohstoffgewinnung, Infrastrukturmanagement, Maschinenbau, Werkstofftechnik oder Verfahrenstechnik.

BWL für Fortgeschrittene

Business and Law

4.3

BWL allein war mir zu allgemein, deshalb Business and Law. Die Studieninhalte sind identisch, bis auf die zusatzsemester. Mich stört nur, dass ich zwei Bachelorarbeiten schreiben muss. Im allgemeinen finde ich alles sehr interessant und abwechslungsreich. Mit ein paar praxisnahen Einsätzen, die man sich selbst dazustellen muss, ist es ein super Studiengang!

Super Studiengang, aber auch sehr schwer

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Die Lehrveranstaltungen sind schon auf einen hohen Niveau, man muss neben den Vorlesungen viel Zeit investieren, wenn man gute Noten möchte. Da es ein beliebter Studiengang ist, muss man gute Noten haben um später einen guten Job zu bekommen. Umso mehr Studenten, desto größer die Konkurrenz!

Anspruchsvoll, unbürokratisch, direkter Draht

Angewandte Mathematik

4.3

Das Mathematikstudium an der TU Bergakademie Freiberg kann ich jedem empfehlen, der Interesse an einem Studium in allen Bereichen der Mathematik sucht und darauf aufbauend sich spezialisieren möchte, ohne allzu sehr festgelegt zu sein. Außerdem kann man jedem nur raten, der kleine Kurse und einen direkten Draht zu den Professoren und Übungsleitern sucht, sein Studium in Freiberg zu beginnen. Und wer sich vorstellen kann, für ein Semester, ein Jahr oder länger ins Ausland zu gehen, findet bei den Professoren in Freiberg immer ein offenes Ohr und es werden schnell und unbürokratisch Kontakte und Beziehungen zu den jeweiligen Instituen im Ausland aufgebaut.

Vielfältiges Studium

Betriebswirtschaftslehre

3.3

Das Studium ist sehr vielfältig. Man lernt viele Bereiche der Betriebswirtschaftslehre und auch der Volkswirtschaftslehre kennen.
In den Vertiefungsrichtungen, kann man dann die Richtung weiterverfolgen, die einem am meisten liegen bzw. die einen am meisten interessiert.

Die beste Zeit meines Lebens

Angewandte Mathematik

Bericht archiviert

Ich würde immer wieder Mathematik in Freiberg studieren.
Langeweile kam bei den vielen Partys, Sportmöglichkeiten und Veranstaltungen nie auf. Alles lag nah beieinander, so dass man keine großen Wege zurücklegen musste.
In den Vorlesungen wurde man gefordert und ich habe sehr viel gelernt. Es gab ein breites Kursangebot und man konnte Vorlesungen aus vielen verschiedenen Fachgebieten wählen.
Die Betreuung durch die Professoren und anderen Universitätsmitarbeiter war an so einer kleinen Uni optimal. Wir waren wenige Studenten in unserem Studiengang, so dass wir ein sehr enges Verhältnis untereinander hatten, aber auch die Professoren waren jederzeit ansprechbar.
Der einzige kleine Kritikpunkt ist, dass wir schlecht auf die Arbeitswelt vorbereitet wurden. Nach dem Studium war die Arbeitssuche schwierig, da man nicht wusste, was man mit seinem Studium alles machen kann. Hier hätte ich mir mehr Prxisorientierung gewünscht.

Mathematikstudium im familiären Umfeld

Angewandte Mathematik

Bericht archiviert

Der Studiengang "Angewandte Mathematik" in Freiberg profitiert sehr von der geringen Größe der Universität. Die Seminarräume sind schnell erreichbar, die Wege zum persönlichen Gespräch mit den Dozenten kurz. Der Verlauf ist modularisiert, was eine bessere Ausrichtung des Studiums an seine persönlichen Präferenzen zur Folge hat.
Die mathematischen Vorlesungen wirken daher oft wie Privatunterricht, besonders im Hauptstudium. Dadurch bestand auch die Möglichkeit im persönliche Gespräch mit d...Erfahrungsbericht weiterlesen

Geniales Studium

Angewandte Mathematik

Bericht archiviert

Das Studium hier ist der Wahnsinn.

Die Gruppen sind klein und somit kommt man immer hinterher. Man wird einfach nicht vergessen, auch wenn man nicht so schnell wie andere ist.

Beim Studienverlauf kann man sich weit außerhalb des Fensters lehnen und es werden auch Anwendungsfächer akzeptiert, die nicht im Modulhandbuch stehen. Das war super.

Freiberg ist als Stadt auch nicht schlecht. man kann alles erlaufen und es gibt genügend Dinge, die man abends nach der letzten Vorlesung noch machen kann. Dadurch hat man auch Freunde außerhalb des eigenen Studienganges.

WGs gibt es auch zu genüge, so dass es nicht zu teuer ist, hier zu wohnen.

Kleine, aber feine Hochschule

Angewandte Naturwissenschaft

Bericht archiviert

Freiberg als Hochschulstandort ist zwar wenig bekannt, trotzdem zu empfehlen. Es gibt viele seltene Studiengänge (Angewandte Naturwissenschaft, Geotechnik-Bergbau), wodurch die Hochschule auch internationaöl immer mehr an Bedeutung gewinnt. Auch sind die Lebenserhaltungskosten studentenfreundlich.

Studium mit fast familiären Betreuungsverhältnis

Angewandte Mathematik

Bericht archiviert

Der Studiengang Angewandte Mathematik ist ein Diplom-Studiengang und damit nahezu einzigartig. Im Grundstudium wird ein breites Grundlagenwissen in den verschiedenen Disziplinen (Numerik, Optimierung,...) vermittelt mit einem relativ großen Informatik-Anteil. Im Hauptstudium gibt es ein großes Angebot an Vertiefungsrichtungen, die man nach seinen eigenen Interessen wählt. Insgesamt ist der Studienablaufplan durchdacht und sehr gut strukturiert. Die Räumlichkeiten sind modern und das Betreuungsverhältnis Student-Dozent ist unschlagbar!

Anspruchsvoll

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Interessante Fächer und nette Kommilitonen. Allerdings ist es in manchen Fächern fast unmöglich eine Note mit einer eins vor dem Komma zu bekommen, da man in diesen einfach nur über 300 Folien auswendig lernen muss. Da wird dann in der Prüfung eben beispielsweise genau die Definition oder der Stichpunkt von Seite 243 abgefragt. Wenn man dann den Inhalt in eigenen Worten erklärt, gibt es schonmal den ein oder anderen Punkt weniger...Dies ist aber nicht in allen Fächern so, wirft einem für den Notendurchschnitt allerdings den ein oder anderen Stein in den Weg...

Naturwissenschaftlich begründet

Geoökologie

Bericht archiviert

Geoökokogie ist eine sehr interdisziplinäre Disziplin und lebt davon. Besonders die Zusammenhänge der einzelnen Teilgebiete sind für mich interessant gewesen und die Vorgänge im ganzen betrachten zu können. Die Universität bietet vielfältige Möglichkeiten und durch eine intensive und persönliche Betreuung lernt man in einem angenehmen Umfeld.

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 119
  • 87
  • 25
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 246 Bewertungen fließen 153 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 59% Studenten
  • 22% Absolventen
  • 19% ohne Angabe