Studiengangdetails

Das Studium "Betriebswirtschaftslehre" an der staatlichen "TU Bergakademie Freiberg" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Freiberg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 24 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.0 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 146 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Organisation bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
78% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
78%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Freiberg

Letzte Bewertungen

3.7
Tina , 17.05.2018 - Betriebswirtschaftslehre
2.2
Lea , 14.02.2018 - Betriebswirtschaftslehre
3.2
Luisa , 11.10.2017 - Betriebswirtschaftslehre

Allgemeines zum Studiengang

Das generalistisch angelegte Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bereitet Dich auf vielfältige Aufgabenbereiche in der Wirtschaft vor. Das bei deutschen Studenten überaus beliebte Studienfach vermittelt zum Beispiel Marketing- und Managementkenntnisse, Fachwissen im Rechnungswesen und in der Volkswirtschaftslehre. Arbeit finden Absolventen eines BWL Studiums in zahlreichen Wirtschaftsbranchen.

Betriebswirtschaftslehre (BWL) studieren

Alternative Studiengänge

Betriebswirtschaftslehre
Bachelor of Arts
Hochschule Magdeburg-Stendal
Infoprofil
BWL - Asienmanagement
Master of Arts
Hochschule Ruhr West
General Management (BWL)
Master of Science
PFH – Private Hochschule Göttingen
Betriebswirtschaftslehre
Master of Science
BTU Cottbus-Senftenberg
Betriebswirtschaftslehre
Bachelor of Arts
Hochschule Bochum

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Definitiv mehr als nur eine Notfalllösung

Betriebswirtschaftslehre

3.7

Ich bin aus einem anderen Studiengang zu BWL gewechselt und bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Ich kann vieles von zuhause aus lernen, da ich absolut nicht der Lerntyp “Hören” bin und zusätzlich große Konzentrationsprobleme habe, fällt es mir unheimlich schwer, in Vorlesungen durchgängig zuzuhören. Das ist hier an vielen Stellen auch nicht notwendig.
Uniausstattung ist okay, wenn der Lessingbau weg ist und die Fakultät endlich in den neuen Hörsaalkomplex gezogen ist, gibts da dann auch 5 S...Erfahrungsbericht weiterlesen

Lieber nicht hier studieren

Betriebswirtschaftslehre

2.2

Bevor ich mein Studium hier angefangen habe, habe ich mir hier auch die Bewertungen durchgelesen, aber die damals vielen negativen Kommentare nicht ernstgenommen.
Ich rate jedem ab, an der tu Freiberg BWL oder Business and Law zu studieren. Hier geht es nicht um Wissen und gute Noten, sondern um das reine Bestehen. Ziel: keine Exmatrikulation.
Ja, an anderen Universitäten ist es sicherlich auch sehr viel Stoff und es gibt den ein oder anderen "schlechten" Professoren.
Wenn Durchschnitte von Klausuren die besser als 4,0 sind als Seltenheit angesehen werden, dann sollte man sich aber mal Gedanken machen. Zudem gibt es keinen Gegenwert zu diesem "strengen und anspruchsvoll n" verhalten der Professoren. Wie beispielsweise Image der Uni oder gute, anwendbare Vorlesungsinhalte.

Erfolg durch Fleiß

Betriebswirtschaftslehre

3.2

Der Studiengang ist sehr anspruchsvoll, besonders in den Bereichen Mathematik und Volkswirtschaftslehre. Mit viel Fleiß, einigen Vorkenntnissen und Ausdauer ist das Studium dennoch zu schaffen. Ich finde es gut dass der Abschluss ein höherer ist als an anderen Uni‘s an denen man auch BWL studieren kann. (Bachelor of Science)

Gutes Studium mit Verbesserungspotential

Betriebswirtschaftslehre

3.2

Das Studium an der TU Freiberg hat mir insgesamt gut gefallen. Durch die im Vergleich zu anderen Unis überschaubare Größe kann man öfter Fragen stellen und die Dozenten direkt ansprechen. Das ist ein wesentlicher Vorteil. Nachteilig empfunden habe ich jedoch den geringen Praxisbezug. Es werden Lehrinhalte vermittelt, die bereits zuvor von den Professoren als nicht praxisrelevant eingestuft werden. Teilweise müssen Formeln auswendig gelernt werden usw. Hier hätte ich mir mehr Vorbereitung auf die Praxis gewünscht.

Studieren in Freiberg an der TU Bergakademie

Betriebswirtschaftslehre

3.8

Das Studienleben in Freiberg ist sehr entspannt. Die Uni ist zwar klein aber somit kennt man sich unter einander und das erleichtert das Studieren. Auch die Dozenten und Proffs nehmen sich Zeit für ihre Studenten und sind stets bemüht sich zu verbessern. Die Tu bemüht sich immer um neue Seminare und Kolloquien mit interessanten Themen.

Freiberg, unbekannt und vielseitig

Betriebswirtschaftslehre

2.7

Freiberg,eine äußerst hübsche Studentenstadt,kann in Sachen BWL nicht so sehr Punkten wie erwartet.
Da es keinen NC gibt wird es durch einen umfangreichen Stoff und schwere Prüfungen ausgeglichen. Die Professoren geben sich nur vereinzelt Mühe den Studenten etwas zu vermitteln. Natürlich gibt es hier auch tolle Professoren die sich für Studenten einsetzen,tolle Exkursionen planen und den Lerninhalt super vermitteln können. Jedoch gibt es auch solche die mit, so wirkt es auf mehrere Studenten, diesen etwas "reindrücken" möchten. Die Veranstaltungen in Freiberg sind wenige, Aber es wird sich wirklich angestrengt eine schöne Feier zu gestalten.
Die Mensa ist wirklich nicht die Beste,allerdings hört man tatsächlich von wenigen Mensen, die gut sein sollen.
Die Bibliothek ist unterdurchschnittlich,es gibt nicht ausreichend Platz und die Luft ist oft als würde man ersticken,es wird aber eine neue,größere gebaut, von der ich vermutlich leider nicht mehr profitieren kann.

Ernüchternd

Betriebswirtschaftslehre

1.8

Leider ist das Studium sehr undurchsichtig. Der vorgegebene Studienverlauf ist unvorteilhaft, es gibt Module, die aufeinander aufbauen oder sehr ähnliche Inhalte haben und sich daher anbieten in einem Semester zu belegen, im Ablaufplan liegen sie leider mehrere Semester auseinander.
Insgesamt gibt es leider nur wenige Professoren und Übungsleiter, bei denen man das Gefühl hat, dass sie mit Freude dabei sind und wirklich was vermitteln wollen. Man bekommt immer wieder Stolpersteine in den...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium ja - Lernen fürs Leben nein

Betriebswirtschaftslehre

3.5

An der TU Freiberg kann man gut studieren! Man hat gute Dozenten (viele die aus dem Berufsleben kommen) und man hat sicherlich so nahezu alle Basic Inhalte die das Betriebswirtschaftsstudium dieser. Die TU ist tendenziell eher für Ihre Science-Studiengänge bekannt und darin auch sehr gut! Bei den Inhalten für das Betriebswirtschaftsstudium fehlen so ein bisschen die "interessante" Inhalte. Die wo man das Gefühl hat, man lernt da wirklich was fürs Leben.
Ich pendel immer von Dresden nach Freiberg. Mit dem Campusleben habe ich mich daher eher nicht beschäftigt.

Vielfältiges Studium

Betriebswirtschaftslehre

3.3

Das Studium ist sehr vielfältig. Man lernt viele Bereiche der Betriebswirtschaftslehre und auch der Volkswirtschaftslehre kennen.
In den Vertiefungsrichtungen, kann man dann die Richtung weiterverfolgen, die einem am meisten liegen bzw. die einen am meisten interessiert.

BWL in Freiberg

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

In Freiberg ist es durchaus recht anspruchsvoll zu studieren. Als ich mich für den Standort entschieden habe war ein Grund die Nähe zu den Dozenten aufgrund der doch recht kleinen Uni. In meinem Fachgebiet spürt man davon jedoch leider nichts. Oft lief die Kommunikation undurchsichtig und die Organisation der Lehrveranstaltungen schwer nachvollziehbar ab. So gibt es Kurse, die im Internet anders angesetzt sind als sie der Dozent tatsächlich ausführt. Bei Nachfrage wird man wiederum aufs Internet verwiesen usw. Viele kleine Dinge die einem das Studium daher erschweren lassen sich in der hohen Quote an Studis erkennen, die ihr Studium abbrechen oder nicht in der vorgesehenen Regelstudienzeit schaffen. Wahlpflichtmodule ohne Wahlmöglichkeit, angepriesene Zusatzkurse, die man aber nicht anrechnen lassen kann und mangelnde Toleranz in vielen Gebieten. Das muss nicht sein.

  • 1
  • 2
  • 14
  • 6
  • 1
  • Studieninhalte
    3.4
  • Dozenten
    3.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    2.6
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    2.6
  • Gesamtbewertung
    3.0

Von den 24 Bewertungen fließen 9 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 78% empfehlen den Studiengang weiter
  • 22% empfehlen den Studiengang nicht weiter