Hochschule Koblenz

University of Applied Sciences

www.hs-koblenz.de

761 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Positive Erfahrungen

Soziale Arbeit

4.2

Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht. Vieles, was ich im Studium mitbekommen habe, konnte ich in der Praxis ausbauen beziehungsweise anwenden. Ich habe viele neue und interessante Themen gehört aber auch vieles was ich nicht so wichtig fand. Manche Themen waren was öde bzw. öde vorgetragen.

Ganz gute Erfahrungen

Soziale Arbeit

4.0

Die Module sind gut nur die Organisation lässt zu wünschen übrig. Auch das nach dem PSS auf jeden Fall noch 3 Semester gemacht werden müssen wegen der Projektwerkstatt finde ich nicht flexibel genug. Es sollte ein Kurs angeboten werden in dem es in 2 Semestern möglich ist.

Dozenten gut - Organisation Katastrophe!

Business Administration

3.2

Die meisten Dozenten sind wirklich sehr gut und haben viel Wissen jedoch ist die Organisation die reinste Katastrophe, unstrukturiert bis zum Anschlag, dazu sind die wissenschaftlichen Mitarbeiter noch unfreundlich obendrauf! Selbst erhält man keine ausreichende Information aber wenn etwas vom Studenten gefordert wird, muss alles makellos sein.

Verbesserungswürdig

Soziale Arbeit

3.2

Leider geht es in diesem Studium immer nur um Leistung, Leistung, Leistung. Die Inhalte werden sehr kompakt in einem Seminar zusammen gefasst, obwohl man aus dem Inhalt zwei Seminare hätte draus machen können. Die Inhalte werden dann für die Prüfungsleistungen gelernt, aber man hat das Gefühl bei Studienabschluss nicht wirklich viel mitgenommen zu haben.

Vielfältig

Wirtschaftsingenieurwesen

4.0

Interessanter Studiengang, da viele Bereiche zusammengeführt werden. Man sammelt verschiedene Kompetenzen. Mehr Technik als Wirtschaft, was gut ist. Aber nicht so leicht wie anfangs gedacht. Manchmal kompliziert von der Struktur, da man in drei verschiedenen Fachbereichen ist.
Leider geringe Frauenquote.

Gute Erfahrungen

Business Administration

4.0

Ich finde ihn sehr gut und auch anspruchsvoll. Man wird animiert sein bestes zu geben und es wird sich um einen gekümmert.
Die Dozenten sind sehr kompetent und können den Stoff in der Regel gut und verständlich vermitteln, was sehr wichtig ist.
Es werden Lernmittel benutzt wie z.B. die Online Platform Olat, wo die benötigten Materialien hochgeladen werden ebenso wie die verschiedenen Varianten in der Vorlesung, egal ob PowerPoint Präsentation oder Tafel. Es wird alles benutzt in dem richtigen Maß. 

 

Familiäres, professionelles Umfeld

Betriebswirtschaftslehre (BWL)

3.8

Im BWL Master lernt man in kleinen Seminaren mit vielen praxisnahen Gruppenarbeiten vor allem Inhalte in der gewählten Vertiefungsrichtung. Man kann in den meisten Modulen zwischen mehreren Veranstaltungen wählen. Die Dozenten haben immer ein offenes Ohr und gehen auf Fragen und Anregungen ein.

Viel Arbeit

Architektur

4.2

Viel Arbeit, aber auch viel Spaß und wenige negative Erfahrungen.
Es gibt leider zu wenig Arbeitsplätze, aber auch das soll sich bald ändern.
Der Aufwand für die einzelnen Fächer ist hoch, aber es ist alles zu bewältigen, wenn man nicht alles aufschiebt.

Sehr gut, sehr vielfältig

Soziale Arbeit

4.5

Im Studiengang Soziale Arbeit werden die verschiedensten Bereiche beleuchtet und können vertieft werden. Die Organisation ist soweit in Ordnung, und man kann sich gut mit den Veranstaltungen organisieren.
Die prakische Vorbereitung ist ebenfalls vielfältig und reicht vom kleinen Praktikum über ein grosses bis hin zum Projekt.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Studiengang und der Hochschule.

Gute Grundlage

Business Administration

3.8

Bin nun im 2. Semester und ich finde die Studieninhalte angemessen. Die Professoren sind größtenteils Nett und gehen auch auf individuelle Fragen ein. Auch die Prüfungen sind fair gestellt. An der Hochschule fühle ich mich wohl und das Essen in der Mensa ist auch super!

Nichts für schwache Nerven

Architektur

3.0

Man benötigt ein sehr starkes Zeitmanagement und viel Ausdauer um den Studieninhalten gerecht zu werden. Aber wer es will, wird es auch schaffen.
Fingerspitzengefühl im Modellbau notwendig. Ebenfalls das Verständnis für Kultur, Menschsein und Sachlichkeit.

Gute Entscheidung

Informationstechnik

4.3

Wer sich für Technik interessiert ist hier bestens aufgehoben! Mathe und Physik sollten keine Fremdwörter für die Studieninteressierten sein!
Die Labore sind bestens ausgestattet und man kann dort viel ausprobieren und selbst erforschen. Die beste Entscheidung die ich hätte treffen können.

Sehr lehrreich und persönlichkeitsbildend

Soziale Arbeit

3.5

Durchweg gut, alle Wunschkurse konnten belegt werden, wenn man selbst etwas flexibel war. Dozentinnen und Dozenten durchwegs sehr zugewandt und verlässlich. Doof: Keine Garantie auf Zulassung zum Masterstudium trotz sehr guten Abschlusses, was ein Jahr und den Kitaplatz kostete. Seminare sehr referatlastig.

Gute Kombination aus BWL und Technik

Wirtschaftsingenieur

3.3

Sehr zu empfehlen, leider etwas unorganisiert, da kein eigener Fachbereich. Hochschule ist modern, meist sehr hilfsbereite Dozenten, Ausnahmen gibt es leider immer. Technisches Vorwissen ist zu empfehlen, BWL nicht so wichtig. Alles in allem Eimer der interessantesten Studiengänge.

Gute Professoren

Maschinenbau

3.7

Die Professoren sind bis auf einige Ausnahmen durchweg sehr gut. Man kann Ihnen jederzeit fragen zur Vorlesung stellen. Zudem sind die Vorlesungen sehr gut gelegt, sprich man hat keine großen Pausen zwischen den einzelnen Vorlesungen. Die Fachschaft ist auch sehr aktiv.

Abwechslungsreich und interessant

Bauwirtschaftsingenieurwesen

3.8

Bauwirtschaftsingenieur ist ein sehr interessanter und vorallem abwechslungsreicher Studiengang, welcher prädestiniert ist für alle die Interesse an der wirtschaftlichen Abwicklung von Bauprojekten haben.
Meiner Erfahrung nach sind die Klausuren aus dem Bereich Bau deutlich anspruchsvoller als die Klausuren aus dem Bereich Wirtschaft. Allerdings ist der Fachbereich Bauwesen aber auch deutlich organisierter. Wann man Probleme oder Fragen hat kann man sich jederzeit an die Professoren wenden. Alles in allem kann ich den Studiengang bauwirtschaftsingenieurwesen sehr empfehlen.

Selbstdisziplin und Teamwork

Business Administration

3.2

Ein guter Studiengang mit vielen Möglichkeiten und Bezug zu Praxisnähe. Die Lehrstoffe werden interessant vermittelt und die Professoren sind kompetent. Es ist ratsam lerngrupppen zu bilden, so sammelt man Kontakte und das lernen und bearbeiten von Materialien wird so leichter und effektiver.

Essen in der Mensa

Bauwirtschaftsingenieurwesen

3.8

Sehr gute Mensa. Unschlagbare Preise und das Essen ist auch meistens genießbar. Das Angebot ist abwechslungsreich und es wird in meinen Augen oft sehr gesund gekocht. Die belegten Brötchen und Backwaren sind lecker, jedoch sehr teuer im Verhältnis zum Mittagsangebot. Zumal hier noch ein Nachschlag an Beilagen geholt werden kann. Die Portionsgrößen schwanken von zu wenig bis so viel, dass man es garnicht schaffen kann. Könnte ausgewogener sein, schließlich bezahlt jeder das selbe. Ansonsten super Mensa und Bistro.

Praxis zählt

Sportmanagement

4.5

Die beiden vorgeschriebenen Practice Projekte lassen die Studieninhalte aller Vorlesungen in die Praxis umsetzen und auch durch viele kleine Gruppenarbeiten beschäftigt man sich mehr mit dem Thema als nur stumpf in einer Vorlesung berieselt zu werden.

Mein Fazit zum Studium in Remagen

Sportmanagement

4.5

Tolle Vorlesungen, vor allem die VWL Vorlesung ist in Erinnerung geblieben. klein aber fein, familiär, Praxisbezogenes Studium, schöne Stadt, gute Ausstattung vorhanden. Zeit für ein Praktikum während des Studiums. Gut mit einem Nebenjob vereinbar. Würde mir mehr Bezug zu digitalen Themen wünschen.

Verteilung der Bewertungen

  • 16
  • 304
  • 376
  • 58
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 760 Bewertungen fließen 452 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 13% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 19% ohne Angabe