HAW - Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

901 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 2 von 46

Breit gefächert

Außenwirtschaft/Internationales Management

3.0

Kommt sehr drauf an wie man selber damit umgeht. Super interessante Inhalte, die Umstände was den Campus und die Lehrenden betrifft gehen sehr weit auseinander. Gerade die Bibliothek erfüllt bei weitem nicht die üblichen Standards von anderen Universitätsbibliotheken. Dennoch würde ich es nicht anders machen.

Ein Studium mit Höhen und Tiefen

Medizintechnik/Biomedical Engineering

4.0

Es gibt ein großes Grundstudium in dem viele Inhalte vermittelt werden. Es wird bei Null angefangen, was alle abholt, allerdings auch keine große Tiefe zulässt.
Im späteren Semester bringen viele Labore und fachspezifische Vorlesungen großen Spaß und auch das Praxissemester gibt einen guten Einblick in das Berufsfeld.

Nicht nur Theorie...

Angewandte Informatik

4.2

... sondern auch gleich in die Praxis thematisch übergreifend umgesetzt als Programm, App oder Webseite. Ebenso wird einem der Einstieg durch angagierte Tutoren erleichtert, da die Vorlesung nochmal von einer anderen Seite betrachtet wird. Die Mensa war akzeptabel, sodass man auch in Ruhe seine freien Zeiten vorort nutzen konnte.

Total cool!

Ökotrophologie

5.0

Das Studium ist mega vielseitig, man macht tolle praktische Dinge, die Lehrveranstaltungen sind so gut wie nie langweilig. Am besten sind die Praktika, in denen man zusammen kocht :-) Die Dozenten können die Lehrinhalte überwiegend super vermitteln. Das Essen in der Mensa ist übrigens auch voll ok.

Viele Fächer überflüssig

Außenwirtschaft/Internationales Management

2.7

- Keine Wahlpflicht Kurse
- coole Internationale Workshops (Los Angeles)
- manche Fächer werden zu intensiv behandelt
- Lage Top
- Campus leben nicht so richtig vorhanden
- nur ein Prüfungstermin
- 50% sehr gute Prof.
- internationales Praktikum
 

Hazard Control - ein grausiger Studiengang

Gefahrenabwehr (Hazard Control)

1.5

Hazard Control/Gefahrenabwehr an der HAW Hamburg ist ein Studiengang, der auf Katastrophen vorbereiten soll, selber jedoch eine ist.
Es muss in zwei „Generationen“ unterschieden werden: Die erste Generation HC (Hazard Control) war eine Kooperation der HAW Hamburg mit der Feuerwehr Hamburg von 2007 bis 2012/2013.
Wintersemester 2013/2014 wurde HC ausgesetzt, um neu zu organisieren, danach begann die zweite „Generation“ HC in Kooperation mit einem Berliner Brandschutzunternehmen.Erfahrungsbericht weiterlesen

Eigenständiges Erarbeiten führt zum Erfolg

Kommunikationsdesign

4.0

Durch vieles notwendiges selbsterarbeiten einiger Inhalte und besonders der Designprogramme kommt man am besten in den Arbeitsflow der Programme. Es wird einem nicht in Frontalunterricht alles vorgekaut, sondern es heisst learning by doing! Im kreatischen Studium perfekt.

Interessant, spannend und echt hart

Bekleidung - Technik und Management

3.5

Das Studium im Bereich BTM verlangt mir sehr viel ab. Durch seine Diversität an Kursen und Themen ist es eine wahre Herausforderung für alle die sich für Bekleidung interessierten. Der Nachteil: Ich könnte ewig studieren um halbwegs alles drauf zu haben. Der Vorteil: Ich könnte ewig studieren, weil es so spannend ist!

Viel um nichts

Multichannel Trade Management in textile Business

2.7

Viel geredet um nichts
Kooperation mit Otto so gut wie nicht vorhanden
Jedoch nette Dozenten
Viel Wiederholung in BWL
Für Suchende mit einem Bachelor in BWL eignet sich der Studiengang nicht eher für Designer, die noch einen Management Hintergrund haben wollen.

Guter Studiengang

Gesundheitswissenschaften

3.8

Leider gibt es wenig Möglichkeiten sich während des Studiums auf Inhalte zu spezialisieren, die einen interessieren. Daher ist es auch schwierig danach einen Master zu finden. Die Lehrveranstaltungen sind in Ordnung aber teilweise nicht sehr aufschlussreich, so reicht es auch sich die Folien an zu gucken

Grundstudium

Umwelttechnik

3.7

Grundstudium, wie überall. Vorlesungen, in Bereich Umwelttechnik bereits während Grundstudium, um bei Laune gehalten zu werden. Vorallem Fächer Richtung Umweltbewertung mit naturwissenschaftlichen Aspekten sehr gut. Man hat die Möglichkeiten von beiden Zweigen Fächer zu wählen.

Naturwissenschaften und Ernährung

Ökotrophologie

3.8

Ich komme nun ins 5. Semester und bin wirklich sehr zufrieden mit meiner Studiengangswahl!
Ökotrophologie ist trotz dem Schwerpunkt Ernährung sehr stark naturwissenschaftlich aufgebaut. Das heißt viel Chemie, Biologie und auch etwas Mathe und Physik. Mit 4 verschiedenen Schwerpunkten ab dem 4. Semester und einer gutem Auswahl an Wahlpflichtfächern ist wahrscheinlich auch für jeden etwas dabei.
Was vielleicht noch interessant zu erwähnen ist ist dass der Stundenplan bis zum 3. Semes...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Eigenarbeit

Kommunikationsdesign

3.2

Die Dozenten agieren mehr als Berater. Also man muss viel alleine erarbeiten, was nicht unbedingt schlecht ist, aber nicht jedermanns Sache. Studieninhalte sind aber passend gewählt. Am Anfang des Studiums erarbeitet man sich die "Basics", mit dem man im weiteren Verlauf arbeiten kann und seine Fähigkeiten weiterbilden kann.

Sehr gute Wahl

Gesundheitswissenschaften

3.8

Ich wurde nicht enttäuscht. Aber als Fitnessexperte würde ich mich jetzt nicht bezeichnen. Man kann sich mit den Wahlpflicht Modulen und Fachprojekten eine Richtung geben. Bei mir würde es dann eher Statistik und Forschung als Gesundheitsberatung und Prävention. Für die Jobsuchende habe ich die Erfahrung gemacht einen Master zu brauchen. Dieser wird nun hinterher geschoben. 

Facettenreiches Studium

Soziale Arbeit

3.7

Das besondere an dem Studiengang Soziale Arbeit ist, dass man unglaublich viel Einblick in viele verschiedene Bereiche haben kann. Ob es um Kindheitspädagogik geht, um Straffälligenhilfe oder die Arbeit mit älteren Menschen, es ist für jeden etwas dabei. Dabei werden die Inhalte sehr gut vermittelt und man hat die Möglichkeit, sich komplett mit seinem Fachgebiet auseinanderzusetzen. Dieser Studiengang ist unglaublich menschlich, der Mensch steht vor dem Kapital. Meiner Meinung nach könnten sich andere Studiengänge ein bisschen was davon abgucken.

Von anderen Berufsgruppen lernen

Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung und Management

3.8

Interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen zu studieren, hat mir neue Sichtweisen auf das Gesundheitswesen gegeben. So wie überall, gibt es wirklich hervorragende Dozenten und die etwas weniger geeigneten. Die Studieninhalte sind gut gewählt und greifen Inhalte von den vorausgesetzten Ausbildungen wieder auf. Allerdings ist das Studium sehr pflegelastig. Die Therapeuten und Hebammen können ihre Berufspraxis nur geringfügig miteinbeziehen. Ich würde den Studiengang aber erneut studieren! 

Spannend und abwechslungsreich

Gefahrenabwehr (Hazard Control)

3.8

Naturwissenschaftlicher Studiengang, der dennoch sehr abwechslungsreich und praxisnah ist. Anhand von verschiedenen Praktikas lernt man Physik und Chemie neu kennen. Es wird viel Wert auf Gruppenarbeiten und Organisation gelegt in den einzelnen Kursen.   

Interessant, veraltete Technik, leicht unorganisiert

Soziale Arbeit

3.7

Engagierte Studenten: Vielfältige Mitwirkung möglich, aktive Studierende, nette Athmosphäre.
Dozenten: einige sehr gut, andere langweilig.
Ausstattung: Stühle leider sehr unbequem, technische Ausstattung ist leider nicht optimal. Veraltete Pcs, langsames Internet, in Vorlesungen gibt es immer wieder Probleme mit der Technik: Akustik und Ton.
Bibliothek, Bücher, die man benötigt gibt es oft nur 2 bis 5 mal, bei 300 Studenten pro Semester, recht wenig.
Studieninhalte: teilweise sehr interessant, teilweise träge, je nach Dozent.
Insgesamt aber ein spannendes, lohnenswertes Studium an der HAW.
Organisation: oft fehlen wichtige Informationen gerade für neue Studenten. Auch wenn eine Einführungswoche stattfindet.

Nette und hilfsbereite Menschen

Medizintechnik/Biomedical Engineering

4.0

Die Dozenten sind sehr nett, hilfsbereit und beantworten alle Fragen. Auch das Fakultätsservicebüro und auch andere Angestellte wie beispielsweise die Mitarbeiter in der Mensa sind immer hilfsbereit. Allerdings ist nicht in jedem Seminarraum und/oder Lerninsel gutes Wlan zur Arbeit vorhanden. 

Akademisierung der Pflegekräfte

Pflege

3.5

Gutes Studium für die Professionalisierung der Pflege, sobald geeignete Möglichkeiten und Arbeitsplätze geschaffen werden, die es uns ermöglicht, das Studium voll nutzen zu können.

Aufjedenfall sollte man die Chance nutzen, sich in der Zukunft mehr Wege offen zu halten, wie es durch das Studium möglich ist.

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 281
  • 477
  • 119
  • 16

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 901 Bewertungen fließen 622 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 72% Studenten
  • 11% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 17% ohne Angabe