Deutsche Sporthochschule Köln

German Sport University Cologne

www.dshs-koeln.de

337 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Auf die Menschen kommt es drauf an

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

3.5

Was die Spoho ausmacht, ist die tolle Atmosphäre und die Menschen an der Uni! Sport verbindet und das erlebt man hier jeden Tag.
Das Studium macht unheimlich viel Spaß und je länger man dabei ist, desto interessanter wurde es, meiner Meinung nach. Gegen Ende kommen nämlich die Themengebiete, die einen wirklich interessieren und die man dann auch frei wählen kann. Das Basisstudium ist trotzdem sinnvoll, da dann noch viele Sachen darauf aufbauen.
Was verbessert werden könnte ist die...Erfahrungsbericht weiterlesen

Stichwort Praxisnah

Sport Lehramt

3.3

Das Sportlehramtsstudium an der DSHS hat mir besonders den praktischen Aufbau eines Schulsettings näher gebracht. Auch wenn ich gerne noch mehr mit Schüler*innen arbeiten möchte bietet die Spoho im Gegensatz zur Uni zu Köln eine Vermittlung von Wissen mit viel mehr Praxisbezug.

Genau der richtige Studiengang für mich

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

4.2

Ich bin jetzt im 5. Semester und sehr zurfrieden mit dem Studium. Nachdem im Vorfeld mehrfach gesagt wurde man braucht mehr als 6 Semester kann ich trotzdem zum jetzigen Zeitpunkt sagen, dass ich relativ entspannt in der Zeit durchkomme, was mir auf Grund meines Alters (25) nicht unwichtig war.
Der Studiengang wird vor allem in den letzten Semestern wirklich spannend, weil man seine Schwerpunktthemen selbst
bestimmen kann.
Das einzige was teilweiße anstrengend ist, sind die ständigen Vorträge durch Studenten in den Seminaren. Aber daran arbeitet die Hochschule zur Zeit, sodass diese Lehre wohl in Zukunft anders weitergegeben wird.

Praxisnah und hilfsbereit

Sport Lehramt

4.3

Das beste am Studium ist, dass die Inhalte fast dem Lehrplan entsprechen und die Stunden in den Kursen nahezu für den späteren Unterricht übernommen werden können. Der theoretische Hintergrund in Vorlesungen und Seminaren fällt einem dann auch nicht mehr schwer bei so viel Abwechslung. Was auch sehr positiv ist, dass einem bei jedem Problem geholfen wird. Sei es bei Fragen zu Prüfungen, den Hallen oder bei Bewerbungen. Die Dozenten, das Sekretariat, der Info Point und das Prüfungsamt stehen zu solchen Fragen in den Sprechzeiten immer zur Verfügung.

Das schönste Studium

Sport Lehramt

4.8

Jeder Sportstudent weiß, wie schön das Studium ist! Ist absolut zu empfehlen, da Praxis und Theorie schön mit einer verbunden werden. Ich selber studiere Sport auf Lehramt und mir ist es wichtig, dass ich in meinem Studium etwas lerne, dass ich in der Schule umsetzen kann. Das ist an der Sporthochschule definitiv der Fall!

Einblick in alle Facetten des Sports!

Sport und Leistung

4.0

Im weiteren Studienverlauf wird es im Vergleich zu den ersten Semestern interessanter, da man erst ab dem 3. Semester wirklich auf seine Schwerpunkte eingeht. Die Dozenten sind überwiegend jung und motiviert, nur an dem System, dass in einigen Modulen fast ausschließlich die Studenten mit Präsentationen und Vorträgen den Kurs gestalten, könnte man arbeiten, da sich so der Fokus der Studenten oft nur auf wenige Stunden im Semester richtet, wenn man nicht wirklich motiviert ist.

Gute Vorbereitung

Sport Lehramt

4.2

Das Studium ist abwechslungsreich und bietet viel für die Zukunft im Lehramt. Die Veranstaltungen sind so konzipiert, dass man viele Übungen selbst aber auch für Schüler benutzen kann. Durch das ständige Arbeiten in Gruppen lernt man zusätzlich neue Leute kennen.

Führungskraft von morgen

Sportmanagement und Sportkommunikation

4.0

Man wird sehr gut in das Studium eingeführt. Es herrscht eine allgemein freundliche Atmosphäre. Die Uni ist nicht so groß, man lernt so ziemlich die meisten kennen. Da das Studium einem nebenbei auch noch Freiraum für Job, Freunde und Freizeit gibt, stellt sich mit der Zeit eine gute Mischung aus Lernen für das Leben und Persönlichkeitsentwicklung ein. Kritik: Nicht jeder Absolvent wird letztendlich eine Führungskraft / Top-Manager-Position automatisch bekommen, das ist überspitztes Marketing. Ob man eine erhält hängt wie von vielen weiteren Faktoren ab, der persönlichen Motivation vorne weg.

Vielseitig

Sportmanagement und Sportkommunikation

3.7

Das Studium deckt neben Themen der Sportpraxis auch Trainingswissenschafftliche und Sportwissenschaftliche Bereiche ab. Das sogenannte Basisstudium ist von allen Studenten der Sporthochschule zu absolvieren. Bein Studiengang Sportmanagment- und Sportkommunikation liegt der Fokus zudem nicht nur auf der Betriebswirtschaftlichen Lehre, sondern auch auf der - immer bedeutsamer werdenden - Kommunikationswissenschaft und gibt somit auch einen Einblick in Marketing, PR und Journalismus. Folglich kann...Erfahrungsbericht weiterlesen

Der perfekte Ausgleich

Sport Lehramt

4.5

Das Fach Sport ist ein super Ausgleich zum restlichen Uni-Leben. Die praktischen Kurse machen viel Spaß und die DozentInnen zeigen uns, wie wir Sport und Spiel an die Kinder vermitteln. In den Kursen werden auch sonderpädagogische Themen behandelt, die uns auf das Berufsleben vorbereiten.

Super Ausbildung und gutes Networking möglich

Sport und Leistung

4.7

Fachlich wie auch menschlich sehr gute Dozenten die immer auf dem neuesten Wissensstand sind. Die Kommilitonen sind der Wahnsinn und es fühlt sich wie eine große Familie an. Es herrscht eine besondere Atmosphäre, die ich so nirgendwo anders erlebt habe.
Auch die Partys sind der Hammer.

Studieren mit besonderer Atmosphäre

Sportmanagement und Sportkommunikation

4.3

Ein Studium an der Deutschen Spirthochschule Köln ist nicht irgendein Studium. Praxisnahe Inahlte und praktische Kurse machen das Sportstudium aus. Ein sehr lockerer Umgang mit Dozenten und viel Spaß und Bewegung in den Praxiskursen sind doch eindeutig besser, als den ganzen Tag im Hörsaal zu verbringen

Sportjournalismus - auf die Praxis kommt es an!

Sportjournalismus

3.7

Was ich nach drei Jahren definitiv sagen kann ist, dass im Endeffekt die Praxiserfahrung in Form von Praktika, Hospitanz, freiberufliche Arbeit etc. Das A & O ist. Man kann das in der Uni gelernte sofort praktisch anwenden und in dieser sehr überlaufenen Branche ist es wichtig, seinen eigenen Stil zu finden und mit möglichst viel Erfahrung zu glänzen. Also: Praktika, Praktika, Praktika! Bewerbt euch schon früh für ansprechende und interessante Jobs/Praktika und sucht euch gute Nebenjobs in diesem Bereich!

DIE Anlaufstelle, für alle, die Sport lieben

Sport und Leistung

3.8

Da ich erst das Basisstudium abgeschlossen habe, d.h. die ersten beiden Semester, habe ich bis jetzt vorwiegend allgemeine Grundlagen erlernt, auf die sich die spezifischen Studiengangsinhalte aufbauen werden. Dadurch wird es den Studierenden ermöglicht einen sehr facettenreichen Einblick in die Sportwissenschaft zu erhalten und darauf aufbauend spezifisiche Studieninhalte zu erlernen. Orientiert man sich an den Studienplänen und den für die Veranstaltungsart empfohlenen Fachsemester, so ist der...Erfahrungsbericht weiterlesen

Breitgefächertes Studium an cooler Hochschule

Sportmanagement und Sportkommunikation

4.2

Der Studiengang bietet eine super Möglichkeit, Bereiche wie BWL oder VWL, die in ihrer Reinheit doch recht trocken sind, mit anwendungsbezogenen Themen im Sport zu verbinden. Die bunte Kombination und das coole Sportlerumfeld an der Spoho ist wirklich besonders. Man muss allerdings, um sich wirklich zu spezialisieren, selbst Schwerpunkte durch Praktika und Kursbelegungen setzen. Ich würde die Zeit nicht missen wollen und würde es in jedem Fall weiterempfehlen.

Traum für Sportler

Sport Lehramt

3.5

Das Studium Sport an der Spoho ist der Traum für jeden Sportler. Viele Hallen,klasse Ausstattung und viele Leute, mit denen man auf einer Wellenlänge ist.
Man lernt viele verschiedene Sportarten kennen und kann sich seinen eigenen Herausforderungen stellen.

Gute Idee, nicht ideale Umsetzung

Exercise Science and Coaching

2.8

Leider fehlt es beim Studiengang an mehreren Stellen an guter Umsetzung, vor allem was Inhalte und Motivation der Dozierenden angeht. Dennoch sind auch einige tolle und interessante Kurse dabei.
Insgesamt könnte der Studiengang mehr Organistaion und Abwechslung vertragen. Mit gewisser Eigeninitiative bietet er aber Ute Aussichten.

Sportmoderatoren von morgen

Sportjournalismus

4.7

Ich studiere Sportjournalismus an der deutschen Sporthochschule Köln und bin sehr zufrieden damit , ich komme jetzt ins 3. Semester und hatte bis jetzt printjournalismus, was eigentlich nicht so mein Ding ist , aber die Dozenten sind sehr engagiert und es wurden oft Gäste eingeladen. Nächstes Semester kommt tv Internet und Radio , worauf ich mich sehr freue.

Viele Themen, wenig Inhalt

Sportmanagement und Sportkommunikation

3.3

An der Sporthochschule zu studieren fesselt anfangs sehr, die Begeisterung ebbt mit fortschreitender Semester Zahl jedoch stark ab. Das Basisstudium ist noch sehr gut organisiert, auch die Absprache der Dozenten was Inhalte angeht ist super. Auch die Sportkurse sind super organisiert, fordern und machen extrem viel Spaß. Von meiner Vertiefung (Managment und Kommunikation) bin ich jedoch enttäuscht. Die Organisation ist mehr als schlecht, zwischen den Modulen und Dozenten fast keine absprache. In...Erfahrungsbericht weiterlesen

Einfach Spitze!

Sport und Gesundheit in Prävention und Therapie

4.5

Das Studium ist einfach super. Die Lehrinhalte sind sinnvoll aufgebaut und sie sind super interessant. Generell die ganze Uni ist sehr gut! Endlose Kapazitäten und alles wird einem zu Verfügung gestellt! Die Dozenten sind sehr hilfsbereit und die anderen Studierenden sowieso! Man fühlt sich direkt wohl, es ist wie eine große Familie.

Verteilung der Bewertungen

  • 8
  • 176
  • 127
  • 24
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 336 Bewertungen fließen 224 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 11% Absolventen
  • 23% ohne Angabe