Kurzbeschreibung

Für mehr Psychologie in Unternehmen Wirtschaftspsychologen unterstützen Unternehmen als Trainer, Unternehmensberater und Organisationsentwickler. Sie konzipieren professionell Befragungen unter Kunden oder Mitarbeitern oder führen anspruchsvolle Experimente für die Marktforschung durch. Auch in der Personalarbeit sind die Fähigkeiten von Wirtschaftspsychologen gefragt.

Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Harz zeichnet sich durch einen hohen Anteil an psychologischem Wissen aus: circa 60 Prozent der Lehrveranstaltungen entfallen auf Psychologie, circa ein Viertel auf wirtschaftswissenschaftliche Fächer und circa 15 Prozent auf Recht, Englisch und andere Fächer.

Unser Studium ist anspruchsvoll. So lernen Sie in den ersten drei Semestern viele Grundlagen der Psychologie, Betriebswirtschaft und Marktforschung kennen. Im 5. und 6. Semester werden Sie unter anderem an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten. Dabei werden Sie intensiv von unseren Dozenten betreut.

Letzte Bewertungen

3.2
L. , 09.01.2019 - Wirtschaftspsychologie
4.7
Sabrina , 24.11.2018 - Wirtschaftspsychologie
4.0
Annika , 24.11.2018 - Wirtschaftspsychologie
4.2
Larissa , 12.11.2018 - Wirtschaftspsychologie
4.0
Sabrina , 12.11.2018 - Wirtschaftspsychologie

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Voraussetzungen
  • allgemeine Hochschulreife,
  • fachgebundene Hochschulreife,
  • Fachhochschulreife,
  • eine vom Ministerium anerkannte vergleichbare andere Vorbildung,
  • den Nachweis einer in einem anderen Land im Geltungsbereich des Grundgesetzes erworbenen Hochschulzugangsbereichtigung
Bewertung
97% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
97%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Wernigerode
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Zulassung:

  • Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.
  • Eignungsfeststellungsverfahren: Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig.
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli des jeweiligen Jahres

Quelle: Hochschule Harz 2017

Im Oktober 1998 wurden zum ersten Mal im deutschen Sprachraum Studierende in einem Studiengang der Wirtschaftspsychologie immatrikuliert - an der Hochschule Harz in Wernigerode. Das Konzept zu dieser damals neuartigen eigenständigen Ausbildung wurde gemeinsam mit der damaligen Fachhochschule Nordostniedersachsen in Lüneburg erarbeitet. Der Erfolg gibt den Entwicklern recht - mittlerweile haben sich viele Mitbewerber eingefunden. In Wernigerode studieren Sie „das Original“. Der Erfolg unserer Absolventen bestätigt unser didaktisches Konzept. Wirtschaftspsychologen der Hochschule Harz sind gefragt: Sie arbeiten in Unternehmen im In- und Ausland.

Quelle: Hochschule Harz 2017

Die Absolventen des Studiengangs Wirtschaftspsychologie sind unter anderem
tätig:
  • im Personalbereich, z. B. in der Personalauswahl, der Personalentwicklung oder der Organisationsentwicklung,
  • im Bereich Markt und Konsum, z. B. im Marketing, in der Marktforschung, dem Vertrieb oder der Werbung,
  • in Beratungsunternehmen, als Berater, Trainer oder Coach.
Unsere Absolventen arbeiten im In- und Ausland, in ganz Deutschland, China, den USA oder der Schweiz.

Quelle: Hochschule Harz 2017

Für inhaltliche Fragen zum Studiengang:

Studiengangskoordinatorin
Prof. Dr. Ulrike Starker
Tel.: +49 3943-659-212
E-Mail: ustarker@hs-harz.de

Für allgemeine Fragen zur Bewerbung, Wohnen oder zum Studium selbst, bitte an die Studienberatung wenden.

Quelle: Hochschule Harz 2017

Videogalerie

Studienberater
Cornelius Hupe
Studienberatung
Hochschule Harz
+49 (0)3943 659 108

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Im Studium der Wirtschaftspsychologie beschäftigst Du Dich mit der Frage, wie sich Menschen in einem ökonomischen Umfeld verhalten. Du hinterfragst zum Beispiel, nach welchen Kriterien Personen Kaufentscheidungen treffen oder wie ein Unternehmen den passenden Bewerber finden kann. Du entwickelst außerdem Konzepte, wie Produkte gestaltet sein sollten, um den Verbraucher anzusprechen.

Wirtschaftspsychologie studieren

Bewertungen filtern

Interessante Berufsmöglichkeiten nach dem Studium

Wirtschaftspsychologie

3.2

Ich habe nach einem Abbruch zur Wirtschaftspsychologie gefunden und bin darüber sehr froh. Das Studium bietet viele interessante Möglichkeiten wie Marktforschung, Marketing, aber auch Unternehmensentwicklung, Veränderungen managen oder generell Personalentwicklung und Personalrekrutierung. Im 1. Semester ist bei keinem Studium alles super spannend, aber die HS hat es schon so gelegt, dass man auch spannende psychologische Fächer zu Beginn hat. Der Zusammenhalt unter den Studenten, ich kann da na...Erfahrungsbericht weiterlesen

Schöner Studiengang mit angemessenem Anspruch

Wirtschaftspsychologie

4.7

Ich habe nur positive Erfahrungen mit dem Studiengang gemacht. Aktuell bin ich im dritten Semester und bin sehr glücklich mit meiner Studiengangswahl. Kleine Jahrgänge, jeder kennt hier jeden und die Profs sind sehr gut!
Man bekommt einen sehr guten Einblick in alle Themengebiete während des Grundstudiums, bevor man sich in einem BFO spezialisieren muss (Personal oder Markt). Ich kann den Studiengang nur empfehlen!

Herausfordernd aber interessant

Wirtschaftspsychologie

4.0

Wirtschaftspsychologie sollte man vom Pensum und Inhalt her nicht unterschätzen. Immerhin studiert man - gefühlt - BWL und Psychologie gleichzeitig. In den ersten Semestern lernt man nur grundlegendes Wissen der jeweiligen Bereichen, um das man nicht herum kommt. Umso interessanter sind die höheren Semester, in denen viel Projektarbeit, Praktika und Spezialisierungen anstehen. Im Großen und Ganzen ist das Studium sehr nützlich und bietet eine breite Auswahl an späteren Arbeitsmöglichkeiten.
- Ich empfehle jedem seine Mathematik-Kenntnisse zu überdenken bevor er diesen Studiengang wählt!

Praxisnahe Vorbereitung mit familiärer Armosphäre

Wirtschaftspsychologie

4.2

Das Studium gibt die Mischung aus nötigen Grundlagen und spannende Projekten. Die eigene Idee kommt in dem Studium nicht zu kurz.
Besonders in der Vertiefung wird man sehr vom Studium gefordert, aber lernt zugleich wichtige Skills für das Berufsleben.
Das i-pünktlichen dabei ist der tolle Zusammenhalt innerhalb des gesamten Studiengangs und die authentische und greifbare Unterstützung der Dozenten.

Anspruchsvoll und interessant

Wirtschaftspsychologie

4.0

Das Wipsystudium ist ein anspruchsvoller, umfangreicher und interessanter Studiengang mit seinen Höhen und Tiefen. Großer Wert wird auf Statistik und vielen eigenen Projekten, Präsentationen und Zusammenarbeit gelegt. Während des Semester werden viele Partys von den Initiativen organisiert, ansonsten gibt es leider nicht so viel Auswahl was Ausgehmöglichkeiten betrifft. Durch die geringe Anzahl an Studierenden gibt es einen guten Zusammenhalt und auch die Professoren kennen die Studierenden, teilweise sogar mit Vornamen. Ich kann das Studium jedem empfehlen, dem es nichts aus macht, dass die nächst größere Stadt weiter entfernt ist, der gerne ins Marketing oder Personal möchte und der bereit ist um die 10 Klausuren in 3,5 Wochen zu schreiben und zusätzlich Vorträge während des Semesters zu halten.

Praxisnahes Studium mit Wert auf Zusammenhalt

Wirtschaftspsychologie

4.0

Der Studiengang hat eine tolle, familiäre Atmosphäre mit viel Raum für eigene Ideen.
Es gibt gemeinsame Veranstaltungen außerhalb der Vorlesung über alle Jahrgänge um auch Erfahrungen austauschen zu können.
Spannende Vertiefungsrichtungen, die einen wirklich herausfordern und vorantreiben.

Sehr gutes Studium in einem familiären Umfeld

Wirtschaftspsychologie

4.3

Die Lehrinhalte sind sehr interessant und die Dozenten sind oft zitierte Persönlichkeiten in der entsprechenden Niesche.
Das ganze Studium läuft in einem familiären Umfeld ab und man kann jederzeit auf die verschiedenen Dozenten zugehen.
Außerdem hat die Hochschule Harz den Studiengang Wirtschaftspsychologie in Deutschland, als erste staatliche Bildungseinrichtung etabliert und genießt einen guten Ruf. Zahlreiche Kontakte zu verschiedenen Unternehmen lassen sich durch Praktikas oder Vorstellungstage bereits im Studium knüpfen.

Praxisnahes Studium mit interessanten Inhalten

Wirtschaftspsychologie

4.0

Viele Inhalte können direkt in eigenen Projekten umgesetzt und angewandt werden. Wir haben kompetente Dozenten, die jederzeit ein offenes Ohr haben. Allgemein herrscht eine familiäre Atmosphäre an der Hochschule. Die studentischen Initiativen ermöglichen ein abwechslungsreiches Leben außerhalb der Vorlesungen.

Sehr persönlich, fachspezifisch und lehrreich

Wirtschaftspsychologie

4.2

Sehr persönliche, individuelle Lehrveranstaltung und Dozenten, die sich Zeit nehmen und Ansprechpartner sind. Zudem gerade bei Wirtschaftspsychologie fachspezifische Kenntnisse, die sehr praktisch vermittelt werden. Der doch sehr präsente Teil an Statistik gefällt mir persönlich, darf aber auch nicht unterschätzt werden. Einziger Kritikpunkt: Immer öfter Masterstudenten oder Hiwis, die Lehrveranstaltungen übernehmen und qualitativ nicht an die der Dozenten herankommen.

Praxisnahe Ausbildung

Wirtschaftspsychologie

4.2

Ich bin nun in meinem Bachelorpraktikum angelangt und habe festgestellt, dass das WiPsy-Studium an der HS Harz mich außergewöhnlich gut auf die Praxis vorbereitet hat. Von Tag eins an konnte ich von dem zehren, was wir im Studium gelernt hatten. Als besonders hilfreich empfinde ich im Nachhinein die vielen kleinen und großen Praxisprojekte, in denen wir uns ausprobieren durften. Mir haben besonders gut das Assessment Center und das Training gefallen, die wir jeweils selbst organisiert und durchgeführt haben.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 32
  • 6
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    4.2
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 38 Bewertungen fließen 30 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 97% empfehlen den Studiengang weiter
  • 3% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte