Bewertungen filtern

Neuer Studiengang

Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

Als relativ neuer Studiengang ist der Wirtschaftspsychologie Studiengang bezüglich der Organisation wirklich der reinste Horror. Geht es um extra Credits, Auslandsaufenthalte oder die allgemeine Zeitplanung ist die Hochschule sehr weit zurück. Außerdem haben die Studierenden in dem Studiengang ein Semester unter uns nur Vorteile und wir werden als Versuchskaninchen behandelt.

Verbinde Psychologie & Wirtschaft!

Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

- Campusleben: familiär! Jemand, der am liebsten komplett in einer Masse von 400 Studenten pro Studiengang untergeht, ist hier weniger gut aufgehoben. Man kennt sich im Studiengang,     zumindest vom sehen. Mir gefällt das familiäre feeling gut; es ermöglicht auch das ein oder andere praktische Beispiel wie z.B. Versuchsdurchführungen in psychologischen Lehrveranstaltungen
- Dozenten: größtenteils sehr motivierte Dozenten, die Interesse am Lernerfolg der Studierenden haben (Ausnahmen gibt es bekanntlich immer). In der Regel werden Scripte veröffentlicht, was das Lernen erleichtert (& zulässt auch mal eine Veranstaltung zu verpassen.)
- wer sowohl Interesse an der Psychologie als auch an wirtschaftlichen Themen hat, ist hier richtig aufgehoben. Klinische Psychologie wird allerdings nicht behandelt!
- keine (eventuell eine) englischsprachigen Lehrveranstaltungen. Durch freiwillige Sprachkurse kann dies kompensiert werden (hier recht breites Angebot)

100% Empfehlung

Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

Die Dozenten an der HBRS sind sehr engagiert und bemüht um die Studenten. Die Organisation ist gut, die Unterstützung durch Personal super. Es war die beste Entscheidung dort zu studieren, auch wenn die Lehrveranstaltungen wirklich anspruchsvoll sind.

Alles in allem sehr gut!

Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

Ich komme jetzt in das 2. Semester und bisher bin ich vollkommen überzeugt von der tollen Organisation und dem Aufbau des Studiums. Das Campusleben darf man sich jedoch nicht wie an einer Universität vorstellen, da wir deutlich weniger Studenten sind.
Zu Beginn besteht das Studium auch aus einem großen Teil BWL, was man nicht unterschätzen sollte und auch mit Statistik sollte man schon ein wenig vertraut sein.
Die Psychologievorlesungen sind allesamt sehr interessant!
Bisher kann ich das Studienfach nur weiterempfehlen!

Zu wenig Platz für die Studenten

Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

Oft ist die Mensa so voll, dass man sich aufteilen muss oder sogar gar keinen Platz mehr findet. Ebenfalls fehlt es an Räumlichkeiten, sodass einige Veranstaltungen im h Gebäude stattfinden müssen, was ein bisschen weiter weg von der Hochschule ist..

Das perfekte Studium für jeden, der...

Wirtschaftspsychologie

Bericht archiviert

- ...sich für Wirtschaft zwar interessiert, für den ein reines BWL-Studium jedoch zu langweilig ist:
Durch die Mischung von wirtschaftlichen und psychologischen Modulen erlangt man Wissen in zwei völlig unterschiedlichen Gebieten, die - was man mit der Zeit immer besser sieht - erstaunlich gut zusammen passen. Es ist also eine sehr sinnvolle Kombi abseits vom sonstigen wirtschaftlichen "Einheitsbrei".

- ...in einer hübschen kleinen Stadt wohnen und zu einer Hochschule gehen...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 3
  • 47
  • 24
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.4
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 76 Bewertungen fließen 45 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 96% empfehlen den Studiengang weiter
  • 4% empfehlen den Studiengang nicht weiter