Wasserwirtschaft Studium

Gleichzeitig etwas für den Menschen und die Umwelt tun, das können Ingenieure der Wasserwirtschaft. Denn sie lernen in ihrem Wasserwirtschaft Studium, welche natürlichen Wasserressourcen uns umgeben, wie sie Meere, Seen und Flüsse schützen und wie wir Wasser als wichtigen Bestandteil unseres Lebens für den täglichen Gebrauch nutzten können.

Studieninhalte und Ablauf des Studiums

Das Wasserwirtschaft Studium ist sehr abwechslungsreich, da Du in seinem Verlauf Einblicke in viele unterschiedliche Fächer bekommst. Im Bachelorstudium Wasserwirtschaft bereitest Du Dich für Deinen künftigen Beruf oder ein weiterführendes Masterstudium vor. In den ersten Semestern erfolgt meist eine mathematische und naturwissenschaftliche Grundausbildung. In den sechs bis sieben Semestern bis zum Bachelor eignest Du Dir ein umfangreiches Wissen in naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Mathematik, Ökologie, Hydrologie und Geologie an. Auf dem Lehrplan des Wasserwirtschaft Studiums stehen außerdem Disziplinen wie Mechanik, Konstruktion, Abwassertechnik und Wasserversorgung.

Da Du als Ingenieur der Wasserwirtschaft auch auf gesetzliche Rahmenbedingungen Rücksicht nehmen muss, gehören außerdem Umweltrecht oder Betriebs- und Volkswirtschaftslehre zur Ausbildung. Ein Praktikum, zum Beispiel in einem Wasserwerk, bringt Dir wertvolle erste Erfahrungen und die Möglichkeit, bereits erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Im Master Studiengang Wasserwirtschaft spezialisierst Du Dich in weiteren drei bis vier Semestern auf ein Fachgebiet Deiner Wahl. Schwerpunkte des Studiums können Bereiche der Hydrologie und Ressourcenbewirtschaftung, Wasserbau, Wasserversorgung, Abwassertechnik oder Biotechnologie sein. Hier lernst Du neue und innovative Technologien in der Wasserwirtschaft kennen.

Das Wasserwirtschaft Studium ist eine sehr praxisorientierte Ausbildung. Schließlich soll der Absolvent wichtige Fragen zur Wassergewinnung, Wassernutzung und Abflussregelung für die Bevölkerung, die Industrie und Landwirtschaft lösen. Immer bedeutender werden auch die Möglichkeiten der Mehrfach- und Kreislaufnutzung des Wassers und seiner Inhaltsstoffe.

Top 5 Studiengänge

Water Science, Wasser: Chemie, Analytik, Mikrobiologie
Uni Duisburg-Essen (Essen)
Bachelor of Science
6 Semester
3.5
88%
Wasserwirtschaft
Hochschule Magdeburg-Stendal (Magdeburg)
Bachelor
7 Semester
4.2
100%
Water Science
Uni Duisburg-Essen (Essen)
Master of Science
4 Semester
3.7
100%
Wasserwirtschaft
TUD - TU Dresden (Dresden)
Master of Science
4 Semester
3.7
67%
Wasserwirtschaft
Hochschule Magdeburg-Stendal (Magdeburg)
Master of Engineering
3 Semester
0.0

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Um Wasserwirtschaft an einer Hochschule studieren zu können, benötigst Du die allgemeine oder die fachgebundene Hochschulreife. Fachhochschulen verlangen mindestens die Fachhochschulreife. Eine Zulassungsbeschränkung existiert für das Wasserwirtschaft Studium an den meisten Hochschulen nicht. Interesse an Natur und Umwelt sind gute Voraussetzungen für ein Studium der Wasserwirtschaft.

Allerdings solltest Du auch Fächer wie Mathematik, Biologie, Physik, Chemie und Informatik mögen. Gefragt sind außerdem Kenntnisse in Geographie und Erdkunde. Das Studium und die späteren beruflichen Herausforderungen bewältigst Du am besten, wenn Du analytisches Denken, technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, Organisationstalent, Kreativität und Verantwortungsbewusstsein mitbringst.

  • Analytische Fähigkeiten
    7/10
  • Naturwissenschaftliches Verständnis
    10/10
  • Wirtschaftliches Denken
    7/10
  • Abstraktes Denken
    6/10
  • Technikverständnis
    9/10

Beruf, Karriere und Gehalt

Die Berufsaussichten für Ingenieure der Wasserwirtschaft sind derzeit hervorragend. Einsteiger haben sehr gute Chancen auf interessante Jobs mit guten Verdienstmöglichkeiten. Auch im Ausland sind deutsche Wasserwirtschaftsingenieure gefragt wie nie. Die Beschäftigungsmöglichkeiten von Ingenieuren und Ingenieurinnen für Wasserwirtschaft sind besonders vielfältig. Je nachdem, welchen Schwerpunkt sie im Studium gesetzt oder welche Nebenfächer sie gewählt haben.

Nach dem Bachelor kannst Du beispielsweise in Behörden, Vereinen oder Verbänden für Wasser und Abwasser, in Universitäten und Forschungsinstituten, Ingenieur- und Architekturbüros oder Umweltabteilungen von Industriebetrieben arbeiten. Um das Wissen aus dem Bachelor-Studiengang auszubauen und seine beruflichen Chancen zu erhöhen, ist ein Master Studium empfehlenswert. Danach sind Berufe in der Abwasserreinigungs- und -entsorgungsbranche, der Pharmaindustrie, der Entwicklungsarbeit und Katastrophenhilfe oder Forschung und Lehre möglich. Mit dem Wasserwirtschaft Studium kannst Du Dich zudem als Bausachverständiger im Bereich Wasserwirtschaftsplanung und Wasserbau selbstständig machen.

Je nach Größe des Unternehmens und Abschluss verdienen Berufsneulinge zwischen 30 000 und 45 000 Euro im Jahr. Mit steigender Berufserfahrung und bei größeren Unternehmen kann das Gehalt nach einigen Jahren bis auf 60 000, in günstigen Fällen sogar auf 80 000 Euro steigen.

Standorte und Hochschulen

Das Wasserwirtschaft Studium wird in Deutschland an einigen wenigen Technischen Universitäten, Fachhochschulen sowie privaten Hochschulen angeboten. Bei ähnlichen Inhalten variieren die Bezeichnungen für diesen Studiengang. So heißt das Studium in Freiburg Umwelthydrologie, Wasserwirtschaft in Dresden oder Ressourcenmanagement Wasser an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg. Start des Studiums ist an den meisten Universitäten nur zum Wintersemester möglich.

Aktuelle Bewertungen

4.6
Danny, 01.12.2016 - Wasserwirtschaft (Bachelor)
4.6
Joris, 01.12.2016 - Wasserwirtschaft (Bachelor)
4.4
Matthias, 28.11.2016 - Wasserwirtschaft (Bachelor)
3.8
Cindy, 21.09.2016 - Water Science, Wasser: Chemie, Analytik, Mikrobiologie (B.Sc.)
4.3
Maria, 05.09.2016 - Wasserwirtschaft (M.Sc.)
4.3
Isabell, 01.08.2016 - Wasserwirtschaft (M.Sc.)
3.2
Lara, 21.04.2016 - Water Science, Wasser: Chemie, Analytik, Mikrobiologie (B.Sc.)
3.0
Anonyn, 29.02.2016 - Water Science, Wasser: Chemie, Analytik, Mikrobiologie (B.Sc.)
4.3
Alexandra, 16.02.2016 - Water Science (M.Sc.)
2.8
Marie, 08.02.2016 - Water Science, Wasser: Chemie, Analytik, Mikrobiologie (B.Sc.)

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Wasserwirtschaft wurden von 28 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.8
Weiterempfehlung: 89%
Seite 1 von 1

6 Studiengänge

Water Science, Wasser: Chemie, Analytik, Mikrobiologie
Uni Duisburg-Essen (Essen)
Bachelor of Science
6 Semester
3.5
88%
Wasserwirtschaft
Hochschule Magdeburg-Stendal (Magdeburg)
Bachelor
7 Semester
4.2
100%
Water Science
Uni Duisburg-Essen (Essen)
Master of Science
4 Semester
3.7
100%
Wasserwirtschaft
TUD - TU Dresden (Dresden)
Master of Science
4 Semester
3.7
67%
Wasserwirtschaft
Hochschule Magdeburg-Stendal (Magdeburg)
Master of Engineering
3 Semester
0.0
Wasserwirtschaften
FH Münster (Münster)
Master of Science
4 Semester
0.0

Studiengänge filtern

Studiengang suchen

Hochschulstandort eingrenzen

Abschluss

Bewertung

Standorte & Hochschulen

Das Wasserwirtschaft Studium wird in Deutschland an einigen wenigen Technischen Universitäten, Fachhochschulen sowie privaten Hochschulen angeboten. Bei ähnlichen Inhalten variieren die Bezeichnungen für diesen Studiengang. So heißt das Studium in Freiburg Umwelthydrologie, Wasserwirtschaft in Dresden oder Ressourcenmanagement Wasser an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg. Start des Studiums ist an den meisten Universitäten nur zum Wintersemester möglich.