Studiengangdetails

Das Studium "Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung" an der kirchlichen "Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Bochum. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 5 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.3 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.9 Sterne, 283 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommersemester
Abschluss
Master of Arts
Standorte
Bochum

Letzte Bewertungen

1.7
Jana , 22.04.2018 - Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung
3.8
Piriya , 13.09.2017 - Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung
4.3
Piriya , 17.01.2017 - Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung

Alternative Studiengänge

Soziologie
Master of Arts
KU Eichstätt-Ingolstadt
Sociology
Master of Arts
Uni Mannheim
Infoprofil
Zukunftsforschung
Master of Arts
FU Berlin

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Wenn es nur um den Titel geht

Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung

1.7

Ich hatte mir von dem Studiengang mehr erhofft. Leider wird sehr wenig wissen vermittelt. Es gibt vereinzelt Dozenten, die echt top sind. Aber es ist keine Seltenheit, dass Dozenten unvorbereitet sind und nichts mit der Zeit anzufangen wissen. Es kam auch schon vor, dass 2 Dozenten bei einem gemeinsamen Seminar darüber stritten, dass der jeweils andere Inhalte vermittle, die nicht richtig sind. Sowas kann man vorher klären und Fakten recherchieren. Wenn man berufstätig ist und nebenher einen Mastertitel bekommen möchte, dann ist der Studiengang geeignet. Für Lernwillige leider nicht.

Horizonterweiterung

Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung

3.8

Ich habe viele neue interessante Menschen kennengelernt. Sowohl Kommilitonen als auch Professoren begegneten einem mit einer offenen und interessierten Art und Weise, dass man direkt Spaß hatte miteinander zu arbeiten. Den Masterstudiengang würde ich vom Inhalt als meine Erweiterung des Horizonts betiteln. Die Lehrinhalte werden auf einem - aus meiner Sicht- professionellen Weg vermittelt.

Horizonterweiterung

Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung

4.3

Ich habe inhaltlich viel gelernt, aktuelle Themen wurden behandelt, der Bezug zwischen Praxis und Theorie ist gegeben, Exkursionen sind super, engegagierte Professoren, tolle Kommilitonen, Bib ist gut ausgestattet, Module sind gut aufeinander abgestimmt

Viel heiße Luft

Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung

Bericht archiviert

Die ausgeschriebenen Inhalte des Studiengangs versprechen zunächst mal einiges und einen Rundumschlag im Themenbereich Sozialer Inklusion. Die Seminare haben mich dann tatsächlich sehr enttäuscht und enthielten für mich viel heiße Luft, statt diskussionswürdiger Theorien oder handfester Umsetzungsmöglichkeiten sozialer Inklusion. Eine Spezialisierung auf bestimmte Teilbereiche der Inklusion war durch die individuelle zu gestaltene Themenwahl in den meisten Prüfungen gut möglich. Der Anspruch ist meiner Meinung nach eines Masters jedoch nicht würdig. Wenn Mitstudenten im letzten Semster des Masters immer noch nicht wissen, wie meine eine gescheite PPP anfertigt und anschließend ansprechend präsentiert und wissenschaftliches Arbeiten über die Qualität eines Schulaufsatzes nicht hinaus geht, diese Studenten aber dann letztlich mit einer Abschlussnote von 1,irgendwas die Hichschule verlassen, halte ich das schon für sehr fraglich!

Studieren innerhalb der EFH Familie

Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung

Bericht archiviert

An der EFH kann man wunderbar studieren und wird von Dozenten unterstützt seine individuellen Interessen zu verfolgen und gewählte Inhalte zu vertiefen. Voraussetzung dafür ist die eigenen Initative. Geschenkt bekommt man nichts. Das find ich gut.
Der Anspruch in den Lehrveranstsaltungen variiert, ist aber direkt klar.
Die Dozenten sind zumeist kompetent, und eben Menschen. :-)
Der Studienverlauf war nicht ganz durchdacht, wurde aber meines Wissens mittlerweile angepasst.
Ausreichend Plätze in Seminaren waren immer gegeben.
Moderne Lehrmittel wurden eingesetzt, manchmal mag ich aber als Studentin keine PowerPoint mehr sehen.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 1
  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 5 Bewertungen fließen 3 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 67% empfehlen den Studiengang weiter
  • 33% empfehlen den Studiengang nicht weiter