Studiengangdetails

Das Studium "Gefahrenabwehr" an der staatlichen "HAW Hamburg – Hochschule für Angewandte Wissenschaften" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Engineering". Der Standort des Studiums ist Hamburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 8 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.2 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 569 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Engineering
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Hamburg

Letzte Bewertungen

3.4
Moritz , 20.05.2021 - Gefahrenabwehr
2.9
Marie , 05.05.2021 - Gefahrenabwehr
3.6
Alexander , 16.01.2021 - Gefahrenabwehr

Alternative Studiengänge

Sicherheit und Gefahrenabwehr
Master of Science
Uni Magdeburg
Sicherheit und Gefahrenabwehr
Master of Science
Hochschule Magdeburg-Stendal, Uni Magdeburg
Sicherheit und Gefahrenabwehr
Bachelor of Science
Hochschule Magdeburg-Stendal, Uni Magdeburg
Infoprofil
Sicherheit und Gefahrenabwehr
Bachelor of Science
Uni Magdeburg
Sicherheitswesen
Bachelor of Science
DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Solides Basisstudium

Gefahrenabwehr

3.4

Breit aufgestelltes Fachwissen mit hohem MINT Anteil. Vor allem im Grundstudium wird sehr viel wert auf Mathe Physik und Informatik gelegt. Die Aufbaufächer sind sehr breit aufgestellt und bieten den Vorteil einer breiten Auswahl zukünftiger Jobs. Nur zu empfehlen.

Ein junger und noch ausbaufähiger Studiengang

Gefahrenabwehr

2.9

Es ist ein sehr interessanter Studiengang, der jedoch im ein oder anderen Modul noch ausbaufähig ist. Somit verspricht man sich von den Titeln der Module interessante Lehrveranstaltungen die einen weiter bringen aber der Professor leider die langweiligsten Themen raussucht und nur von seinen Folien vorliest. Jedoch gibt es auch viele Möglichkeiten der Qualifikationen die man bereits erreichen kann z.b zum Großteil die Fachkraft für Arbeitssicherheit

Kein reines Feuerwehrstudium

Gefahrenabwehr

3.6

Viele suchen sich dieses Studium aufgrund ihrer Blaulichtvergangenheit aus, dies hat auch viele Parallelen.
Allerdings ist es definitiv kein rein reines Feuerwehrstudium wie es viele denken. Es werden viele spannende Inhalte vermittelt. Ich kann dieses Studium jeden empfehlen der in die Richtung Nicht polizeiliche Gefahrenabwehr gehen möchte.
Von Feuerwehr, zu Bevölkerungsschutz bis zum Bedarfsplaner oder Brandschutzplaner. Alles dabei und möglich.

Ingenieurswesen lastig

Gefahrenabwehr

2.7

Der Studiengang ist, vorallem in den ersten Semestern, sehr ingenieurswesen lastig. Der Stundenplan ist ziemlich voll und wenig flexibel. Es ist ein sehr breites Themen-Spektrum gegeben. Vorallem für Leute die eine Laufbahn im gehobenem Dienst der Feuerwehr anstreben sehr passend. Fazit: Ingenieurswesen Fächer recht trocken, wer aber Motivation und Interesse mitbringt sollte es aber auf jeden Fall schaffen!

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 4
  • 2
  • 1
  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.1
  • Ausstattung
    2.9
  • Organisation
    2.6
  • Bibliothek
    3.3
  • Digitales Studieren
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.2

In dieses Ranking fließen 8 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 13 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter
¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 06.2021