COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Studiengangdetails

Das Studium "Mathematik" an der staatlichen "Uni Jena" hat eine Regelstudienzeit von 9 bis 10 Semestern und endet mit dem Abschluss "Staatsexamen". Der Standort des Studiums ist Jena. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 43 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 1067 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Organisation bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
84% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
84%
Regelstudienzeit
10 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Jena
Weiterempfehlung
0%
Regelstudienzeit
9 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Staatsexamen
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Jena

Letzte Bewertungen

3.8
Manuel , 10.02.2020 - Mathematik Lehramt
3.8
Sven , 19.09.2019 - Mathematik Lehramt
4.5
Lena , 15.09.2019 - Mathematik Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Ein Mathematik Studium hat nur wenig mit der Schulmathematik zu tun. Es geht vielmehr um das Lösen von Problemen durch mathematische Methoden und Algorithmen. Während des Studiums erwirbst Du Fachkenntnisse, um naturwissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Phänomene mathematisch darzustellen. Anstatt zu beobachten, setzt Du Dich aktiv mit der Mathematik auseinander und qualifiziert Dich durch Dein Studium für zahlreiche Tätigkeiten, etwa in der Marktforschung, Hard- und Softwareentwicklung oder Industrie.

Mathematik studieren

Alternative Studiengänge

Mathematik
Bachelor of Science
TU Ilmenau
Infoprofil
Französisch Lehramt
Master of Education
Uni Bremen, Uni Oldenburg
Lehramt – Grundschule Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Bautechnik Lehramt
Bachelor of Education
TU Darmstadt
Ingenieurpädagogik Lehramt
Bachelor of Science
Hochschule Mannheim
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Wissenschaftlich

Mathematik Lehramt

3.8

Aufgrund der Zusammenlegung mit den Mono-Mathematikstudenten liegt der Fokus auf der theoretischen Wissensvermittlung. Die Pädagogik und Didaktik fallen zu kurz aus. Letztendlich habe ich ein riesiges Wissen, kann dies aber nicht wiedergeben. Für die meisten Lehramtsstudenten kann dies ein Nachteil sein, da Mathematik immer noch und zurecht das Vorurteil besitzt, dass der Großteil von ihnen NERD‘s sind (unsozial).

Lehramt Mathematik - Eine bewältigbare Herausforde

Mathematik Lehramt

3.8

Das Mathematikstudium ist in Jena für die Lehramtsstudenten vereinfacht, jedoch nicht einfach. Am Anfang ist der Arbeitsumfang imens, vorallem wenn Physik das 2. Fach ist. Er wird nicht weniger, jedoch lernt man schnell damit umzugehen. Besteht man die ersten 3 Semester so wird man auch mit hoher wahrscheinlichkeit den Rest schaffen. Gute Englisch Kenntnisse sind vom Vorteil, denn die besten Fachbücher sind in englisch gehalten, aber nicht Pflicht.
Der Markel des Studiums ist die Erziehun...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ein Studiengang der Biss benötigt

Mathematik Lehramt

4.5

Mathematik ist ein zeitintensiver Studiengang, welcher trotzdem einiger Schwierigkeiten Freude bereitet.
Die Arbeit mit dem Dozenten und seinen Hilfskräften ist gut organisiert und erleichtert damit sehr oft die Nacharbeiten zu Hause.
Durch die Übungsserien, welche klausurrelevant sind, bilden sich Gruppen und man lernt seine Kommilitonen besser kennen.

Gewöhnungsbedürftig

Mathematik Lehramt

4.5

Anfangs sehr schwer und fremd, mit den Semestern findet man dich Aber immer besser rein und irgendwann macht es dann auch Spaß. Wenn man die ersten 2 Semester übersteht, baut alles auf diese 2 Semester auf. Dozenten können mal fies sein, denn in Mathe wird gerne früh aussortiert, in späteren Semestern ist das aber nicht mehr der Fall.

Übertrieben

Mathematik Lehramt

2.2

Ich bin motiviert in das Studium gestartet. Jedoch kam ich relativ schnell an meine Grenzen. Es werden Dinge, wie Definitionen, vorausgesetzt, die man nicht einmal in der Vorbereitungswoche besprochen hat. Dazu kommt, dass die Dozenten durch den Stoff sprinten und man bei 180Studenten im Raum auch kaum die Möglichkeit hat, alle Fragen zu wiederholen.

Zu theorieorientiert

Mathematik Lehramt

3.2

Viel zu viel Theorie welches man im Schulalltag überhaupt nicht anwenden kann. Die Veranstaltungen sind viel zu wenig praxisorientiert. Es ist in vielen Belangen zu kompliziert und schwierig und man muss viel zu viel mitschreiben. Die Dozenten die ich hatte, waren Soweit in Ordnung.

Sehr fordernd, aber lohnenswert

Mathematik Lehramt

3.8

Unterm Semester gibt man pro Modul (i.d.R. Analysis & Lineare Algebra 1) jeweils pro Woche einen Übungszettel ab, der notwendig zur Zulassung für die Klausur ist. Dadurch ist man unter Umständen besser beschäftigt als andere Studenten und ist so gezwungen, die Aufgaben mit den Kommilitonen zusammen zu lösen. Insgesamt macht es trotz der total von der Schulmaterie losgelösten Inhalte aber eine Menge Spaß.

Zuerst die Hölle, dann der Himmel

Mathematik Lehramt

3.6

Mathematik ist, wie zu erwarten, sehr anspruchsvoll. Man muss viel Zeit investieren, um alle Sachverhalte zu verstehen geschweige denn zu lernen. Allerdings ist es gut, dass die ersten drei Semester die schwersten sein sollen. Hat man diese erstmal geschafft, kann es nur besser werden.

Da geht mehr

Mathematik Lehramt

4.2

Die Inhalte der Fachwissenschaft gehen viel zu weit weg vom eigentlichen benötigten Wissen als Lehrkraft. Es fehlt komplett der Bezug zur Anwendung in der Schule. Staatsexamen nur im Wintersemester möglich - das ist unpraktisch. Oftmals ist es sehr vom Dozenten abhängig, wie gut die Vorlesung ist bzw die machbar die Prüfung ist.

Lehrermangel? - Kein Wunder

Mathematik Lehramt

3.0

Wer in der Schule Mathe geliebt hat, kann diese Leidenschaft kurz nach Studienbeginn verlieren.
Das Studium ist die reinste abstrakte Theorie und frustriert nur. Voraussetzungen sind u. a. Beweise, die nicht mehr im Thüringer Lehrplan stehen. Es wäre von Vorteil, wenn es nicht immer nur Reformen an Schulen sondern auch an Universitäten gäbe. In der Medien wird immer von Lehrermangel gesprochen, doch bei so einem harten Studium ist es kein Wunder, dass nur wenige das Staatsexamen absolvier...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 20
  • 20
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.3
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.4
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 43 Bewertungen fließen 19 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 84% empfehlen den Studiengang weiter
  • 16% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020