Mathematik
2 bis 12 Semester
Master, Diplom, Bachelor, Staatsexamen
Teilzeit, Vollzeit
74 Universitäten, 4 Fachhochschulen

Mathematik Studium

Ein Mathematik Studium qualifiziert Dich für viele spannende Berufe. Während des Studiums erwirbst Du Fachkenntnisse und Methoden, um naturwissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Phänomene mathematisch darzustellen. Im Mathematik Studium ist vor allem abstraktes Denken gefragt.

Studieninhalte & Ablauf

Das Mathematik Studium ist theoretisch ausgerichtet. Zur Basisausbildung gehören Veranstaltungen in den Bereichen Analysis, Lineare Algebra sowie Computerorientierte Mathematik. Je nach Fakultät unterscheiden sich die Wahlpflichtmodule voneinander. Du kannst Dich dabei individuell für Deine Schwerpunkte entscheiden. Zur Auswahl stehen zum Beispiel folgende Bereiche:

  • Algebra
  • Logik
  • Analysis
  • Numerik
  • Geometrie
  • Topologie
  • Stochastik
  • Finanzmathematik

In der Regel dauert das Bachelor Studiums drei Jahre. Während dieser Zeit geht es darum, mathematische Inhalte zu verstehen, herzuleiten oder zu beweisen. Hierzu besuchst Du unterschiedliche Vorlesungen und Tutorien. Im Anschluss vertiefst Du Dein Wissen im Selbststudium und fertigst zahlreiche Hausaufgaben an. Am Ende der jeweiligen Lehrveranstaltungen finden die Prüfungen meist in Form von Klausuren statt. Am Ende des Studiums schreibst Du Deine Bachelorarbeit.

Mit dem Abschluss Bachelor of Science in Mathematik kannst Du direkt in den Beruf einsteigen oder ein zweijähriges Masterstudium beginnen. Wenn Du Lehrer werden möchtest, kannst Du Dein Studium auch mit einem Bachelor of Arts oder einem Bachelor of Education abschließen. Dann belegst Du jedoch noch zusätzlich weitere Fächer und absolvierst verschiedene Praktika in der Schule.

Top 5 Studiengänge

Mathematische Grundbildung
TU Dortmund (Dortmund)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
4.0
100%
Mathematik
Europa Universität Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.8
100%
Mathematik
Uni Kassel (Kassel)
Staatsexamen (Lehramt)
7 - 9 Semester
3.6
98%
Mathematik
TU Dortmund (Dortmund)
Bachelor of Science (Lehramt)
6 Semester
3.7
94%
Mathematik
Uni Münster (Münster)
Bachelor of Education (Lehramt)
6 Semester
3.7
89%

Ist der Studiengang der richtige für mich?

Neben der erfolgreich absolvierten Allgemeinen Hochschulreife oder der Fachgebundenen Hochschulreife bestehen für Dich in der Regel keine weiteren Zulassungsbeschränkungen. Nur in Einzelfällen ist das Mathematik Studium zusätzlich über einen Numerus clausus (NC) beschränkt, wie beispielsweise im Sommersemester 2013 in Münster. Der NC für das Bachelor Studium lag damals bei 2,0 und war selbst hier, verglichen mit den Reglementierungen anderer Fachbereiche, eher niedrig. In der Regel nehmen die Hochschulen also alle Studienbewerber an.

In Ausnahmefällen können jedoch weitere Zulassungsvoraussetzungen auf Dich zukommen. Aufgrund der hohen Abbruchquote verlangt die RWTH Aachen beispielsweise die Teilnahme an einem Online-Selfassessment. Das Studienfach ist äußerst anspruchsvoll und etwa vier von fünf Studienanfängern brechen das Mathematik Studium vor dem Abschluss ab. Deshalb ist es sehr wichtig, Dich hinsichtlich Deiner Fähigkeiten und Interessen für die Mathematik selbst genau zu prüfen.

  • Analytische Fähigkeiten
    8/10
  • Disziplin
    9/10
  • Belastungsfähigkeit
    8/10
  • Abstraktes Denken
    10/10
  • Technikverständnis
    6/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Die Berufs- und Karriereaussichten für Mathematiker sind sehr gut. Die Mathematik zählt zu den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), deren Absolventen als äußerst begehrt in der Wirtschaft gelten. Prognosen zufolge wird der Bedarf an Mathematikern auch in den nächsten Jahren weiter steigen.

Mathematiker werden zum Beispiel in folgenden Branchen eingesetzt:

  • Banken
  • Versicherungen
  • Unternehmensberatungen
  • Handel und Transport
  • Energiewirtschaft
  • Chemische Industrie
  • Telekommunikation
  • Medizin
  • Automobilindustrie
  • Wissenschaft
  • Bildungssektor

Nach dem erfolgreichen Berufseinstieg ist es außerdem möglich, Aufgaben im Management zu übernehmen oder zum Team- oder Abteilungsleiter aufzusteigen. Strebst Du eine Führungsposition an, empfiehlt es sich, ein Master Studium zu absolvieren, da viele Unternehmen diese Absolventen bevorzugen. Die Promotion ist im Fachbereich Mathematik keine Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere, sie kann aber durchaus die Höhe des Gehalts positiv beeinflussen.

Im Allgemeinen gehören Mathematiker zu den Absolventen mit sehr positiven Gehaltsaussichten. Das Durchschnittsgehalt von Berufseinsteigern liegt bei etwa 3.350 € brutto im Monat, mit Promotion sogar bei bis zu 5.850 € monatlich. Durchschnittlich verdient ein erfahrener Mathematiker im Schnitt 4.800 € im Monat.

Standorte & Hochschulen

So gut wie alle staatlichen Universitäten in Deutschland bieten ein Mathematik Studium an. Du kannst Mathematik auch an einer der vielen Fachhochschulen studieren. Fachhochschulen bieten das Mathematik Studium meist in Form des Studiengangs Angewandte Mathematik an. Die FHs verfolgen damit den Anspruch, eine möglichst praxisnahe und anwendungsorientierte Lehre anzubieten. Anders als bei vielen anderen Fächern gibt es kaum Angebote privater Hochschulen, vereinzelt besteht die Möglichkeit eines dualen Mathematik Studiums.

Verwandte Studiengänge

Aktuelle Bewertungen

3.3
L. , 26.05.2017 - Mathematik
4.6
Joni , 21.05.2017 - Mathematik
3.8
Sophy , 30.04.2017 - Mathematik
4.0
Henriette , 30.04.2017 - Mathematik
4.9
Jacqueline , 30.04.2017 - Mathematik
4.5
Miriam , 30.04.2017 - Mathematik
4.4
Kerstin , 30.04.2017 - Mathematik
4.1
Marie , 30.04.2017 - Mathematische Grundbildung
4.0
Rebecca , 30.04.2017 - Mathematik
3.9
Mareike , 30.04.2017 - Mathematik

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Mathematik wurden von 1870 Studenten bewertet.

∅ Bewertung:
3.6
Weiterempfehlung: 84%
Seite 1 von 26

260 Studiengänge

Mathematische Grundbildung
TU Dortmund (Dortmund)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
4.0
100%
Mathematik
Europa Universität Flensburg (Flensburg)
Bachelor of Arts (Lehramt)
6 Semester
3.8
100%
Mathematik
Uni Kassel (Kassel)
Staatsexamen (Lehramt)
7 - 9 Semester
3.6
98%
Mathematik
TU Dortmund (Dortmund)
Bachelor of Science (Lehramt)
6 Semester
3.7
94%
Mathematik
Uni Münster (Münster)
Bachelor of Education (Lehramt)
6 Semester
3.7
89%
Mathematik
PH Karlsruhe (Karlsruhe)
Staatsexamen (Lehramt)
8 Semester
3.4
97%
Mathematik
Pädagogische Hochschule Weingarten (Weingarten)
Staatsexamen (Lehramt)
8 Semester
3.4
88%
Mathematik
Uni Koblenz-Landau (Koblenz, Landau in der Pfalz)
Bachelor of Education (Lehramt)
6 Semester
3.4
86%
Mathematische Grundbildung
Uni Paderborn (Paderborn)
Bachelor of Education (Lehramt)
6 Semester
3.5
85%
Mathematik
Uni Jena (Jena)
Staatsexamen (Lehramt)
9 - 10 Semester
3.8
92%

Studiengänge filtern

Studiengang suchen

Hochschulstandort eingrenzen

Abschluss

Hochschultyp

Trägerschaft

Bewertung

Standorte & Hochschulen

So gut wie alle staatlichen Universitäten in Deutschland bieten ein Mathematik Studium an. Du kannst Mathematik auch an einer der vielen Fachhochschulen studieren. Fachhochschulen bieten das Mathematik Studium meist in Form des Studiengangs Angewandte Mathematik an. Die FHs verfolgen damit den Anspruch, eine möglichst praxisnahe und anwendungsorientierte Lehre anzubieten. Anders als bei vielen anderen Fächern gibt es kaum Angebote privater Hochschulen, vereinzelt besteht die Möglichkeit eines dualen Mathematik Studiums.