Bewertungen filtern

Sehr interessanter interdisziplinärer Studiengang

Gesundheitswissenschaften

3.3

Gesundheitswissenschaften umfasst viele verschiedene Themen,die unser heutiges Leben betreffen, unter anderem die Probleme der modernen Gesellschaft und Thematiken, welche im Alltag immer eine wichtige Rolle spielen. Themenschwerpunkte sind die Medizin, Soziologie, Ökonomie und Public Health. Dadurch,dass der Studiengang so interdisziplinär ist,wird einem nie langweilig.

Anders als erwartet

Gesundheitswissenschaften

3.3

Der Beginn des Studiums war okay. Es kam viel neues auf einen zu, aber so ist es vermutlich in jedem Studiengang. Die Fächer in den ersten beiden Semestern waren vom Inhalt wie erwartet. Allerdings hat der Unterricht selten Spaß gemacht. In den späteren Semester kündigten sich die Lerneinheiten ähnlich an, überraschten jedoch durch tolle Dozenten und abwechslungsreichen Unterricht. Selbst Fächer von denen ich nicht erwartet hatte, dass sie Spaß machen erwiesen sich als komplette Überraschung. Ein großer Vorteil des Studienganges sind vor allem die tollen Dozenten. Sehr menschlich im Umgang mit den Studierenden und immer mit einem offenen Ohr falls es Probleme mit dem Lehrstoff gibt. Insgesamt lässt sich sagen, dass es sich um keinen anonymen Studiengang handelt, bei dem Kein Dozent seine Schüler kennt. Allerdings hat es dann doch häufig Schulhof-Flair. Wen das nicht stört, wird eine tolle Zeit an der HAW haben.

Gesundheitswissenschaften in Hamburg, Bergedorf

Gesundheitswissenschaften

3.5

Das Studium hat mir von Anfang an gut gefallen, vor allem, dass der Studiengang relativ klein ist und man somit schon nach ein paar Wochen alle kannte und auch die Dozenten in einigen Seminaren sogar die Namen wussten (falls das denn gut ist :D). Es ist alles sehr persönlich und die Dozenten haben immer ein offenes Ohr für mögliche Probleme. Die Inhalte sind im ersten Studienjahr sehr generell, es gibt einen festen Stundenplan und ab dem zweiten Semester kann man Wahlpflichtmodule wählen, je nachdem was einen interessiert.

Uni am Limit

Gesundheitswissenschaften

3.0

Der Campus ist ganz in Ordnung, jedoch wenig Attraktivität und grottige Bib... Konzept? Den Campus den Studenten WG'S anpassen? So nach dem Motto: Es reicht zum studieren.
Aufruf an den Staat: schüttelt euch doch bitte ein paar mehr Millionen aus den Ärmeln und schenkt den Studenten etwas mehr Motivation.

Lebendig, motivierend und pure Vielfalt

Gesundheitswissenschaften

3.5

Gesundheitswissenschaften ist ein Studiengang, den man jedem nur ans Herz legen kann! Er bietet einen breitgefächerten Umfang von der Medizin, über die Soziologie bis hin zur Wirtschaft. Er gibt das gewisse Know-how um in der heutigen Welt gesundsheitsbewusst leben zu können und gleichzeitig dieses Wissen an die Mitmenschen weitergeben zu können. Als Gesundheitswissenschaftler bin ich kein Experte auf einem einzelnen Gebiet, sondern habe den Gesamtüberblick auf alle unterschiedlichen Teilgebiete...Erfahrungsbericht weiterlesen

Alles in Allem interessantes Studium

Gesundheitswissenschaften

3.2

Bei diesem Studium lernst du verschiedene Disziplinen kennen und erlangst Kenntnisse zu dem wichtigen und uns alle betreffenden Thema der Gesundheit. Die Organisation der Lehrveranstaltungen lässt in manchen Fächern zu wüschen übrig. Die Vorlesungen sind teilweise länger als an einer Universität.

Toller Studiengang mit interessanten Inhalten

Gesundheitswissenschaften

3.8

Interessante Inhalte um einen Einblick über den Studiengang und dessen Möglichkeiten zu erhalten, darüber hinaus gibt es vielseitige Module, insbesondere die Wahlpflichtmodule decken viele Bereiche ab. Der Studiengang ist nicht sehr zeitaufwendig. Wenn man ein gutes Zeitmanagement besitzt, sollte man die Regelstudienzeit einhalten können.

Breitgefächerter Studiengang

Gesundheitswissenschaften

3.5

Die Studieninhalte sind an sich sehr Interessant und es werden Themen aus dem Bereich der Wirtschaft, Medizin, Soziologie, Epidemiologie und vieles mehr behandelt, somit ist für jeden etwas dabei. Da man viele Unterschiedlich Module hat, kann es vorkommen, dass man einige Fächer uninteressant und mühsam findet. Das einzig Negative ist, dass man nach dem Bachelor viele Themenbereiche oberflächlich behandelt hat und erst durch ein Master im jeweiligen Bereich ausreichend Ausgebildet wird.

Herausfordernd

Gesundheitswissenschaften

3.2

Das Studium ist von Semester zu Semester schon ziemlich herausfordernd! Doch auf jeden Fall machbar! An sich herrscht auch eine gute Vielfalt an Wahlpflichtkursen die jedes Interessengebiet abdecken sollte. Doch wie gewohnt nehmen einige Dozenten ihre Veranstaltung zu wichtig und überschütten uns mit Anforderungen. Aber auch die sind machbar ;-)

Gesundheitswissenschaften

Gesundheitswissenschaften

2.0

Von allem etwas aber nichts richtig gut können. Ein schönes, interessantes Studium, aber noch sehr ausbaufähig. Campus ist in Bergedorf - suboptimal. Dazu ist das Gelände bzw Gebäude alt und renovierungsbedürftig. Man fühlt sich nicht wirklich wohl.

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 36
  • 10
  • 1
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    2.8
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    2.8
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 54 Bewertungen fließen 32 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 97% empfehlen den Studiengang weiter
  • 3% empfehlen den Studiengang nicht weiter