COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Studium Geoinformation
chevron_right
chevron_left

Geoinformation Studium

Geoinformation klingt zunächst sehr abstrakt. Aber jede Wette, dass sie Dir schon im Alltag begegnet ist: Wenn Du mal ein Satellitenbild gesehen hast. Wenn Du einer digitalen Karte auf dem Handy zu Deinem nächsten Termin gefolgt bist. Oder wenn Du von einer Frühwarnmeldung für Tsunamis in den Nachrichten gehört hast.

Solche Technologien sind das Produkt von Experten, die sich nicht nur gut mit Karten auskennen, sondern auch mit dem Computer. Und genau hierzu macht Dich das Studium der Geoinformation.

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Die zentrale Grundlage des Geoinformation Studiums ist das sogenannte EVAP-Prinzip. Es bezeichnet die Erfassung, Verarbeitung, Analyse und Präsentation von Daten. In diesem speziellen Fall stehen Geodaten im Vordergrund, beispielsweise Erdschwingung, Windstärke oder Bodeneigenschaften.
Das Geoinformation Studium vermittelt Dir das nötige technische Know-How, um selbstständig und mithilfe eines Computers Vermessungsprojekte durchzuführen, die Ergebnisse langfristig in Datenbanken verfügbar zu halten und sie anschaulich zu präsentieren. Daher bewegt sich Dein Studium an der Schnittstelle von Mathematik, Informatik und Geowissenschaft. Du kannst mit folgenden Grundlagen rechnen:

Beliebteste Studiengänge

Infoprofil
100% Weiterempfehlung
13 Bewertungen
HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Dresden)
people7 - 14 Semester
100% Weiterempfehlung
8 Bewertungen
FHWS - Hochschule Würzburg-Schweinfurt (Würzburg)
people7 Semester
91% Weiterempfehlung
11 Bewertungen
Frankfurt UAS (Frankfurt am Main)
people6 - 7 Semester
90% Weiterempfehlung
10 Bewertungen
HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Dresden)
people3 - 4 Semester
100% Weiterempfehlung
3 Bewertungen

Noch Fragen?

lightbulb_outline
Stelle Deine Frage aktuellen Studierenden!
Jetzt Frage stellen

Ablauf & Abschluss

Den Bachelor Geoinformation studierst Du über 6 bis 7 Semester. Du beginnst mit einer ersten Orientierungsphase. Hier besuchst Du Vorlesungen zu den Mathe-Grundlagen und zu Informatik. In Übungen wiederholst Du gemeinsam mit weiteren Studierenden die wichtigsten Formeln und vertiefst die Arbeit mit dem Computer, beispielsweise für verschiedene Messmethoden.
Spätestens ab dem dritten Semester wendest Du Dich mit Deinem Grundlagenwissen spezielleren Fragen der Geoinformation zu: Du absolvierst Projektarbeiten, in denen Du selbstständig Messungen erheben oder digitale Karten anfertigen darfst. Hierzu stellen Dir die Einrichtungen PC-Pools und Labore zur Verfügung. Nach der Planung und Durchführung Deiner Projekte fertigst Du Berichte an, die zusammen mit den zahlreichen Klausuren in Deine Studiennote eingehen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Für Studiengänge der Geoinformation benötigst Du die Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife. Alternativ bekommst Du Deine Chance über eine berufliche Qualifikation, beispielsweise durch eine einschlägige Berufsausbildung. Das Studium ist in der Regel nicht zulassungsbeschränkt.

Ist der Studiengang Geoinformation der richtige für mich?

Du solltest gute Noten in Mathematik und Erdkunde mitbringen. Erste Programmierkenntnisse sind ebenfalls hilfreich, aber kein Muss, denn das Studium bringt Dir alles bei, was Du benötigst. In vielen Angeboten bringen Dich außerdem solide Englisch-Kenntnisse weiter, denn das Fach versteht sich sehr international. Rechne deswegen mit der ein oder anderen fremdsprachigen Veranstaltung.
Ebenfalls wichtig ist ein grundsätzliches Interesse an allem, was mit den Themen Erde und Lebensraum zu tun hat: Ob Ozeane, Erdbeben, Orkane, Mineralien oder Lebensräume. Auf diese Weise erhältst Du Dir den Spaß an Deinem Fach.
  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 4
    Disziplin
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 12
    Wirtschaftliches Denken
    6/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    8/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 15
    Technikverständnis
    9/10

Beruf, Karriere & Gehalt

Mit einem Studium der Geoinformation bist Du bestens auf Berufsfelder vorbereitet, in denen die Erhebung und Analyse von Geodaten eine Rolle spielt. Oder Du nutzt Deine Kenntnisse im Bereich der Informatik für eine Arbeit, in der allgemein Computerspezialisten und Programmierfähigkeiten gefragt sind. Deine Bewerbung richtest Du beispielsweise an:
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Bauunternehmen
  • Ingenieurbüros
Als Vermessungsingenieur in der öffentlichen Verwaltung ermittelst Du die genaue Größe von Grundstücksparzellen und vermisst Parkgrenzen. Deine Arbeit liefert wichtige Grundlagen für anschließende Bauprojekte. Wie im Studium folgen Deine Aufgaben dem EVAP-Prinzip: Erfassung, Verarbeitung, Analyse und Präsentation. Dein Gehalt liegt zwischen 3.700 €¹ und 5.000 €¹ brutto monatlich.

Wo kann ich Geoinformation studieren?

Geoinformation kannst Du in Deutschland sowohl an Fachhochschulen als auch an Universitäten studieren. Studienangebote gibt es einige, aber die Standorte sind begrenzt.

Aktuelle Bewertungen

Zukunftsweisender Studiengang
Simon, 04.01.2021 - Geovisualisierung, FHWS - Hochschule Würzburg-Schweinfurt
Empfehlenswert
Julia, 16.12.2020 - Umweltinformation - GIS, Beuth Hochschule für Technik
Sehr viel Praxisbezug und Kreativität
Jan, 14.12.2020 - Geovisualisierung, FHWS - Hochschule Würzburg-Schweinfurt
Unglaublich interessante Studieninhalte
Jan, 14.12.2020 - Geovisualisierung, FHWS - Hochschule Würzburg-Schweinfurt
Gute Vorbereitung aufs spätere Arbeiten
Ferdinand, 12.12.2020 - Geomatik - Vermessung/ Kartographie/ Geoinformatik, HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Sehr breit gefächert zu Beginn
L., 10.12.2020 - Geomatik - Vermessung/ Kartographie/ Geoinformatik, HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Top Studieren dank relativ kleiner Studiengruppe
Christoph, 03.12.2020 - Geomatik - Vermessung/ Kartographie/ Geoinformatik, HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Geoinformation? Geographie?
Patrick, 21.11.2020 - Geoinformation, Beuth Hochschule für Technik
Modern und innovativ
Eli, 22.09.2020 - Geovisualisierung, FHWS - Hochschule Würzburg-Schweinfurt
Vielseitiger Studiengang mit Praxisbezug
Anonym, 21.08.2020 - Umwelt- und Geoinformationsmanagement, Hochschule Karlsruhe
¹ Alle Preise ohne Gewähr

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Geoinformation wurden von 57 Studenten bewertet.
3.8
93%
Weiterempfehlung