Studiengangdetails

Das Studium "Bildende Kunst" an der privaten "Alanus Hochschule" hat eine Regelstudienzeit von 2 bis 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Fine Arts". Der Standort des Studiums ist Alfter. Das Studium wird als Vollzeitstudium und Teilzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 4 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (4.3 Sterne, 140 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Dozenten, Lehrveranstaltungen und Organisation bewertet.

Studienmodelle

Bewertung
67% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
67%
Regelstudienzeit
2 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Gesamtkosten
4.952 €
Abschluss
Master of Fine Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Alfter
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Master of Fine Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Alfter

Letzte Bewertungen

3.0
Direnc , 13.05.2019 - Bildende Kunst
3.7
Weichi , 28.03.2019 - Bildende Kunst
4.2
Veronica , 13.02.2019 - Bildende Kunst

Allgemeines zum Studiengang

Du bist künstlerisch begabt, voller kreativer Ideen und Tatendrang? Dein großer Traum ist es, Dir mit Deinen Arbeiten einen Namen in der Kunstwelt zu machen? Dann ist das Studienfach Bildende Kunst für Dich genau das Richtige. In dem stark praktisch ausgerichteten Studium lernst Du verschiedene Kunstformen kennen und kannst Dich nach Herzenslust kreativ austoben. 

Bildende Kunst studieren

Alternative Studiengänge

Bildende Kunst Lehramt
Master of Education
Uni Mainz
Bildende Kunst Lehramt
Master of Education
Uni Hamburg
Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung
Bachelor of Arts
Uni Regensburg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Kunst in der Alanus

Bildende Kunst

3.0

Mit meinem Studium könnte ich viele Ausstellungen und Kunstmessen besuchen. Außerdem habe ich tolle Künstler kennengelernt. Man lernt hier ziemlich gut was und wie die Kunst ist. Wie die funktuniert. Leider an der technik und individueller Seite finde ich nicht erziehend. Und sehr Leider unnötigeweise teuer! Ich und viele denken dass es sich nicht lohnt...

Viele Materialien ausprobieren

Bildende Kunst

3.7

Wenn ich erstes Jahr in Alanus war, habe ich verschiedene Materialien versucht. Wir arbeiteten mit Holz, Metall und waren wir ein Steinsymposium in Norwegen, das ein super tolle Erfahrung für mich, damit ich viel gelernt habe. Gerade mache ich selbst freie Arbeit, z.B. Früchte, meine eigentliche Haare und Kontaktlinsen... Ich habe viele Spaß dazu!

Studium mit viel Freiraum

Bildende Kunst

4.2

das Studium macht Freude, die Dozenten sind nett und es gibt viele Angebote die man wahrnehmen kann, unteranderem auch Angebote mit dem Kunstmuseum Bonn, bei dem man die Struktur des Museum durch den Direktor und Kurator erklärt bekommt. Außerdem werden auch oft Ausschreibungen veröffentlicht an denen man teilnehmen kann. Man hat ein Atelier in dem man arbeiten kann. Der Ort Alfter ist eher ruhig so das man sich voll auf das Studium konzentrieren kann.

Ein individuelles Kunststudium

Bildende Kunst

4.3

Während meines Masterstudiums an der Alanus Hochschule hatte ich die Möglichkeit, mich intensiv und konsequent mit einem einzelnen künstlerischen Thema auseinanderzusetzen. Die Arbeit an dieser selbstgewählten Aufgabe wurde mit einer großen Offenheit unterstützt und begleitet. Letztlich hat das Studium bei mir zu einem tieferen Verständnis meiner Arbeiten beigetragen und mir Möglichkeiten aufgezeigt, diese prägnanter zu formulieren.

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.8

Weiterempfehlungsrate

  • 75% empfehlen den Studiengang weiter
  • 25% empfehlen den Studiengang nicht weiter