Bewertungen filtern

Viel Finance, viel Abwechslung

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.3

Die Studieninhalte sind vor allem sehr Finance bezogen. Von Finanzmathematik über BWL, VWL und Rech-nungslegung, bis hin zu sehr spezifischen Themen, wie Zahlungsverkehr und Bankenaufsicht, ist Vieles geboten. Eine Wahlvertiefung erfolgt in späteren Semestern. Hierbei ist ein entsprechendes Interesse Voraussetzung, ansonsten wird das Studium vermutlich sehr zäh werden. Wer sich also für das Finanzsystem aus einem übergeordneten Blickwinkel und die Tätigkeiten einer Zentralbank interessiert, komm...Erfahrungsbericht weiterlesen

Starkes Bankstudium, welches bietet, aber fordert

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.3

Hallo zusammen,

zunächst zu meiner Person: Ich befinde mich derzeit an der Hochschule, habe vorher aber bereits eine Hochschule besucht, und auch Eindrücke von Universitäten gewonnen.

Zunächst zu den Studieninhalten: Das gesamte Studium hebt immer wieder den Blick auf die Finance-Seite von Inhalten. Dabei hat man zudem einen Mindestgrundstock an BWL, wobei hier im Bereich Rechnungswesen/Bilanzierung der Blick wieder Stark auf das Finanzwesen gerichtet ist. Ansonsten...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium mit Rundumpaket

Zentralbankwesen/ Central Banking

5.0

Die HDB ist ein zweischneidiges Schwert. Wer hier ein "Faulenzer" Studium sucht wo man durch die Prüfungen gehoben wird, ist hier wohl an der falschen Adresse. Es wird sehr breitgefächert aber dennoch tiefgründig alles relevante vermittelt, Skripte der Dozenten sind zum großen Teil gut geschrieben und mit Übungen gesäht, weitere Lektüre oft überflüssig. Fachlich spreche ich dem Studium und der Uni keinerlei Kompetenz ab. Natürlich gibt es hier und da einen Dozenten, mit dem man mal nicht zufried...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gutes Rundum-Paket

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.5

Das Studium ist gut gegliedert in wechselnde Praxis- und Theoriephasen. In der Praxis wird stets versucht zu der angegebenen Wunschposition zuzuordnen. Während der Theoriephasen in Hachenburg besteht Anwesenheitspflicht, die meisten Vorlesungen enden aber 12:30. Für Leute die sich für die Finanzwelt interessieren ist es ein gutes Rundumpaket mit Praxiserfahrung.

Nur was für Ehrgeizige

Zentralbankwesen/ Central Banking

5.0

Studienverlauf ist gut durchdacht. Die Lehrveranstaltungen sind zum Teil sehr anstrengend und anspruchsvoll. Man braucht viel Durchhaltevermögen, aber am Ende lohnt das Studium Aufjedenfall!
Viele Stundenten nutzen IPads fürs Studium. Aufgrund der vielen Skripte ist dies aber auch zu empfehlen...
Die Dozenten sind alle sehr Kompetent und haben sich auch in der “realen” Welt einen Namen in ihrem Fachbereich gemacht.

Tolles duales Studium mit Internatsfeeling

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.0

Das duale Studium findet auf einem eigenen Schloss in Hachenburg statt. Man studiert und wohnt auf dem Schloss. Die Fächer greifen Jura, VWL, BWL und bankwirtschaftliche Module auf. Für jemanden, der sich sich nicht auf ein Fach festlegen möchte ist dies ideal. Man sollte allerdings kein Heimweh haben, da das Studium ziemlich abgelegen liegt.

Duales Studium mit guten Perspektiven

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.7

Die Schwerpunkte des Studiums liegen u.a. in BWL, VWL, Recht, Finanzmathematik und Rechnungswesen. Die Studieninhalte sind daher sowohl vielfältig als auch anspruchsvoll! Die Vorlesungen finden in überschaubarer Gruppengröße statt (ca. 30 Studenten), sodass das Verhältnis zu den Dozenten persönlicher als an großen Unis ist und man viele Fragen zum Stoff stellen kann. Die Dozenten sind meiner Meinung nach in ihrem Fachgebiet sehr kompetent, allerdings hat der ein oder andere kleine Defizite bei d...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Idee, aber

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.0

Ein eigentlich interessantes Studium. Lehrinhalte sind, für jene die thematisch interessiert sind, genau das richtige. Natürlich ist die reine Themen Menge schon für viele ein Problem, da man sich hier auf Bolemie-Lernen auf jeden Fall einstellen muss.
Der Spruch, der oft an der HDB zu hören ist "hier geht es ums verstehen und nicht ums auswendig lernen" ist eher eine Posse.
Problematisch sind auch die (Gast-) Dozenten; Urige Beamten Gesteine, die unpünktlich, unverschämt und polit...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interessant aber man muss es auch wollen

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.7

Wenn man sich dafür interessiert, ist es ein wirklich tolles Studium. Die Bundesbank als Arbeitgeber ist sehr gut. Das Lernpensum ist natürlich sehr hoch, aber wie gesagt, wenn es einen interessiert ist es gut. Das Essen ist okay, man muss schließlich immer bedenken, dass es für ca. 200 Leute gemacht wird. Das Studentenleben in Hachenburg ist eher wenig vorhanden aber sogar auf dem Schloss selber hat man genug Möglichkeiten um auszuspannen. Das Sportangebot ist auch sehr gut

Abwechslungsreiches duales Studium

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.5

Die Hochschule liegt in den Tiefen des Westerwaldes, aber dadurch, dass hier eine Menge Studenten zusammen in einem Schloss wohnen, wird es nicht langweilig.
Die Klassen sind klein (ca.30-40 Personen) und das Lernklima ist angenehm.
Man muss sich eigentlich um nichts kümmern, außer ums Lernen.
Die Zimmer im ersten Semester müssen sich noch geteilt werden. In dem 2. und 3. Semester lebt man dann aufgrund der steigenden Anzahl der Studenten in Wohnheimen mit Einzelzimmer circa 10 Minuten von der Hochschule entfernt.
Die Mensa ist wirklich in Ordnung!

  • 4
  • 44
  • 20
  • 9
  • 1
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 78 Bewertungen fließen 62 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 84% empfehlen den Studiengang weiter
  • 16% empfehlen den Studiengang nicht weiter