Bewertungen filtern

Bezahltes Gefängnis fürs Gehirn

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.2

Das duale BWL Studium der Bundesbank ist schön und frustrierend zugleich.
Schön wird es dadurch, dass die Unterbringung am Schloss angenehm ist und man sich um nichts Gedanken machen muss. 1 Mal die Woche werden die Zimmer geputzt, das Essen wir zu festen Zeiten 3 Mal am Tag angeboten und die Wege auf dem Schloss sind kurz. So musste ich in einem Semester zum Essen, Schlafen und für die Vorlesung nicht ein einziges Mal das Gebäude verlassen.
Frustrierend wird das Studium durch die...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Hochschule mit einzigartigem Studiengang

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.3

Das Studium Zentralbankwesen/ Central Banking ist ein in Deutschland einzigartiges Studium (insbesondere die Fachrichtung Bankenaufsicht). Die Inhalte werden von hauptamtlich Dozenten sowie von Lehrbeauftragten aus der Praxis vermittelt. Dieser Mix bietet ein super Fundament, welches durch die Einflüsse aus der Praxis stehts an dem Nabel der Zeit bleibt. Hierbei sollte die Hochschule jedoch mehr auf thematische Dopplungen und Qualität der Vorträge Acht geben. Die Unterrichtsräume an sich sind te...Erfahrungsbericht weiterlesen

Duales Studium in Kleingruppen

Zentralbankwesen/ Central Banking

2.8

Inhaltlich bietet das Studium verschiedene Module, die überwiegend betriebs- und volkswirtschaftliche Themengebiete abdecken. Zusätzlich besteht die Möglichkeit sich in den verschiedenen Vertiefungsprofilen auf Bankenaufsicht zu spezialisieren. Überzeugen konnte mich das Studium mit den schulähnlichen Verhältnissen (geregelter Unterricht, Mahlzeiten zu festen Zeiten und kleine Vorlesungsgruppen). Darüber hinaus baut man im Laufe des Studiums ein sehr kollegiales Verhältnis zu den Dozenten und Ko...Erfahrungsbericht weiterlesen

Guter Einstieg in die Finanzwelt

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.0

Es handelt sich um ein sehr anspruchsvolles Studium, das einem in drei Jahren einen Gesamt-Rundum-Blick in die Finanzwelt ermöglicht.
Das Studium ist auch außerhalb der Bundesbank hoch angesehen und eröffnet einem viele Möglichkeiten.
Zudem hat man den großen Vorteil, das man schon während dem Studium Geld verdient.
Ein Nachteil im Vergleich zu anderen Studiengängen ist in meinen Augen, dass es keine richtigen Semesterferien gibt, sondern man in dieser Zeit eben seine Praxis...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vielseite Inhalte und exzellente Betreuung

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.5

Auch wenn die Masse an Inhalten gerade zu Beginn des Studiums ein wenig erschlagend wirkt, findet man sich schnell in den Studiengang ein und kann aus einer großen Bandbreite vielseitiger Studieninhalte schöpfen. Dank einer Profilwahl zur Mitte des Studiums hat man die Möglichkeit, seine Schwerpunkte, in gewissem Maß, an seine Interessen anzupassen. Eine Verknüpfung von Theorie und Praxis findet durch den Wechsel zwischen Studien- und Praxisabschnitten statt.
Die Betreuung während des Studiums ist zu jeder Zeit (egal ob in den Studienabschnitten oder während der Praxisaufenthalte) exzellent; der Kontakt sowohl zu den Dozenten/-innen als auch Praxistutoren etc. schnell und unkompliziert.
Alles in allem ein empfehlenswerter Studiengang, der durch den dualen Aufbau Theorie und Praxis gelungen miteinander verknüpft.

Studium ist ein gutes Sprungbrett

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.8

Mit dem Studium wird man sehr breitgefächert aufgestellt. Man hat viele verschiedene Module, sodas man am Ende des Studiums in fast allen Abteilungen der Bundesbank, aber auch anderswo arbeiten kann. Teile des Studiums sind sowohl IT, Jura, BWL, VWL, Bankausbidlung, aber auch die speziellen Themen einer Zentralbank wie Bankenaufsicht.

Gutes Gesamtpaket mit Vor- und Nachteilen

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.5

Wer sich für die Finanzwelt und insbesondere die Bankenaufsicht interessiert, ist hier gut aufgehoben.
Zum „Gesamtpaket“ allgemein:

+
• Unterkunft u. Verpflegung in der Hochschule (über die Verpflegung lässt sich streiten)
• Unterkunft in den Praxisphasen
• Bezüge
• einige gute und motivierte Dozenten
• Vorlesungen je nach Inhalt und Dozent mehr oder weniger spannend
• i.d.R. Übernahme nach erfolgreicher Laufbahnprüfung

-
• alles etwas „beengend“ auf dem Schloss
• keine Ausgehmöglichkeiten wie bei einem normalen Studium in einer großen Stadt (Hachenburg ist eben eher ein Dorf)
• Praxisphasen teilweise langweilig bzw. frustrierend, wenn man an diesem Gebiet kein Interesse hat (Praxisphasen werden vorgegeben).

Vielseitiges Studium mit Überblick und Vollpension

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.5

Der Studiengang "Zentralbankwesen" ist so aufgebaut, dass man nach drei Jahren universell in der Bundesbank einsetzbar ist. Das bedeutet, dass im Studium viele verschiedene Aspekte der alltäglichen Arbeit abgebildet werden. Die Kerngeschäftsfelder der Bundesbank (z.B. Bankenaufsicht) werden jedoch besonders tiefgehend behandelt, da auch viele Absolventen in diesem Bereich landen. Weiterhin werden auch die BWL- und VWL-Grundlagen vermittelt.
Dass durch die breite Fächerung nicht alle Inhal...Erfahrungsbericht weiterlesen

Total langweilig, aber dafür ein sehr sicherer Job

Zentralbankwesen/ Central Banking

2.2

Das Studium an der HDB ist in meinen Augen sehr uninteressant und geprägt von der Beamtenmentalität, an die man sich auch als Student schnell gewöhnt. Es scheint auch Nachwuchsprobleme zu geben, was das Niveau nicht höher werden lässt. Schön ist, dass wir jeden Monat bezahlt werden und dass man sich um nichts kümmern muss. Außerdem kann man umsonst ins Schwimmbad gehen. Freitage sind immer gut, da man da Hachenburg verlassen kann. Schade ist der Rest: Wir müssen ein Konto bei der Bundesbank halt...Erfahrungsbericht weiterlesen

G4 oder geh heim...

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.7

Die wichtigsten Bewertungskategorien fehlen hier eigentlich, nämlich "Vergütung während des Studiums" und "Berufsaussichten nach dem Studium". Beides ist hervorragend und gehört zu den wichtigsten Gründen, warum es sich lohnt, sich durch das doch größtenteils eher trockene Studium zu kämpfen. Um überhaupt für das Studium zugelassen zu werden, muss man zunächst erst ein Auswahlverfahren bei der Bundesbank erfolgreich durchlaufen. Im Studium lauern dann weitere Hürden in Form von 22 Prüfungen, dav...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 4
  • 43
  • 20
  • 9
  • 1
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 77 Bewertungen fließen 62 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 84% empfehlen den Studiengang weiter
  • 16% empfehlen den Studiengang nicht weiter