Hochschule der Deutschen Bundesbank

University of Applied Sciences

www.hochschule-bundesbank.de

Profil der Hochschule

Die Hochschule der Deutschen Bundesbank wurde 1980 gegründet und hat ihren Sitz Hachenburg in Rheinland-Pfalz. Als Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland übernimmt die Deutsche Bundesbank eine große Zahl von Aufgaben, für die sie allein verantwortlich ist. Entsprechend groß ist der Bedarf an Nachwuchskräften – etwa in der Bankenaufsicht oder im Zahlungsverkehr, aber z. B. auch im Controlling, in der Öffentlichkeitsarbeit oder im Personalmanagement. Die Hochschule bildet für den gehobenen Dienst der Deutschen Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht aus. Jeweils zum 1. April und zum 1. Oktober jeden Jahres werden circa 70 neue Beamtenanwärter/-innen für den gehobenen Dienst eingestellt, die in dem dreijährigen dualen Studium 22 Monate vor Ort auf Schloss Hachenburg studieren und das dort erlernte Wissen in mehrwöchigen Praktika, die sie in den Filialen, Hauptverwaltungen und der Zentrale der Bundesbank absolvieren, anwenden.

Daten & Fakten

Hochschultyp
Private Hochschule
Studiengänge
2 Studiengänge
Studenten
350 Studierende
Professoren
18 Professoren
Gründung
Gründungsjahr 1980

Zufriedene Studierende

4.8
Nadine , 09.04.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.4
Maximilian , 25.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.3
Florian , 22.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.4
Martin , 26.02.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.8
Falk , 30.01.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking

Bildergalerie

Studiengänge

Studiengang
Bewertung
Bachelor of Science
3.9
78% Weiterempfehlung
1
Bachelor of Science
0.0
Noch nicht bewertet
2

Kontakt zur Hochschule

  • Die Hochschule im Social-Web

Videogalerie

Das duale Studium Zentralbankwesen an der Hochschule der Deutschen Bundesbank schließt nach drei Jahren mit der Laufbahnprüfung für den gehobenen Bankdienst und dem Titel Bachelor of Science ab. Während der Studienzeit wechseln die Studierenden blockweise zwischen den theoretischen Teilen des Studiums an der Hochschule in Hachenburg und den praktischen Studienabschnitten, die Sie in verschiedenen Stellen der Deutschen Bundesbank in ganz Deutschland absolvieren können. Auf diese Weise können sie das gelernte theoretische Wissen unmittelbar in die Praxis umsetzen und gleichzeitig bereits viele verschiedene Bereiche der Deutschen Bundesbank kennenlernen. Auch um Wohnraum müssen sich die Studierenden der Bundesbank nicht bemühen: Sowohl in der internatsähnlich aufgebauten Hochschule auf Schloss Hachenburg, wie auch an den jeweiligen Standorten während der Praxisphasen werden ihnen Unterbringungen zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums werden die Studierenden üblicherweise in die gehobene Beamtenlaufbahn bei der Deutschen Bundesbank übernommen. Aber schon während des Studiums erhalten sie eine Bezahlung und zwar in Höhe von monatlich rund EUR 1.200; sollten Studentinnen oder Studenten eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung nachweisen, gibt es darüber hinaus einen Zuschlag von rund EUR 400.

Quelle: Hochschule der Deutschten Bundesbank 2017

Das Leben und Studieren auf Schloss Hachenburg ist etwas Besonderes. Vor allem das internatsähnliche Studium und Leben bietet einen großen Vorteil: extrem kurze Wege (zu Mahlzeiten, Kommilitoninnen und Kommilitonen, Lerngruppen oder Dozenten). Darüber hinaus stellt das familiäre Ambiente, das sich durch die Organisation der Hochschule ergibt, einen weiteren großen Vorteil dar. In kleinen Gruppen können die Dozentinnen und Dozenten wesentlich intensiver mit den Studierenden arbeiten und kennen diese nach kurzer Zeit meist persönlich. Außerdem haben die Lehrenden ihre Büros auf dem Campus, die tagsüber zumeist besetzt sind. Ohne Termin bietet sich dadurch die Möglichkeit kurz vorbeizugehen und Fragen zu klären. Für viele bedeutet es aber auch eine Umstellung, denn während des ersten Semesters ist die Unterbringung in einem Doppelzimmer vorgesehen, d.h. man teilt sich das Zimmer mit einer Kommilitonin oder einem Kommilitonen. Ein solches Zusammenleben bietet aber auch die Möglichkeit den selbst ausgewählten Zimmerpartner gut kennenzulernen und eine tiefe Freundschaft aufzubauen.

Quelle: Hochschule der Deutschten Bundesbank 2017

Aller Anfang ist schwer – gerade in einer ungewohnten Umgebung mit vielen neuen Eindrücken und Anforderungen! Das ist auch unseren Studierenden bewusst, die deshalb aus eigener Initiative heraus ein Patenschaftsprogramm ins Leben gerufen haben. Dabei stehen Studierende höheren Semesters als Ansprechpartner für die Erstsemester zur Verfügung. Geht es um die besten Tipps zum Lernen, Hinweise zu anstehenden Klausuren oder das Leben auf Schloss Hachenburg, die Tutoren stehen stets mit Rat und Tat zur Seite.

Quelle: Hochschule der Deutschten Bundesbank 2017

Standort der Fachhochschule

Aktuelle Erfahrungsberichte

4.8
Nadine , 09.04.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.4
Maximilian , 25.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.3
Florian , 22.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
1.9
Anonym , 13.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
2.0
Louis , 07.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.4
Martin , 26.02.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
3.9
Timi , 14.02.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
2.4
Larissa , 06.02.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.8
Falk , 30.01.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.6
Oleg , 16.01.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
Studienberater
Christof Wolf
Leiter des Studienbereichs
Hochschule der Deutschen Bundesbank
+49 (0)2662 83-233

Du hast Fragen an die Hochschule? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Hochschule der Deutschen Bundesbank
University of Applied Sciences

56 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Tolles duales Studium mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.8

Schreibe aktuell an meiner Bachelorarbeit, habe demnach mein Studium in Hachenburg fast beendet und würde es wieder beginnen, wenn ich vor der Wahl stünde.
Auch wenn nicht jedes Themengebiet einem liegt, so sind die Praxisphasen ein super Einblick in die Möglichkeiten der Erstverwendung nach dem Studium, wenn man bei der Bundesbank bleiben möchte. Sofern man sich von seiner besten Seite zeigt und das Studium besteht, bekommt man die Möglichkeit, bei der Bundesbank zu bleiben.
Die Bundesbank an sich ist ein toller Arbeitgeber, der vielfältige Aufgaben und somit auch ein vielfältiges Stellenangebot hat, sodass sicher ein jeder seine optimale Stelle finden kann.

Zentralbankwesen - Bachelor of Science

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.4

Das Bachelorstudium hat mir insgesamt ziemlich gut gefallen. Besonders hervorzuheben ist das angenehme Campusleben auf dem Schloss sowie die ermöglichte Auslandspraxisphase am Ende des Studiums. Die Inhalte sind durchaus fordernd, auch wenn sich die Klausuren zu einem Großteil auf das Auswendiglernen der Skripte beschränken. Dafür werden Soft Skills in aktivierenden Prüfungsformen sowie in den Praxisanteilen des Dualen Studiums geschult.

Sehr spezialisiert

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.3

Auch wenn das Studium BWL - Zentralbankwesen heißt, so sind die BWL Inhalte doch deutlich hinter denen des Zentralbankwesens zurückgestellt. Das heißt für jemanden, der Betriebswirtschaft als Schwerpunkt in seinem Studium haben möchte, ist hiervon eher abzuraten. Wer jedoch sich für die Bankenaufsicht und deren Entwicklung insbesondere nach 2008 interessiert und dabei noch etwas über die allgemeine Finanzmarktstabilität und deren Kriesen erfahren möchte, der ist hier genau richtig. Ansonsten hat...Erfahrungsbericht weiterlesen

Erziehung zur Unselbständigkeit

Zentralbankwesen/ Central Banking

1.9

Das Duale Studium der Bundesbank findet zum überwiegenden Teil auf dem Internat in Hachenburg statt. Praxisanteil beläuft sich nur auf 1/3 der drei Jahre. Das Beamten Internat ist für mich eher befremdlich, als ein Ort, an dem ich gerne studiere - starre Strukturen, Kontrolle und das Gefühl von Einschränkung.
Für jemanden, der gerne konkrete Vorgaben bekommt und Eigenständigkeit als unwichtig empfindet ist das die ideale Option. Die Zimmer werden regelmäßig auf verbotene Gegenstände kontr...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studierende Beamte im Internatsvollzug

Zentralbankwesen/ Central Banking

2.0

Dozenten sind fachlich durchaus auf einem hohen Niveau. Didaktisch ist das leider eher die Ausnahme. Die Inhalte sind sehr stark auf die Bundesbank zugeschnitten. Man lernt die Arbeitsweisen auf dem "Amt", was genauso langweilig ist, wie es klingt. Es wird zwar sehr viel im Wirtschaftsbereich vermittelt, aber leider geht dies nicht über die Grundlagen hinaus.
Das Leben auf dem Campus ist überschaubar. Gemeinsame sportliche Aktivitäten prägen die Woche genauso wie zahlreiche Partys. Das Es...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ansprechender Studiengang

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.4

Das Studium habe ich als überwiegend Positiv empfunden. Die Lerngruppen sind relativ klein, die Dozenten sind fachlich kompetent und in der Regel auch sehr hilfsbereit. Man muss sich nur daran gewöhnen vier bis sechs Monate am Stück in einer Art Internat zu leben. Die Umgebung ist sehr natürlich, im Ort gibt es aber genügend Einkaufsmöglichkeiten und einige Gelegenheiten zur Freizeitgestaltung. Außerhalb der Vorlesungen hat man ausreichend Zeit für privates, die Hochschule bzw. die Bundesbank bietet einem schon recht viel. Das studieren sollte man aber nicht ganz vergessen.

Weder toll, noch schrecklich

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.9

Wenn man es mag, dass jemand so gut wie auf alles was man tut (wenn z.T. vielleicht auch nur indirekt) einen Einfluss hat, dann ist man hier richtig. Man muss sich keine Gedanken um den Stundenplan machen, den bekommt man. Man muss sich keine Gedanken um eine Wohnung machen, auch einen Unterschlupf bekommt man. Dass dieser Unterschlupf zuerst ein Doppelzimmer ist, ist auch okay, denn dadurch wächst man noch mehr mit den Kommilitonen zusammen. Aber auch genau das sehe ich als Nachteil: die Bundesbank wird zum fast schon einzigen Lebensinhalt und da Hachenburg sehr klein ist, kann man dem Studienalltag kaum entfliehen.
Hat sowohl also Vor-, als auch Nachteile.

Mehr Schein als Sein

Zentralbankwesen/ Central Banking

2.4

Durch die verdächtigen übermäßig positiven Bewertungen des Studiengangs, möchte ich mich mit meiner Bewertung wieder für ein realistisches Abbild des Studiengangs BWL Zentralbankwesen an der dualen Hochschule der Deutschen Bundesbank einsetzen.

Die Studieninhalte sind sehr vielseitig - in 5 Modulen á durchschnittlich 3 verschiedenen Unterkursen wird einem ein breites Spektrum von IT über VWL/BWL bishin zu Recht und Finanzmathematik näher gebracht. Die Kursgröße beläuft sich am Anf...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr viel Potenzial

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.8

Die HDB stellt hohe Ansprüche, das Studium ist vergleichsweise schwer, auch sind die Themen nicht immer interessant. Dafür bekommt man aber echt was geboten. Man erlernt diverse Kompetenzen und man hat wirklich das Gefühl, dass einen das Studium nach vorne bringt.

Sehr vielseitig

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.6

Die Hochschulleitung ist immer bemüht, den Studenten das Allerbeste zu bieten. Dozenten sind größtenteils Experten auf ihren Gebiet und hoch motiviert. Mit den Möglichkeiten im Ausland Praxisaufenthalte zu absolvieren, wird das Studium zusätzlich bereichert. Natürlich gibt es auch Negatives, z. B. Muss die Hochschule gegen Budgetkürzungen seitens der Zentrale oder des BRH ankämpfen. Leider wird kein Masterstudium angeboten und ist auch nicht geplant. Die Lage der Hochschule, Westerwald, lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Im Großen und Ganzen ist das Studium trotzdem empfehlenswert, denn lernen kann man hier einiges.

Umfangreiches Wirtschaftsverständnis, kurze Wege

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.1

Die Theoriephasen in Hachenburg sind geprägt von einer großen Stofffülle, kleinen Unterrichtsgruppen und guten Zusammenhalt unter den Studenten. Die Wege zu den Dozenten und in die Vorlesungsräume sind kurz. In den Praxisphasen kann man über ganz Deutschland verteilt einen Einblick in die verschiedensten Tätigkeitsfelder der Bundesbank erlangen und gewinnt mit der Zeit einen guten Überblick über das Wirtschaftsgeschehen.

Ehrgeiz und etwas Fleiß ist nötig

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.4

Zuerst einmal muss einem bewusst sein, dass man dual studiert. Man hat also keine Semesterferien, dafür 30 Tage Urlaub im Jahr.

Das Studium ist zwar etwas "verschulter" als andere Studiengänge, was aber auch Vorteile bietet (Vorlesungen in Gruppen mit max. 40 Leuten, persönlicher Kontakt zu Dozenten).
Teilweise ist es vor allem die Quantität, welche die Schwierigkeit darstellt. Ein gewisser Fleiß ist daher nötig. Es bleibt aber auch genügend Zeit für Freizeit etc.

Die Inhalte sind überwiegend interessant und die Dozenten auf ihren Fachgebieten kompetent.

Der Ort Hachenburg ist natürlich nicht mit einer Großstadt zu vergleichen.
Dennoch gibt es einige Sport- und Freizeitmöglichkeiten und regelmäßig Partys in der Hochschule.

Vielseitiges Studium mit Rundumbetreuung :)

Zentralbankwesen/ Central Banking

3.8

Das Studium erfordert viel Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen, besonders vor den Klausurenphasen. Es lohnt sich jedoch, da der ganze Stress durch die vielen Freizeitangebote der Bundesbank und den engen Kontakt zu den Kommilitonen ausgeglichen wird. In Hachenburg sind die Studierenden sowie Dozenten und Mitarbeiter der Hochschule wie eine große Familie, in der sich jeder gegenseitig hilft und unterstützt. Fragen sind während den Vorlesungen nicht nur gestattet, sondern auch erwünscht. Und ha...Erfahrungsbericht weiterlesen

Umfangreiches Studium mit Praxiserfahrung

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.4

Ich studiere nun seit über 2 Jahren an der HDB und bin sehr zufrieden mit der Hochschule an sich, den Studieninhalten, den Dozenten und der Unterbringung. Durch zahlreiche externe Lehrbeauftragte bekommt man einen guten Einblick in die Praxis, muss allerdings Dopplungen in den Lehrveranstaltungen in Kauf nehmen. Die Hochschule unterstützt die Studierenden bei zahlreichen Sportangeboten innerhalb Hachenburgs und ist auch beim Thema "Essens-Sonderwünsche" sehr entgegenkommend. Ich würde den Studiengang wirtschaftlich interessieren Menschen auf jeden Fall weiterempfehlen!

Abwechslungsreich, interessant und herausfordernd

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.6

Das duale Studium an der HDB ist fachlich sehr interessant. Der Schwerpunkt liegt auf dem Bankensystem und Finanzwesen. Eine Bankausbildung zu haben ist durchaus hilfreich.
Die Praxisphasen warden in ganz Deutschland absolviert und bieten einen guten Einblick in die Deutsche Bundesbank.
Es wird sich gut um die Studenten gekümmert, da sie immer eine Unterkunft erhalten und in Hachenburg auch mit drei Mahlzeiten versorgt werden.
Hachenburg selbst liegt etwas versteckt im Westerwald, aber nach sechs Monaten dort wird man für ein paar Wochen in einer meist sehr großen Stadt eingesetzt.
Die Studentenschaft ist gut vernetzt und immer hilfsbereit.
Die Dozenten sind wirklich gut. Einerseits fachlich äußerst kompetent, aber meist auch für einen Spaß zu haben.
Die HDB ist eine kleine Hochschule und da die meisten Studenten im Schloss Hachenburg leben, hat man das Gefühl in einem Internat zu leben.

Top Bachelor zum Einstieg in die Bankenwelt

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.3

Ich bin HDB-Student und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das Studium die Studenten überdurchschnittlich gut auf die Arbeit mit und in dem Finanzsektor vorbereitet. Es gibt kaum vergleichbare VWL/BWL Bachelorstudiengänge mit Schwerpunkt "Banking", die Studenten so intensive Einblicke in den europaweiten Finanzsektor ermöglichen.
Außerdem bietet die Hochschule den Studenten an eine Summer School an der Tsinghua University (Einer chinesischen Elite Uni; Bester EMBA weltweit) in Peking...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super aber anspruchsvoll

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.8

Top Dozenten aber auch sehr viel Stoff zum lernen...
Man lernt sehr viel in relative kurzer Zeit, wodurch es manchmal sehr stressig mit dem Nachholen werden kann. Man sollte daher echt Interesse mitbringen. Die Klausuren haben es auch oft in sich. Außerdem ist es schon sehr schwierig mit "sehr guten" Noten abzuschließen.

"Wir bieten viel, wir verlangen aber auch viel."

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.1

Falls man das Studium schafft, stehen einem anschließend viele Karrierewege in der Bundesbank offen. Aus diesem Grund lohnt es sich, sich für das Studium anzustrengen. Der Lernaufwand ist hoch und der Stoff anspruchsvoll (hoher Anteil an quantitativen, rechtswissenschaftlichen und englischsprachigen Inhalten). Dafür verdient man bereits während des Studiums gutes Geld, mit abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung gibt es noch etwas extra. Falls man bereits irgendwo eine Wohnung hat, sind Essen und Unterkunft kostenlos und eine Familienheimfahrt pro Monat wird erstattet. Fazit: Es wird viel geboten, aber auch viel verlangt.

Viel Finance, viel Abwechslung

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.3

Die Studieninhalte sind vor allem sehr Finance bezogen. Von Finanzmathematik über BWL, VWL und Rech-nungslegung, bis hin zu sehr spezifischen Themen, wie Zahlungsverkehr und Bankenaufsicht, ist Vieles geboten. Eine Wahlvertiefung erfolgt in späteren Semestern. Hierbei ist ein entsprechendes Interesse Voraussetzung, ansonsten wird das Studium vermutlich sehr zäh werden. Wer sich also für das Finanzsystem aus einem übergeordneten Blickwinkel und die Tätigkeiten einer Zentralbank interessiert, komm...Erfahrungsbericht weiterlesen

Starkes Bankstudium, welches bietet, aber fordert

Zentralbankwesen/ Central Banking

4.4

Hallo zusammen,

zunächst zu meiner Person: Ich befinde mich derzeit an der Hochschule, habe vorher aber bereits eine Hochschule besucht, und auch Eindrücke von Universitäten gewonnen.

Zunächst zu den Studieninhalten: Das gesamte Studium hebt immer wieder den Blick auf die Finance-Seite von Inhalten. Dabei hat man zudem einen Mindestgrundstock an BWL, wobei hier im Bereich Rechnungswesen/Bilanzierung der Blick wieder Stark auf das Finanzwesen gerichtet ist. Ansonsten...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 34
  • 12
  • 8
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 56 Bewertungen fließen 51 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Studiengänge

Studiengang Weiterempfehlung Gesamtbewertung Bewertungen
Angewandte Informatik Bachelor of Science
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
0.0
0
Zentralbankwesen/ Central Banking Bachelor of Science
3.9
78%
3.9
56