Uni Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena

www.uni-jena.de

1797 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Vorurteile? Nein danke!

Rechtswissenschaft

3.2

Vor meinem Studium wurde ich mit vielen Vorurteilen konfrontiert. "Jura ist nur was für Schnösel", " Im Jura-Studium lernt man nur auswendig",... Und viele andere Vorurteile durfte ich mir anhören. Mittlerweile kann ich aber guten Gewissens sagen, dass viele nicht zutreffen. Man lernt viel, das stimmt, aber man lernt nicht nur stumpf Gesetze auswendig. An Hand von vielen Beispielfällen lernt man direkt ab dem ersten Semester den Alltag eines Juristen kennen.

Gestaltung nach eigenen Interessen möglich

Psychologie

4.2

Der Masterstudiengang Psychologie an der Uni Jena kann in drei Schwerpunkten absolviert werden, dem klinischen, dem neurowissenschaftlichen, und dem arbeits- und organisationspsychologischen Schwerpunkt. Je nach Spezialisierung gibt es verschiedene Module, aus denen man die für sich interessantesten Seminare auswählen kann. Hier werden teilweise sehr interessante Veranstaltungen angeboten, allerdings sind die Plätze begrenzt, weshalb man oft keinen Platz in seinem gewünschten Seminar bekommt. Positiv ist aber anzumerken, dass man pro Modul nur in einem Seminar eine Prüfung schreiben muss, und man kann sich aussuchen, in welchem man das macht. Allgemein ist die Fokussierung auf Seminare sehr angenehm, da aufgrund der kleineren Gruppengröße mehr diskutiert werden kann und mehr auf die Interessen der Seminarteilnehmer eingegangen wird. Der Arbeitsaufwand ist relativ überschaubar, und man kann sich gut selbst einteilen, wie viel man pro Semester machen will.

Tolles Studium

Medizin

3.8

Bin in Jena rundum zufrieden. Es ist eine relativ kleine Stadt verglichen zu anderen Universitätsstätten. Medizin lässt sich dort super studieren, sehr gute studienorganisation und individuelle Lehre. Es gibt aber bald kein Springerprogramm mehr für Leute die ihr Physikum im Frühjahr machen. 

Wenig Zeit, aber viel Info

Psychologie

3.2

Die Zeit ist sehr vollgepackt und es gibt deshalb leider wenig Möglichkeiten sich nach beliebigem Interesse in andere Themen am Rande mal einzuarbeiten. Ansonsten bekommt man einen sehr breiten Wissensstand vermittelt, auf dem man sehr gut für das Masterstudium aufbauen kann. 

Anstrengend, aber lehrreich

Medizin

4.0

Das Studium ist sehr lernintensiv und anstrengend (wie zu erwarten). Dafür erhält man jedoch umfangreiches Wissen und eine gute Vorbereitung auf den späteren Beruf. Der Studienverlauf ist größtenteils gut durchdacht, auch wenn den Lehrenden der Aufbau des Studiums nicht zwangsläufig bekannt ist. Es wird Wert auf praktische Lernmöglichkeiten gelegt und die Dozenten bemühen sich, auf Feedback einzugehen.
In einem Fachkomplex kommen oftmals mehrere Vorlesende zum Einsatz, um eine möglichst f...Erfahrungsbericht weiterlesen

Medizin in Jena? Die "DOSIS2 macht das Gift

Medizin

3.5

Alles bezüglich des Studienablaufes nach dem 1. Staatsexamen ist im Internetportal DOSIS geregelt. Unfaire Einschreibungsmodalitäten für Pflichtveranstaltungen, falsche Informationen zu Räumlichkeiten sind nur zwei Stellen an denen die Organisation noch hakt. Dennoch ist das Studium sehr übersichtlich in Querschnittsbereiche organisiert. 85% der Lehrveranstaltungen finden plangemäß statt. Die Dozenten sind mehrheitlich freundlich und offen und die Klausuren sind wirklich fair. Um detailliertes Wissen in bestimmten Bereichen zu erlangen, kommt man allerdings um ein Selbststudium nicht herum. Dennoch würde ich immer wieder hier studieren und bin sehr glücklich mit meiner Wahl !

Stressige, aber gute Vorbereitung für später

Rechtswissenschaft

4.5

Das Studium ist hart, keine Frage. Aber in Jena hat man durch viele verschiedene Vorlesungen und kompetente Dozenten eine gute Möglichkeit den Stoff zu bewältigen. Außerdem bietet Jena das Studium NC frei an, wodurch viele ihre Chance bekommen können.

Ausgewogen

Interkulturelles Musik- und Veranstaltungsmanagement

3.3

Die Strukturen der HfM sind teils sehr veraltet. Die Organisation, Einschreibung, Prüfungsanmeldung ist nur schriftlich zu handhaben. Wenn man an zwei Unis studiert ist das alles sehr umständlich. Die Kurse und Dozenten sind ok. Die vermittelte n Inhalte sind überschaubar.

Ansprechend

Germanistik

3.0

Die Dozenten sind gut aufgestellt. Vermittelte Inhalte sind schlüssig und gut konzipiert. Anders als viele denken ist das geisteswissenschaftliche Studium sehr schwer und fordert viel Ausdauer und Verständnis. Die Organisation über Friedolin ist oftmals ein Graus.

Kompetenz pur

Englisch Lehramt

4.5

Die Dozenten wissen wovon sie reden. Gute Mischung aus Fachwissen und Verknüpfung mit der fachdidaktik. Es gibt viele unterschiedliche Module mit unterschiedlichen vertiefungsrichtungen zur Auswahl - für jeden was dabei. In der Sprachpraxis gibt es nur Muttersprachler - sehr authentisch.

Da geht mehr

Mathematik Lehramt

4.2

Die Inhalte der Fachwissenschaft gehen viel zu weit weg vom eigentlichen benötigten Wissen als Lehrkraft. Es fehlt komplett der Bezug zur Anwendung in der Schule. Staatsexamen nur im Wintersemester möglich - das ist unpraktisch. Oftmals ist es sehr vom Dozenten abhängig, wie gut die Vorlesung ist bzw die machbar die Prüfung ist.

Jura in Jena studieren? Na klar!

Rechtswissenschaft

3.8

Jura ist kein Zuckerschlecken. Ob man die Studieninhalte nun in Jena oder woanders studiert ist an sich egal. Was bietet Jena also nun? Man sollte sich bewusst sein, dass es trotz Großstadtstatus eine doch relativ übersichtliche Stadt ist. Wer also nicht auf riesen Städte steht, dennoch kein Landfeeling haben will ist hier richtig. Die Bibliothek ist gut ausgestattet, es könnten jedoch noch mehr Plätze zur Verfügung stehen. Einen schönen Campus hat die Uni noch nicht. Kommt aber wahrscheinlich bald mit der Neubebauung des Hordenparkplatzes. Auch wenn Jurastudenten eher nicht im UHG unterwegs sind, kann man ja dennoch dann hingehen. Mensa und Straßenbahn sind auch direkt am Campus. Ansonsten ist dies vor allem ein anspruchsvolles Selbststudium. Natürlich helfen Professoren und Dozenten gern weiter, man sollte jedoch wissen, dass nichts intensives Nacharbeiten ersetzt. Es wird nicht wie in der Schule alles vorgekaut, man muss schon selbst ran!

Kann anstrengend werden

Medizin

4.0

Man muss schon dran bleiben mit dem Lernen. Trotzdem vielen Lernen macht es jedoch viel Spaß. Man brauch einen guten Lernplan und viel Ergeiz. Wenn man alles gut koordiniert, hat man auch Freizeit. Kurz vor knapp Lernen, ist hier eher nicht angesagt.

Abwechslungsreiches Angebot

Psychologie

4.0

Die Organisation an der FSU ist eigenwillig. Bis man sich in das System eingefunden hat, hat es bei mir etwas gedauert. Das Angebot an Seminaren und Kursen finde ich super. Für jeden ist etwas dabei. Zudem kann man mehrere Schwerpunkte belegen. Super für Leute, die sich den Therapeuten offen lassen wollen

Lehrermangel? - Kein Wunder

Mathematik Lehramt

3.0

Wer in der Schule Mathe geliebt hat, kann diese Leidenschaft kurz nach Studienbeginn verlieren.
Das Studium ist die reinste abstrakte Theorie und frustriert nur. Voraussetzungen sind u. a. Beweise, die nicht mehr im Thüringer Lehrplan stehen. Es wäre von Vorteil, wenn es nicht immer nur Reformen an Schulen sondern auch an Universitäten gäbe. In der Medien wird immer von Lehrermangel gesprochen, doch bei so einem harten Studium ist es kein Wunder, dass nur wenige das Staatsexamen absolvier...Erfahrungsbericht weiterlesen

Kompetente Dozenten

Erziehungswissenschaft

3.7

Enorm gebildete und erfahrene Dozenten. Sie sind sehr bemüht um ihre Studenten. Und vermitteln interessante Themen mit guter wissensbasierter Untermalung.
Die Themenauswahl ist ausreichend, leider werden manche nur angeschnitten, manche ausführlicher behandelt je nach Dozent.

Empfehlenswertes Nebenfach

Psychologie

4.0

Vorallem für Erziehungswissenschaftler oder solche, die sich dafür interessieren mögen aber den NC für den richtigen BA nicht haben super geeignet.
Man erlernt eine psychologisch wissenschaftlich Basis, die in den nächsten Semestern je nach präferenz vertieft werden kann.

Sehr zu empfehlen.

Deutsch Lehramt

3.7

Wer gerne liest und generell kein Problem mit Literatur hat ist hier genau richtig. Die Professoren sind alle sehr gut, kümmern sich um die Studenten und schieben auch mal eine extra Vorlesung dazwischen wenn es Ungereimtheiten gibt. Ich bin sehr zufrieden.

Nicht zu empfehlen!

Latein Lehramt

2.3

Bisher ist es wirklich kein guter Studiengang. (5 Semester) ich überlege zu Wechseln, da es einfach unglaublich schwer fällt Hilfe zu bekommen bzw auch die kommunikation mit den Professoren sehr schwer fällt. Auch fehlt es an ambitionierten Kommilitonen.

Lernintensiv, aber interessant

Biochemie / Molekularbiologie

4.2

Das Grundstudium ist sehr anstrengend und aufwendig. Es gibt sehr viele Praktika die zwar nützlich sind, die Freizeit jedoch auf der Strecke bleibt.
Chemische und physikalische Grundlagen werden vorausgesetzt auf Leistungskursniveau. Sehr viel Aufarbeitungsaufwand. Die Dozenten sind in Ordnung.

Verteilung der Bewertungen

  • 40
  • 874
  • 772
  • 104
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 1797 Bewertungen fließen 1112 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 15% Absolventen
  • 20% ohne Angabe