COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Uni Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena

www.uni-jena.de

2057 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Beste Studienbedingungen in familiärer Atmosphäre

Rechtswissenschaft

4.5

In Jena kann man sich ohne große Ablenkung auf das Studium konzentrieren: kurze Wege, schnell in der Natur, ein breites Sportangebot, ein gutes Betreuungsverhältnis, eine bodenständige Studierendenschaft ohne Anzugträger in den Vorlesungen und nahbare ProfessorInnen mit teils guter Reputation in der Wissenschaft.

Sehr zufrieden

Wirtschaftswissenschaften

4.3

Die Uni ist von außen nicht die schönste aber auf die inneren Werte kommt es schließlich an. Sie bietet eine große Auswahl an Schwerpunkten und ist gut strukturiert. In allen Bereichen hat man schnell einen Ansprechpartner. Die Ausstattung und die Veranstaltung sind gut und es wird viel Wert auf Unterstützung durch unter anderem Tutorien gelegt.

Ich würde mich aufjedenfall wieder für Jena entscheiden.

Nach 1. Semester

Ernährungswissenschaften

4.2

Das Studium macht an sich viel Spaß, auch wenn das erste Semester aus viel Chemie besteht, was vor allem für Studenten, welche im Abitur kein Chemie hatten, hohen Arbeitsaufwand bedeutet.
Viele andere Module, wie z.B. Mikrobiologie und Nutrigenomik sind sehr interessant und machen Spaß.
Auch das Modul „Grundlagen der Ernährung“ ist sehr interessant, breit gefächert und bietet viele Informationen.
An sich ist das erste Semester aufwendig, aber ich glaube es lohnt sich dran zu bleiben.

Trockener Spaß

Deutsch Lehramt

4.7

Das Fach Deutsch macht mir unerwartet mehr Spaß als ich gedacht habe. Die Lerninhalte sind sehr trocken und ich frage mich oft wofür ich einiges von diesen als meine spätere Tätigkeit als Lehrer brauchen werde. Jedoch ist vieles auch sehr interessant.

Abgewählt :)

Sozialkunde Lehramt

4.2

Ich habe das Fach im ersten Semester angewählt, weil es sich doch sehr vom Politikunterricht abhebt. Das Fach ist sehr komplex, das dich Die Lerninhalte ständig verändern können. Zudem habe ich für mich gemerkt, dass mein politisches Interesse für das Fach nicht ausreicht.

Auf jeden Fall empfehlenswert

Wirtschaftswissenschaften – Betriebswirtschaftslehre

4.7

Sehr gute Organisation und hoch Wissenschaftliche Inhalte. Tutorien von Studenten. Tolle Kommilitonen. Für jeden, der nicht weiß was er studieren soll, ist das Studium der WiWi eine tolle Wahl. Man muss aber echt hinterher sein und sich auch hinter die Sachen hängen wie bei jedem anderen Studiengang auch.

Beste Entscheidung meines Lebens

Medizin

3.8

Nachdem ich vor dem Studium eine Ausbildung als Krankenpfleger abgeschlossen und gearbeitet habe, wollte ich mehr erreichen. Das Studium ist zwar anspruchsvoll, aber die Inhalte hochinteressant und spannend. Man benötigt durchaus ein dickes Fell, da gerade im vorklinischen Abschnitt viel Stress aufkommt. Es gibt viele Pflichtveranstaltungen und das ganze ist sehr „verschult“. Das empfinde ich allerdings als Vorteil, da es sonst kaum möglich wäre, die gesamten Inhalte in der ohnehin schon langen Regelstudienzeit zu absolvieren. Spätestens ab dem klinischen Studienabschnitt gibt es auch sehr viel Praxisbezug und immer wieder Praktika. Alles in Allem ist es ein lernintensives und aufwändiges, aber auch sehr schönes Studium

Ein Underdog

Medizin

4.0

Ich denke über die Vor und Nachteile eines Medizinstudiums brauche ich nicht schreiben. Ich persönlich finde, ich habe die richtige Wahl getroffen.

Und auch mit Jena bin ich zufrieden. Natürlich ist es für mich schwer, das Medizinstudium an der FSU Jena mit dem an anderen Unis direkt zu vergleichen. Aber ich schätze hier neben der gut Organisierten Vorllinik vor allem die Gemeinschaft, da man sich unter 300 Human und Zahnmedizinern viele nette Leite kennenlernt und trotzdem nicht zu viele Leute hat.

Viel Theorie ohne praktischen Bezug

Wirtschaftswissenschaften

3.5

Der Ansatz vom Lernen her war definitiv gegeben, nur blieb leider das essentielle für das spätere Berufsleben auf der Strecke (Einsetzbarkeit im Unternehmen, Bewerbungen, Lebenslauf etc.). Auch die Praktika waren zu kurz um wirklich berufsbezogene Erfahrung sammeln zu können! Nach meinem Abschluss wusste ich nicht wirklich, was mir mein Studium genau vermittelt hat und welche Stärken und Kernkompetenzen ich persönlich habe. Daher fiel mir das bewerben im Anschluss an mein Studium auch recht schwer.

Sehr Praktischer Studiengang

Chemie

4.3

Mir gefällt der Studiengang sehr gut. Er ist sehr abwechslungsreich und sehr praktisch. Jena zeichnet sich damit aus, dass im Studiengang Chemie Theorie und Praxis annähernd fünfzig fünfzig zueinander liegen. Genau das ist auch der Grund wieso ich diesen wählte.

Empfehlenswert

Wirtschaft und Sprachen

3.5

Der Studiengang ist sehr neu und befindet sich noch in der Entwicklung. Man merkt, dass häufig nich die Erfahrung fehlt wie man einzelne Veranstaltungen am besten organisiert aber man ist jederzeit dazu eingeladen an der Entwicklung und Gestaltung teilzunehmen. Die Flexibilität in der Modulbelegung ist bemerkenswert und macht den Studiengang sehr attraktiv.

Langwieriger Weg

Medizin

3.8

Das Studium ist interessant und stellt dem künftigen Arzt die vielfältigen Seiten der Medizin dar. Mit insgesamt mindestens 6 Jahren hat man genug Zeit, um sich einen guten Überblick über die Medizin zu verschaffen. Damit verbunden sind natürlich viele Seminare, Pflichtveranstaltungen, Vorlesungen und auch Prüfungen, welche den Studierenden sehr fordern. Durch viele Praktika, welche man in den Semesterferien absolvieren muss, bekommt man einen guten Einblick in den Alltag von Klinikärzten, auch...Erfahrungsbericht weiterlesen

Bleib am Ball sonst ist er weg !

Rechtswissenschaft

4.0

Es ist demgegenüber was andere immer sagen nicht ganz so trocken wie man denkt. Man muss Spaß am Fach haben und man muss sich bewusst machen das es eben nicht mir 1/2 h am Tag lernen getan ist. Juristen sind die Würmer der Bibliothek. Dennoch entgegen der Erwartung dass die Professoren eingebildet sind und so tun als wären wir das niederste Glied der Gesellschaft muss ich sagen das unsere Professoren uns auf Augenhöhe entgegenkommen. Natürlich aber auf professioneller Ebene.

Immer wieder

Medizin

4.7

Bisher kann ich nur über die Vorklinik berichten, hier bin ich jedoch vollends zufrieden.
Das Medizin-Studium in Jena ist sehr gut strukturiert, man geht bereits ab dem ersten Semester auf den Präpsaal. Die Dozenten sind freundlich und bemüht, jeden mitzunehmen.

Veralteter Studiengang mit zu viel Zeitaufwand

Rechtswissenschaft

2.5

Jena ist eine süße Studierendenstadt. Der Studiengang Rechtswissenschaft jedoch sehr veraltet, ein absolutes Selbststudium, in dem man fast ausschließlich auf sich gestellt ist. Die Dozenten sind meistens hilfsbereit und gut, jedoch gibt es zu wenige schematische Materialien, die von den Lehrstühlen zur Verfügung gestellt werden. Vor dem Staatsexamen wird man durch Klausurenkurse und ein Uni-Repetitorium begleitet, jedoch ist dies an einem zu hohen Niveau angelehnt, sodass man in dieser Zeit nervlich am Ende ist und oftmals auf ein teures kommerzielles Repetitorium zurückgreifen muss, da dort mehr strukturelle Klausurtaktiken vermittelt werden.

Der Ausgleich

Sport Lehramt

3.8

Sport bietet mir die Möglichkeit ein wissenschaftliches Fach wie Mathematik, Physik etc. zu studieren. Zwar ist der zeitliche Aufwand für das Sportstudium angemessen, bietet aber aufgrund der Praxis viel Freiraum, den ich für mein Zweitfach nutzen kann.

Wissenschaftlich

Mathematik Lehramt

3.8

Aufgrund der Zusammenlegung mit den Mono-Mathematikstudenten liegt der Fokus auf der theoretischen Wissensvermittlung. Die Pädagogik und Didaktik fallen zu kurz aus. Letztendlich habe ich ein riesiges Wissen, kann dies aber nicht wiedergeben. Für die meisten Lehramtsstudenten kann dies ein Nachteil sein, da Mathematik immer noch und zurecht das Vorurteil besitzt, dass der Großteil von ihnen NERD‘s sind (unsozial).

Anspruchsvoll, aber interessant

Rechtswissenschaft

3.7

Das Studium der Rechtswissenschaft in Jena ist anspruchsvoll. Die Studieninhalte werden jedoch gut und möglichst interessant vermittelt. Vorteil der Universität Jena ist das Law & Language Programm. Die Organisation, gerade für Erstsemester, ist noch ausbaufähig.

Chance und Schatten

Rechtswissenschaft

3.8

Ein Jura Studium eröffnet dir einen breiten Fächer an Möglichkeiten, denen du dich nach dem bestandenen Staatsexamen stellen kannst. Das ist eine Tatsache.
Der Weg bis dahin ist aus meiner Perspektive schon im Studium mit einer hohen Feindseligkeit und Konkurrenz gepflastert. Von versteckten Büchern, herausgerissenen Seiten bis hin zu bedachten Falschinformation habe ich schon alles erlebt. Selbst der geliebte Freundeskreis macht im Ernstfall nicht Halt.

Ich als Mensch würde mich als teamfähig, freundlich und zuvorkommend bezeichnen wollen. Das sind Eigenschaften, die einfach nur zermalmt und oder ausgenutzt werden. Schade.

Sicher kommt es auch auf dein Umfeld an, jedoch ist es ernüchternd, wenn sich selbst gute Freunde als „Schlangen“ entpuppen.


Kühle, aber zugleich reale Einblicke in ein Studium der Rechtswissenschaft.

Gute Inhalte, Zustand der Uni mangelhaft

Politikwissenschaft

3.5

Der Aufbau des Studienganges und die Inhalte sind sehr gut, man hat viele Wahlmöglichkeiten und die Dozierenden sind (fast alle) sehr nett, nahbar und kompetent. Außerdem werden verhältnismäßig viele Exkursionen angeboten, z. B. nach Berlin, in die Ukraine und jährlich wechselnd zu WorldMUNs. Desweiteren gibt es viele Partner-Universitäten für Erasmus-Aufenthalte. Der Studienaufbau ist durchdacht und es gibt erfrischend wenig Pflichtmodule (die, die verpflichtend sind, sind dafür aber auch nicht...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 47
  • 1011
  • 877
  • 115
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 2057 Bewertungen fließen 1078 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 14% Absolventen
  • 20% ohne Angabe
Profil zuletzt aktualisiert: 03.2020