Uni Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena

www.uni-jena.de

1732 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Gutes Studium, Verbesserung möglich

Medizin

4.0

An sich ganz gutes Studium, aber es wird sich eindeutig zu wenig Zeit für die Studenten genommen oder es wird in manchen Lehrveranstaltungen nur schnell schnell irgendeine Beschäftigungstherapie gemacht, weil die Ärzte und damit Dozenten einfach in Zeitnot sind.
Ansonsten Vermittlung solider medizinischer Grundlagen, gute Ausstattung, akzeptable Organisation.

Interessante Themen, Spezialisierungsmöglichkeiten

Betriebswirtschaftslehre (Business Administration)

4.0

Die Themen und Studieninhalte sind interessant, man kann sich in verschiedene Richtungen spezialisieren und unterschiedliche Fächer nach seinem Belieben auswählen. Auch die Dozenten sind meistens sympathisch und gestalten ihre Vorlesungen interessant. Es gibt zu fast jedem Fach Übungen und Tutorien. Leider ist die Vergabe der Masterarbeiten zentral, man kann jedoch Wünsche äußern. Die Uni ist sehr wissenschaftlich ausgerichtet und vergibt ungerne Masterarbeiten mit Praxisbezug. Die Räume sind me...Erfahrungsbericht weiterlesen

Individualisiertes Studium in Studentenstadt

Psychologie

4.5

Sehr gute. Uni Jena bietet sehr vielen Möglichkeiten. Vor allem für Studentinnen mit Kind. Die Dozenten sind alle ansprechbar. Man ist nicht nur eine Martrikelnummer sondern ein Individuum. Die Seminare waren manchmal zu groß. Wieder andere Male gab es sehr kleine und angenehme Seminargruppen. Meine Abschlussarbeiten wurden jedes Mal ganz toll begleitet. 

Bewertung des Studienganges

Sportwissenschaft

4.0

Sehr nette Menschen, jeder hilft sich untereinander, genau so wie ich es mir vorgestellt habe.
Die Dozenten sind freundlich, dennoch könnte eine Vorlesung „besser organisiert“ werden. In den letzten Reihen versteht man leider nicht so viel. Ich hoffe, dass die Dozenten lauter reden können.

Interessanter Studiengang

Interkulturelle Wirtschaftskommunikation

3.7

Die Inhalte des Studiengangs sind sehr interessant. Die Dozenten geben sich große Mühe und sind mit Begeisterung bei der Sache. Die Klausur im ersten Semester ist verhältnismäßig einfach. Dies soll angeblich auch im zweiten Semester der Fall sein. Jena ist eine schöne Stadt zum studieren.

Empfehlenswert!

Politikwissenschaft

3.7

Die Professorinnen und Professoren geben sich Mühe und nehmen sich die nötige Zeit in der Sprechstunden. Mit Oppeland und Dreyer hat das Institut zwei Professoren, mit überdurchschnittlichem Ansehen. Das Niveau ist angemessen, aber nicht zu hoch. Jena ist eine schöne Stadt zum studieren. Die Mieten sind vergleichsweise günstig.

Sehr spannende Inhalte

Psychologie

4.0

In den ersten zwei Semestern besucht man als Nebenfächler Einführende Veranstaltungen. Außerdem besucht man ein Seminar, welches sehr Anwendungsorientiert ist und in dem man Daten einer Erhebung analysiert. Ab Semester drei wählt man dann drei von fünf Vorlesungen von den Hauptfächlern. Dadurch kann man Inhalte, welche man als besonders spannend empfindet, vertiefen. Die Dozenten sind freundlich und durch die freie Auswahl der Vorlesungen sind die Themen besonders spannend.
Man muss in zw...Erfahrungsbericht weiterlesen

Forschungsorientierte Uni

Kommunikationswissenschaft

3.2

Die Uni Jena unterrichtet im Fach Kommunikationswissenschaft sehr in Richtung Forschung. In den ersten beiden Semestern hat man nur Vorlesungen, hier gibt es praktisch keinen Anwendungsbezug.
Ab dem dritten Semester kann man Kurse wählen, allerdings kann man den Musterstudienplan leider oft nicht einhalten weil es zu viele Studierende und zu wenig Lehrende gibt. Die Seminare und Schlüsselqualifikationen ab dritten Semester sind jedoch meistens spannend. Die Dozenten sind auch freundlich u...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Uni, gutes Studium

Ernährungswissenschaften

3.7

Es gibt einen vorgefertigten studienplan, was sehr praktisch ist, da man nicht darauf achten muss, dass sich die einzelnen Fächer überschneiden. Im Vergleich zu anderen Studiengängen haben wir jedoch einen vollgepackten Stundenplan mit vielen Lehrveranstaltungen.

Sehr gute Sprachkurse

Russisch Lehramt

5.0

Also Russisch ist Top. bin selber zweisprachig aufgewachsen aber das Studium und insbesondere die Sprachkurse bringen einen enorm weiter im Bereich Grammatik und auch Verständnis der Sprache und des des Lesens.
Man lernt auch die Kultur noch durch den Dozenten besser kennen und kriegt regelmäßig Übungen bereitgestellt, um sich vor allem zu Hause noch weiter zu entwickeln. 

Bisher viel Theorie

Sport Lehramt

3.5

Anfangs viel Theorie aber das wird sich mit der Zeit ändern gerade im Sommer.


Aber die Theorie genau und exakt in den Tests zu fragen teilweise, ist schon für einen angehenden Lehrer etwas übertrieben, da es für mich eher wichtig ist in der Praxis gut mit Kinder umzugehen.

Praxisorientiertes Lernen

Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement

4.3

Viel Praxiserfahrungen, einige sehr gute Dozenten, tolle Inhalte, Arbeit in Kleingruppen und Teams, viele Projekte. Der Studiengang ist toll vernetzt, weshalb man die Möglichkeit hat, an vielen anderen Stellen mitzuarbeiten/sich weiterzubilden. Theoretisches Arbeiten hat manchmal gefehlt.

Solider Studiengang

Evolution, Ecology and Systematics

4.0

Guter Studiengang mit hilfsbereiten Dozenten. Chaotische Organisation, die sehr frustrierend sein kann. Im interdisziplinären Bereich weniger zu empfehlen, obwohl das momentan im Aufbau ist. Für Interessierte der Fachrichtung Evolution und Systematic sehr zu empfehlen, vor allem von zoologischen Schwerpunkt aus.

Gemischte Gefühle

Pharmazie

2.3

Der Aufbau und Inhalt des Studiums müsste überarbeitet werden. Inhalte des Grundstudiums könnten verringert werden um mehr Flexibilität im Hauptstudium zu erreichen. Auch eine Spezifikation auf spezielle Bereiche wäre für die weitere Berufswahl von Vorteil.

Aufopfernd? - Ja, aber auch erfüllend und großartig!

Medizin

4.2

Obwohl sich die Horrorgeschichten über die Biochemie zwar bewahrheiteten, muss ich ehrlich sagen, dass man das alles schaffen kann - man muss es nur wollen.


Medizin zu studieren ist zwar anstrengend und man muss seine Wochen anders strukturieren als es vielleicht Gewohnheit war, jedoch ist das Ziel, jemand zu werden der Leben retten kann, immer der Donut der vor einem selbst hängt, während man auf dem Laufband mit aller Kraft rennt.
Ein Bonus ist die wunderbare FS-Univers...Erfahrungsbericht weiterlesen

Vorurteile? Nein danke!

Rechtswissenschaft

3.2

Vor meinem Studium wurde ich mit vielen Vorurteilen konfrontiert. "Jura ist nur was für Schnösel", " Im Jura-Studium lernt man nur auswendig",... Und viele andere Vorurteile durfte ich mir anhören. Mittlerweile kann ich aber guten Gewissens sagen, dass viele nicht zutreffen. Man lernt viel, das stimmt, aber man lernt nicht nur stumpf Gesetze auswendig. An Hand von vielen Beispielfällen lernt man direkt ab dem ersten Semester den Alltag eines Juristen kennen.

Gestaltung nach eigenen Interessen möglich

Psychologie

4.2

Der Masterstudiengang Psychologie an der Uni Jena kann in drei Schwerpunkten absolviert werden, dem klinischen, dem neurowissenschaftlichen, und dem arbeits- und organisationspsychologischen Schwerpunkt. Je nach Spezialisierung gibt es verschiedene Module, aus denen man die für sich interessantesten Seminare auswählen kann. Hier werden teilweise sehr interessante Veranstaltungen angeboten, allerdings sind die Plätze begrenzt, weshalb man oft keinen Platz in seinem gewünschten Seminar bekommt. Positiv ist aber anzumerken, dass man pro Modul nur in einem Seminar eine Prüfung schreiben muss, und man kann sich aussuchen, in welchem man das macht. Allgemein ist die Fokussierung auf Seminare sehr angenehm, da aufgrund der kleineren Gruppengröße mehr diskutiert werden kann und mehr auf die Interessen der Seminarteilnehmer eingegangen wird. Der Arbeitsaufwand ist relativ überschaubar, und man kann sich gut selbst einteilen, wie viel man pro Semester machen will.

Tolles Studium

Medizin

3.8

Bin in Jena rundum zufrieden. Es ist eine relativ kleine Stadt verglichen zu anderen Universitätsstätten. Medizin lässt sich dort super studieren, sehr gute studienorganisation und individuelle Lehre. Es gibt aber bald kein Springerprogramm mehr für Leute die ihr Physikum im Frühjahr machen. 

Wenig Zeit, aber viel Info

Psychologie

3.2

Die Zeit ist sehr vollgepackt und es gibt deshalb leider wenig Möglichkeiten sich nach beliebigem Interesse in andere Themen am Rande mal einzuarbeiten. Ansonsten bekommt man einen sehr breiten Wissensstand vermittelt, auf dem man sehr gut für das Masterstudium aufbauen kann. 

Anstrengend, aber lehrreich

Medizin

4.0

Das Studium ist sehr lernintensiv und anstrengend (wie zu erwarten). Dafür erhält man jedoch umfangreiches Wissen und eine gute Vorbereitung auf den späteren Beruf. Der Studienverlauf ist größtenteils gut durchdacht, auch wenn den Lehrenden der Aufbau des Studiums nicht zwangsläufig bekannt ist. Es wird Wert auf praktische Lernmöglichkeiten gelegt und die Dozenten bemühen sich, auf Feedback einzugehen.
In einem Fachkomplex kommen oftmals mehrere Vorlesende zum Einsatz, um eine möglichst f...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 38
  • 840
  • 748
  • 99
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 1732 Bewertungen fließen 1101 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 15% Absolventen
  • 19% ohne Angabe