Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Ernst-Abbe-Hochschule Jena – University of Applied Sciences

www.eah-jena.de

303 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Gute Möglichkeiten für Spezialisierung und Praxis

Medizintechnik

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen haben einen angemessenen Anspruch. Der Großteil der Dozenten ist kompetent und sehr hilfsbereit. Bei Fragen standen die Türen der Professoren und Laboringenieure offen. Der Studienverlauf ist durchdacht und bietet vertiefte Einblicke in die Gerätetechnik und Biosignalverarbeitung. Zusätzlich werden vertiefte Grundlagen vermittelt. Das Verständnis diverser Module wird durch praktische Anwendungen in Laborpraktika verbessert und vertieft. Die Seminarräume bieten ausreichend Platz und auch der Einsatz moderner Lernmittel kommt nicht zu kurz.

Für Strebsame ohne Privatleben

Medizintechnik

Bericht archiviert

Sehr anspruchsvolles und vielseitiges Studium, dass allerdings nur zu bewältigen ist, wenn man entweder sehr begabt ist oder sämtliche Freizeit dem Studium opfert.

Studium im Schatten von Zeiss und Co.

Business Administration

Bericht archiviert

Das Studium an der EAH ist organisiert und sehr praxisbezogen. Damit gibt es zwar immer noch den trockenen Stoff, aber er wird gerade durch die direkte Nähe zu Schott und Zeiss immer wieder aufgewertet und in die Praxis übergeleitet. Gelehrt wird teilweise im gesamten Studiengang, aber auch häufiger in Gruppen von 20-40 Leuten. Zu den meisten Veranstaltungen werden auch Übungen und Tutorien von höheren Semestern oder Absolventen angeboten, die beim Verständnis viel weiterhelfen.

Alles was ein Studium ausmacht, tolle Kombi

Augenoptik/Optometrie

Bericht archiviert

super interesante Lehrinhalte von Grundlagen der Optik zu Medizinschen Aspekten bis hin zur technischen Richtung, alles dabei;
motivierte Dozenten, die trotz chaotischer Organisation, ein gute Zusammenarbeit zwischen Dozenten und Studenten hinbekommen und mit Motivation ihr Wissen weitervermitteln;
Neuste Technik der Augenoptik in den Laboren, welche in ausführlichen Praktikas vorgestellt werden und zum EInsatz kommen;
super Zusammenhalt im Studiengang unter den Semesetern, durch Stammtische, Bergfeste, Welcome-Back-Partys (nach dem Praxissemsester) und funktionierender Austausch von Informationen über Prüfungen, Praktikas, Lehrinhalte,etc.;
kein Problem durch zu viele Studenten in den Kursen, da kleiner Studiengang von ca.30-40 Leuten;
Studenten sehr motviert, da alle vorher eine Ausbildung gemacht haben, und wissen warum sie hier studieren;
Möglichkeiten im Anschluss in Medizinische oder Technische Richtung zu gehen (leider mit Waretzeit von einem Semester für den Master);

Alter Beruf neu erfunden

Geburtshilfe/ Hebammenkunde (Dual)

Bericht archiviert

Mein Studiengang wurde in Jena neu etabliert. Damit will man auf die wachsenden Anforderungen der kommenden Jahre reagieren! Das Studium ist sehr vielseitig, anspruchsvoll und bringt eine Menge Spaß mit sich. Man sollte jedoch bedenken, dass es sich hierbei gleichzeitig um eine medizinische Ausbildung handelt, sodass ein berufsorientierendes Praktikum vorher empfehlenswert ist.

Studium Augenoptik / Optometrie

Augenoptik/Optometrie

Bericht archiviert

Das Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena ist sehr familiär. Man ist nicht einer von vielen. Zudem ist es mit sehr viel Praxis verbunden. Man lernt nicht wie in anderen Studiengängen nur die Theorie sondern lernt am realen Patienten sein Wissen einzusetzten.

Sozialarbeiter braucht das Land-gut ausgebildet?

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die EAH Jena bietet im Bereich der Sozialen Arbeit eine umfangreiche und vielschichtige Ausbildung zukünftiger Sozialarbeiter. Gerade im Bezug auf die Praxis, empfinde ich es als wichtig, Themengebiete wie Psychologie, Recht und Sozialmanagment in die Studieninhalte zu integrieren und als eigenständige Module den Studierenden einen breiten Blick zu ermöglichen.
Gerade zum Studienbeginn wurden alle herzlich aufgenommen und alle Seiten bemühten sich um einen reibungslosen Start sowie das Bewusstmachen so mancher Tücke.
Sollte es doch einmal zu Problemen oder Fragen kommen, ist stets für eine allseitige Ansprechbarkeit gesorgt.

Es ist so lala

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Der Masterstudiengang WI ist gut strukturiert und organisiert. Jedoch ist die Vermittlung fachlicher Kompetenzen überschaubar. Man erlernt meist nur noch Kommunikationswerkzeuge, d.h. Vorträge ausarbeiten, PowerPoint-Folien erstellen, Hausarbeiten schreiben. All das meist in Gruppen, so dass man seine Teamfähigkeit stärken kann. Es ist immer für jeden Studenten einen Platz und fast alle Profs nutzen PP-Folien zur Unterstützung der Verantstaltung. Viele Profs haben jedoch einen straffen zeitplan, so dass einige Verantstaltungen häufig ausfallen.

Überraschend positiv

Elektrotechnik / Informationstechnik

Bericht archiviert

Ich komme von einer Mädchenschule und hatte große Bedenken in einen hauptsächlich männlich besetzten Studiengang einzutreten. Meine Bedenken wurden jedoch sofort zerstreut! Denn ich wurde sowohl von den Professoren als auch von den Studenten derhöheren Semester gut aufgenommen. Die Lehrveranstaltungen sind zum größten Teil gut strukturiert und werden mit viel Kompetenz und Witz vorgetragen. Der Platz reicht immer für alle Studenten/innnen. Auch die Technik wird von den Professoren meist geschickt verwendet und gut in die Vorlesung mit eingebracht.

Super Grundlage fur viele Richtungen Maschinenbau

Maschinenbau

Bericht archiviert

Dieser Bachelor Maschinenbau, bietet eine sehr allgemeine und breite Ingenieurwissenschaftliche Ausbildung mit einer exzellenten konstruktiven Lehre. Zahlreiche Module der verschiedenen Fachrichtungen ermöglichen es zum Einen gut in dem Praxissemester sich durch umfangreiches Wissen in Erinnerung zu behalten und zum Anderen einen Master an großen Universitäten wie der TU Darmstadt ohne viel Zusatzmodule zubeginnen.

Studium Augenoptik

Augenoptik/Optometrie

Bericht archiviert

Sehr anspruchsvoll aber trotzdem sehr interessant vor allem der medizinische Teil . Die Dozenten sind meistens gut vorbereitet und gestalten das Studium spannend. Es gibt genügend Studienplätze wobei es gut ist das der Studiengang nicht so überlaufen ist und man mehr auf die Studenten eingehen kann.

Sehr gute Vertiefungsmöglichkeiten

Business Administration

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen finden bis auf wenige Grundlagenvorlesungen (z.B. Steuern oder Recht) in kleineren Gruppen statt. Die Professoren haben umfangreiche Praxiserfahrungen und vermitteln interessante und praxisrelevante Inhalte. Sie sind hilfsbereit und für die Belange der Studenten da. Vom vierten bis sechsten Semester können bis zu zwei Schwerpunkte belegt werden (wenn nur ein Schwerpunkt gewählt wird, müssen Wahlpflichtfächer belegt werden). Es kann zwischen Marketing, Finanzwirtschaft,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Durchweg positive Erfahrungen

Business Administration

Bericht archiviert

Sehr hohe Kompetenz der Dozenten.
Moderne Lernmittel werden eingesetzt.
Studienverlauf ist strukturiert.
Ausreichend Platz stets vorhanden.
Lehrveranstaltungen sind sehr ansprechend.
Studenten werden in Vorlesung mit einbezogen und zur Mitarbeit angeregt.
Fragen der Studenten werden stets beantwortet.

Teilweise sehr einfach

Medizintechnik

Bericht archiviert

Es gibt eine bestimmte Internetseite, auf der sich viele viele Altklausuren zu so gut wie jedem Fach befinden. Die Klausuren sind dann oft sehr ähnlich oder manchmal sogar gleich. Auch wenn man Protokolle schreiben muss und davon muss man viele machen, hat man da Altprotokolle die man teilweise nur abschreiben braucht. Das ist fast schon bisschen schade, weil man viele Sachen gar nicht mehr selber macht und ich mir manchmal meine Freunde angucke die von einer Klausur oft nur wissen: ,, Die wi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Mit Faulheit an der falschen Adresse

Medizintechnik

Bericht archiviert

Sehr gutes aber anspruchsvolles Studium. Die Organisation könnte, wie an vielen Uni besser sein, dennoch kriegt man am Anfang jedes Semester einen fertigen Stundenplan und muss sich um nichts mehr kümmern. Durch zahlreiche Praktika werden einem die theoretischen Grundlagen viel näher gebracht. Die meisten Professoren sind immer freundlich und stehts bemüht gute Vorlesungen zu halten . Mit etwas lernen und Freude am Studium sollte es gut möglich sein, das Studium in 6 Semestern zu meistern ; )

Gute Ausbildung

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Praxisbezug ausreichend vorhanden.
Gut betreutes Praxissemester durch parallel stattfindende Reflexion- und Supervisionsveranstaltungen.
Engagierte Professor_Innen
Gute Kompetenzen.
Anspruch in den Lehrveranstaltungen unterschiedlich.
Rechtsspezifk herausfordernd aber äußerst sinnvoll.
Durchdachter Studienverlauf.

Sehr gute Ausbildung fürs spätere Berufsleben

Augenoptik/Optometrie

Bericht archiviert

Sehr guter Aufbau des Gesamtstudiums, Organisatiorisch manchmal etwas Verbesserungsbedarf (sowohl Vorlesungsplanung, ala auch inhaltliche Abstimmung unter den Professoren und den Leitern der Praktika)
Alles in allem erhält man jedoch eine sehr gut fundierte Ausbildung im naturwissenschaftlichen, technologischen und medizinischen Bereich!
Nur weiter zu empfehlen!!

FH mit Anspruch

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Ich habe mich in meinem Studium rundum begleitet gefühlt. Das fing mit der Einführungswoche an, die es erlaubte, die Kommilitonen und die FH kennenzulernen und wurde weitergeführt durch das Mentoring, welches von Dozenten während der ersten 2 Semester geleitet wurde.
Für mich war es eine Erleichterung, ein 7- semestriges Regelstudium zu absolvieren. Dadurch blieb Zeit, Seminare zu besuchen, die mich interessierten und mein Wissen zu vertiefen. Auch die Selbsterfahrung während des Studiums in Form von Reflexionen und Supervisionen ist nur zu empfehlen.
Der überwiegende Teil der Dozenten ist engagiert, was aber nicht für alle gilt. Ab und an sind Unstimmigkeiten innerhalb des Fachbereichs zwischen den Dozenten zu spüren.

Selbstorganisation ist alles

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Im Master kommt es allein auf dein Zeitmanagement und Organisationstalent an. Die Aufgaben bestehen in der Ausarbeitung von Vorträgen und Hausarbeiten. An Wissen kann man hier weniger erlangen, dafür lernt man erneut wie man Vorträge ausarbeitet und hält.

Lehrveranstaltungen häufig in Kleingruppen

Business Administration

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen in Kleingruppen fördern das Lernen ungemein. Es ist auch kein Problem nach oder sogar mitten in einer Vorlesung dem Dozenten Fragen zu stellen. Das Campusleben ist relativ einfach. Leider sind es recht wenig Veranstaltungen zu denen eingeladen wird und es ist daher nicht immer einfach Anschluss zu finden. Um auch Zuhause an die Prüfungsergebnisse zu gelangen, muss man sich extra einen VPN Zugang legen, was sich als ziemlich kompliziert herausstellt. Da es allerdings sowieso einige Passwort geschützte Portale gibt, wäre es einfacher diese auf der Seite zu veröffentlichen. Außerdem wird man in dem Fach IKT bewertet, ob man sich mit Ubuntu (Linux) auskennt. Diese ist jedoch genauso wie die PCs ziemlich veraltet. Es wäre besser gewesen sich mit gängigeren Betriebssystemen auseinander zu setzen, um sich wirklich auf das Berufsleben vorzubereiten.

Verteilung der Bewertungen

  • 4
  • 156
  • 121
  • 21
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 303 Bewertungen fließen 219 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 16% Absolventen
  • 17% ohne Angabe