Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Ernst-Abbe-Hochschule Jena – University of Applied Sciences

www.eah-jena.de

326 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

FH mit Anspruch

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Ich habe mich in meinem Studium rundum begleitet gefühlt. Das fing mit der Einführungswoche an, die es erlaubte, die Kommilitonen und die FH kennenzulernen und wurde weitergeführt durch das Mentoring, welches von Dozenten während der ersten 2 Semester geleitet wurde.
Für mich war es eine Erleichterung, ein 7- semestriges Regelstudium zu absolvieren. Dadurch blieb Zeit, Seminare zu besuchen, die mich interessierten und mein Wissen zu vertiefen. Auch die Selbsterfahrung während des Studiums in Form von Reflexionen und Supervisionen ist nur zu empfehlen.
Der überwiegende Teil der Dozenten ist engagiert, was aber nicht für alle gilt. Ab und an sind Unstimmigkeiten innerhalb des Fachbereichs zwischen den Dozenten zu spüren.

Selbstorganisation ist alles

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Im Master kommt es allein auf dein Zeitmanagement und Organisationstalent an. Die Aufgaben bestehen in der Ausarbeitung von Vorträgen und Hausarbeiten. An Wissen kann man hier weniger erlangen, dafür lernt man erneut wie man Vorträge ausarbeitet und hält.

Lehrveranstaltungen häufig in Kleingruppen

Business Administration

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen in Kleingruppen fördern das Lernen ungemein. Es ist auch kein Problem nach oder sogar mitten in einer Vorlesung dem Dozenten Fragen zu stellen. Das Campusleben ist relativ einfach. Leider sind es recht wenig Veranstaltungen zu denen eingeladen wird und es ist daher nicht immer einfach Anschluss zu finden. Um auch Zuhause an die Prüfungsergebnisse zu gelangen, muss man sich extra einen VPN Zugang legen, was sich als ziemlich kompliziert herausstellt. Da es allerdings sowieso einige Passwort geschützte Portale gibt, wäre es einfacher diese auf der Seite zu veröffentlichen. Außerdem wird man in dem Fach IKT bewertet, ob man sich mit Ubuntu (Linux) auskennt. Diese ist jedoch genauso wie die PCs ziemlich veraltet. Es wäre besser gewesen sich mit gängigeren Betriebssystemen auseinander zu setzen, um sich wirklich auf das Berufsleben vorzubereiten.

Interessant aber nicht leicht!

Biotechnologie

Bericht archiviert

Der Anspruch der Lehrveranstaltung ist recht hoch aber mit ein wenig Aufwand ist dies zu meistern. Die Kompetenz der Dozenten ist meist vorhanden und langsam entsteht auch ein durchdachter Studienverlauf da sich alle langsam in das Bachelorsystem eingelebt haben. Ein Platzmangel bestand nie, man hat immer einen Platz gefunden. Die Fachhochschule finde ich sehr modern, die Labore sind vernünftig ausgestattet und alles in allem macht es einfach Spaß da zu studieren.

Solide Sache

Medizintechnik

Bericht archiviert

Die Dozenten verstehen alle viel von ihrem Gebiet - manche können das allerdings nicht so optimal rüberbringen. Einige setzen sich aktiv für die Belange der Studenten ein, einigen wenigen ist das egal. Durch die Umstellung von Diplom auf Bachelor/Master hat die Struktur gelitten (manche essenziele Dinge kommen erst im Master). Plätze sind immer ausreichend da - immerhin ist die Zahl der Studenten ab Semesterbeginn auf 40% gefallen. Das "Rausschmeißer-Fach" ist Mathe 1.

Endlich erwachsen werden!

Wirtschaftsingenieurwesen - Industrie

Bericht archiviert

Seitdem ich angefangen habe zu studieren, habe ich gemerkt, dass ich immer erwachsener werde und immer mehr Herausforderungen meistern kann, von denen ich früher immer dachte, sie würden mich an meine Grenzen bringen.
Sei es eine Aufgabe, die es im Rahmen der Lehrveranstaltungen zu bewältigen gibt oder anderweitig organisatorische Dinge, die nun immer wieder auf mich zukommen, da ich nun alleine wohne und dies allein bewältigen muss.
Die Studienzeit ist für mich eine tolle neue Erfahrung, ich habe viele neue und wundervolle Menschen kennengelernt und möchte diese Zeit nicht mehr missen.

Verteilung der Bewertungen

  • 6
  • 169
  • 129
  • 21
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 326 Bewertungen fließen 199 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 16% Absolventen
  • 17% ohne Angabe