Kurzbeschreibung

Du strebst einen berufsqualifizierenden Abschluss als Notfallsanitäter bzw. Notfallsanitäterin an und möchtest zudem einen ersten akademischen Abschluss erlangen? Dann ist der Bachelorstudiengang Rettungswesen/Notfallversorgung an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena genau richtig für Dich.

Hochschulinfotag 2024
Du möchtest einen persönlichen Einblick erhalten und unseren tollen Campus kennenlernen? Dann besuche uns zum Hochschulinfotag am Samstag, dem 13. April 2024. Online und vor Ort gibt es verschiedene Angebote, wie Laborbesichtigungen, Vorträge, Gespräche mit Studierenden und Lehrenden sowie Campustouren. Außerdem gibt es Infostände zu den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen eines Bachelor- oder Masterstudiums, also zu Bewerbung, Auslandssemester, Finanzierung, Wohnen, etc. Schau Dich einfach um und lass Dich begeistern!

Letzte Bewertungen

3.1
Johanna , 29.11.2023 - Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)
4.1
Sarah , 23.11.2023 - Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)
4.0
Nicolas , 23.11.2023 - Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)
3.4
Jannik , 22.11.2023 - Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)
4.3
Cora , 21.10.2023 - Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Der Bachelorstudiengang ist ein primärqualifizierender Studiengang. Studium und Ausbildung sind organisatorisch und inhaltlich aufeinander abgestimmt. Das Studium umfasst 8 Semester und besteht aus zwei Studienabschnitten. Mit dem erfolgreichen Abschluss, dem international anerkannten akademischen Grad Bachelor of Science, werden 240 ECTS vergeben.

Erster Studienabschnitt 1. - 6. Semester: 180 ECTS Punkte in 16 Modulen und 6 Praxisphasen (1920 Stunden). Die Praxisphasen werden in kooperierenden Einrichtungen absolviert. Der erste Studienabschnitt schließt mit der staatlichen berufszulassenden Prüfung zum Notfallsanitäter/-in ab.

Zweiter Studienabschnitt 7. - 8. Semester: 60 ECTS Punkte in 6 Modulen inkl. 2 Wahlpflichtmodule, die der Vertiefung, Konkretisierung und Erweiterung bisher erworbener Kompetenzen und Wissensinhalte dienen sollen und entsprechend dem Interesse der Studierenden belegt werden können. Der zweite Studienabschnitt schließt mit der Bachelorarbeit ab.

Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Ärztliche Bescheinigung über die Berufseignung
  • Ein Führungszeugnis (ohne Eintrag und nicht älter als drei Monate)
  • Führerschein Klasse C1 wünschenswert
Bewertung
95% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
95%
Creditpoints
240
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Jena
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Aufgrund der Strukturveränderungen und einer bedarfsorientierten modernen Umgestaltung in der präklinischen Notfallversorgung, die u.a. auf die stetig steigenden Einsatzzahlen zurückzuführen sind, ist ein neues attraktives und zukunftsorientiertes Berufsbild des Notfallsanitäters mit vielversprechenden Perspektiven entstanden. Der Notfallsanitäter besitzt eine hohe Expertise im Bereich der Notfallversorgung von Patienten, die ein Arbeiten weit über den bisher begrenzten Sektor des Rettungsdienstes hinaus ermöglichen kann. In Kombination mit einem ersten akademischen Grad (B.Sc) können u.a. Tätigkeitsfelder in Institutionen erschlossen werden, Führungs- und Leitungsfunktionen angestrebt oder die Beteiligung an Forschung und Lehre fokussiert werden.

Quelle: Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Rettungsdienst: Adäquate medizinische Versorgung von Notfallpatienten, Eigenverantwortliches Strukturieren von Einsätzen, Interprofessionelle Teamarbeit, Führungsaufgaben im Rettungsdienst.

Qualitätsmanagement: Gestaltung von Optimierungsprozessen im Bereich Notfallversorgung, Entwicklung von Algorithmen/Leitlinien, Weiterentwicklung von Organisationsstrukturen.

Gesundheitsmanagement: Präventionsarbeit, Fort- und Weiterbildungen,Beteiligung an Forschung und Lehre, Projektarbeiten in unterschiedlichen Sektoren des Gesundheitssystems.

Quelle: Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Videogalerie

Studienberater
Jens Schlegel
Zentrale Studienberatung
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
+49 (0)3641 205 122

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Social-Web

Bewertungen filtern

Stressig aber erfüllend

Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)

3.1

Es ist wortwörtlich ein Vollzeitstudium. In der Vorlesungszeit gibt es lange Tage mit vielen Inhalten und in der Vorlesungsfreien Zeit stehen durchgehend Praktika in Krankenhaus und Rettungswachen an. Also für Menschen, die für den Rettungsdienst brennen ist es sehr erfüllend und genau das richtige. Für jemanden, der nur mal reinschnuppern möchte wird es wahrscheinlich eher anstrengend werden.

Super interessant

Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)

4.1

Meiner Meinung nach hilft es sehr, davor bereits als Rettungssanitäter/-in gearbeitet zu haben, da man dadurch bereits viele Erfahrungen gesammelt hat und weiß, auf was man sich einlässt. Es macht super viel Spaß und einem wird das Wissen kompetent bei gebracht. Ich würde mich jederzeit sofort wieder für diesen Studiengang entscheiden!

Studium mit hohem Praxisbezug

Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)

4.0

Neben der Vorlesungszeit finden umfangreiche Praxisphasen statt in der die Studierenden eigenständig organisierte Praktika absolvieren. Dies trägt neben simulierten Fallbeispielen zur praktischen Kompetenz der Studierenden bei. Hier ist Eigenverantwortung und -Initiative gefordert.

Cooler Studiengang, mit Startschwierigkeiten

Rettungswesen/Notfallversorgung (B.Sc.)

3.4

Dieser Studiengang ist gut, hat aber anfänglich erhebliche Startschwierigkeiten. Die Suche nach rettungsdienstlichen Kooperationspartnern (Lehrrettungswachen) ist schwierig. Vitamin B hilft hier deutlich. Krankenhäuser gehen eigentlich voll klar. An die Dozierenden an der Hochschule muss man zunächst gewöhnen. Jetzt im Jahr vor den berufszulassenden Prüfungen hat man sich mittlerweile dran gewohnt; Auch das didaktische und pädagogische Konzept lässt sich mittlerweile gut erkennen. Unsere beiden Medizinpädagogen sind sehr bemüht und aktiv für...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 13
  • 21
  • 3
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    2.5
  • Literaturzugang
    3.8
  • Digitales Studieren
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.7

In dieses Ranking fließen 37 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 44 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 95% empfehlen den Studiengang weiter
  • 5% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle: Fotos: Sebastian Reuter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2023