Digital Readiness Ranking Die besten Hochschulen für ein digitales Studium zu Corona-Zeiten hier.

Kurzbeschreibung

Du strebst einen berufsqualifizierenden Abschluss als Notfallsanitäter bzw. Notfallsanitäterin an und möchtest zudem einen ersten akademischen Abschluss erlangen? Dann ist der Bachelorstudiengang Rettungswesen/Notfallversorgung an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena genau richtig für Dich.

Letzte Bewertungen

3.7
Pauline , 04.05.2021 - Rettungswesen / Notfallversorgung
2.7
Lena , 14.04.2021 - Rettungswesen / Notfallversorgung
3.0
Catharina , 29.03.2021 - Rettungswesen / Notfallversorgung
2.6
Anna , 29.03.2021 - Rettungswesen / Notfallversorgung
2.5
Odala , 01.11.2019 - Rettungswesen / Notfallversorgung

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Der Bachelorstudiengang ist ein primärqualifizierender Studiengang. Studium und Ausbildung sind organisatorisch und inhaltlich aufeinander abgestimmt. Das Studium umfasst 8 Semester und besteht aus zwei Studienabschnitten. Mit dem erfolgreichen Abschluss, dem international anerkannten akademischen Grad Bachelor of Science, werden 240 ECTS vergeben.

Erster Studienabschnitt 1. - 6. Semester: 180 ECTS Punkte in 16 Modulen und 6 Praxisphasen (1920 Stunden). Die Praxisphasen werden in kooperierenden Einrichtungen absolviert. Der erste Studienabschnitt schließt mit der staatlichen berufszulassenden Prüfung zum Notfallsanitäter/-in ab.

Zweiter Studienabschnitt 7. - 8. Semester: 60 ECTS Punkte in 6 Modulen inkl. 2 Wahlpflichtmodule, die der Vertiefung, Konkretisierung und Erweiterung bisher erworbener Kompetenzen und Wissensinhalte dienen sollen und entsprechend dem Interesse der Studierenden belegt werden können. Der zweite Studienabschnitt schließt mit der Bachelorarbeit ab.

Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Ärztliche Bescheinigung über die Berufseignung
  • Ein Führungszeugnis (ohne Eintrag und nicht älter als drei Monate)
  • Führerschein Klasse C1 wünschenswert
Bewertung
83% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
83%
Creditpoints
240
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Jena
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Aufgrund der Strukturveränderungen und einer bedarfsorientierten modernen Umgestaltung in der präklinischen Notfallversorgung, die u.a. auf die stetig steigenden Einsatzzahlen zurückzuführen sind, ist ein neues attraktives und zukunftsorientiertes Berufsbild des Notfallsanitäters mit vielversprechenden Perspektiven entstanden. Der Notfallsanitäter besitzt eine hohe Expertise im Bereich der Notfallversorgung von Patienten, die ein Arbeiten weit über den bisher begrenzten Sektor des Rettungsdienstes hinaus ermöglichen kann. In Kombination mit einem ersten akademischen Grad (B.Sc) können u.a. Tätigkeitsfelder in Institutionen erschlossen werden, Führungs- und Leitungsfunktionen angestrebt oder die Beteiligung an Forschung und Lehre fokussiert werden.

Quelle: Ernst-Abbe-Hochschule Jena 2020

Rettungsdienst: Adäquate medizinische Versorgung von Notfallpatienten, Eigenverantwortliches Strukturieren von Einsätzen, Interprofessionelle Teamarbeit, Führungsaufgaben im Rettungsdienst.

Qualitätsmanagement: Gestaltung von Optimierungsprozessen im Bereich Notfallversorgung, Entwicklung von Algorithmen/Leitlinien, Weiterentwicklung von Organisationsstrukturen.

Gesundheitsmanagement: Präventionsarbeit, Fort- und Weiterbildungen,Beteiligung an Forschung und Lehre, Projektarbeiten in unterschiedlichen Sektoren des Gesundheitssystems.

Quelle: Ernst-Abbe-Hochschule Jena 2020

Videogalerie

Studienberater
WhatsApp Studienberatung
Ernst-Abbe-Hochschule Jena
+49 (0)177 316 0920

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Bewertungen filtern

Inhalt top, Orga flop

Rettungswesen / Notfallversorgung

3.7

Ein wirklich toller Studiengang, in dem man reichlich gefordert wird, dafür aber auch mit einer tollen Wissensvermittlung belohnt wird.
An der Organisation hapert es leider zu oft, bin aber optimistisch eingestellt, dass es über die Semester besser wird.

Meine Erfahrungen

Rettungswesen / Notfallversorgung

2.7

Vor Corona hat das Studium wirklich Spaß gemacht. Vor allem das intercuriculare Modul Naturwissenschaftliche Grundlagen (bestehend aus Anatomie, Physiologie Pathologie und Hygiene) sowie Psychologie sind für ihr hohes Niveau und die fähigen Dozenten zu loben. Ebenfalls besteht hier die Möglichkeit, Freundschaften außerhalb der eigenen Berufsgruppe zu finden und verschiedene Blickpunkte zu erhalten z.B. aus der Sicht von Hebammen, Physiotherapeuten und Pflegern.
Eine Empfehlung für diesen Studiengang kann ich erst aussprechen,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Spannende Inhalte mit viel Selbstorganisation

Rettungswesen / Notfallversorgung

3.0

Insgesamt würde ich den Studiengang eher positiv bewerten. Die Inhalte sind super spannend und werden größtenteils auch sehr gut vermittelt. Vom Praxisunterricht in Kleinstgruppen (4-6Personen) profitiere ich sehr. Auch wenn man noch überhaupt keine rettungsdienstlichen Erfahrungen hat, kann man schnell und gut lernen. Dafür bedarf es aber einiges an Eigenverantwortung. Gerade im Bezug auf die Praxisphasen, die bis zum 6. Semester quasi fast die gesamten Semesterferien in Anspruch nehmen, ist...Erfahrungsbericht weiterlesen

Einzigartiges Studium in Kinderschuhen

Rettungswesen / Notfallversorgung

2.6

Einzigartiges Studium in Kinderschuhen
Super bemühte Dozenten an einer Hochschule die nichts davon hören möchte.
Den Studiengang würde ich nur weiterempfehlen, weil die Inhalte (geplante oftmals nur) eine Sammlung von dem interessantesten Punkten eines Medizinstudiums sind.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 4
  • 7
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.2
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    2.1
  • Organisation
    1.8
  • Bibliothek
    3.3
  • Digitales Studieren
    3.2
  • Gesamtbewertung
    3.0

Weiterempfehlungsrate

  • 83% empfehlen den Studiengang weiter
  • 17% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2021