COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Bericht archiviert

Alternativlos für Beamte - Luft nach oben!

Verwaltung - Allgemeine Verwaltung (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Gesamtbewertung
    2.8
Das Studium ist organisiert wie eine Schule - es gibt Klassen (ca. 30), Klassensprecher, Klassenlehrer und wöchentlich wechselnde Stundenpläne. Ach ja, und einen, der das Klassenbuch täglich wegzubringen hat.

Das Studium besteht aus 3 Praxisblöcken (2x 8 Monate und 1x 3 Monate), dazwischen befindet man sich in der Ausbildungsbehörde in der Heimat - und kann sich erholen vom Lernstress - auch während des Arbeitsgemeinschaften, zu denen man seine Buddies aus Mayen wiedersieht (die die in der Nähe wohnen).

Man verdient als Student ca. 1000 EUR / Monat - nicht umsonst stehen auf dem Studentenparkplatz mehr finanzierte Neuwägen als auf Mitarbeiterparkülätzen von Kleinbetrieben. Nicht zu verachtener Fakt.

Mayen ist oft grau und kalt - am besten man sorgt durch Kneipen- und Fitnessstudiogänge für gute Stimmung während der Studienblöcke. Angebot gibt es durchaus ausreichend. Warme Bettwäsche ist ein Muss - die Winter sind kalt und die Vermieter drehen gerne die Heizung ab.

Die Wohnsituation ist verglichen mit anderen Studentenhochburgen echt ok - man sollte sich aber früh um eine Wohnung kümmern und die Vermieter vorher checken (die sind teils echt "Eigen" und wenden Mayener Landrecht an).

Die Dozenten sind teils echt gut (!), teils wird es aber Zeit, dass sie in Pension gehen - oder anders gesagt: man hat das Gefühl, die HÖV Mayen ist Karrieresprungbrett und Abladebahnhof für Landesbeamte in Einem. Didaktische Fähigkeiten scheinen kein Auswahlkriterium bei Dozenten zu sein - ständige Qualitätssicherung der Lehrveranstaltungen auch nicht (Lehrproben oä). Jedenfalls gibt es Dozenten, die nennt seit 20 Jahren jeder Landesbeamte als Negativbeispiel - nicht zu Unrecht.

Die Mensa wird vom örtlichen Mezger belifert - Schnitzel & Sauce Hollandaise, Curry-Wurst, dazwischen ein Frikadellen- oder Fleischkäsebrötchen (Maulsperre vorprogrammiert) - es nimmt in 3 Jahren nahezu jeder zu - better sport up your life in Mayen - sonst meckert der Amtsarzt bei der Übernahme!

Ein fester Dozentenkreis macht stets in der Mensa Pause - beim Beobachen derselbigen ist ausreichend Möglichkeit, sich charmant zu amüsieren.

Die Bibliothek ist gut ausgestattet, macht aber gegen 16/17 Uhr zu. Also zu bester Mittagschlafzeit.

DIe Inhalte des Studiums sind interessant und bereiten durchaus gut auf das Berufsleben vor; das nimmt man oft erst nach dem Studium war (zB bezogen auf Psycholgie). Man sollte nicht den Fehler machen, idealistisch an die Lerninhalte dran zu gehen - nur wenige Dozenten sind an einer inhaltlichen Diskussion des Stoffes interessiert - und in der Klausur interessiert die auch nicht.

Die Klausurenphasen sind stressig - weil viel Stoff parat sein muss und man nicht weiß, was geschrieben wird (welches Fach). Bitte nicht auf Tips der Dozenten hoffen - die bekommen nämlich stets nur ausgewählte Parallelklassen. Fällt man durch die erste Klausur, bestehen noch 2 Wiederholmöglichkeiten - spätestens in der dritten Prüfung (meist mündlich) wird man meist durchgewunken - BadGuys im Prüfungsausschuss gibt es wenige; die Durchfallquaote ist insgesamt gering.

Zu Beginn der zweiten 8 Monate macht man eine 1wöchige Studienreise (zB Ausland).

Bemerkt man, dass man 3 Jahre ca. 1000 EUR / Monat verdient (statt sich einen Kredit aufnehmen zu müssen o.a.), günstig privat krankenversichert ist, ein in ganz Behörden-Deutschland anerkanntes Studium (für die Verbeamtung) durchläuft sowie 3 Jahre eine gute Zeit haben kann, über die man sich im späteren Berufsleben mit Leidgenossen unterhalten kann - ist das Studium in Mayen echt ok. Letztlich empfehlenswert!
  • Der Abschluss ist BRD-weit anerkannt für die Verbeamtung
  • Frustrierend, wenn man idealistisch und wissbegierig dran geht

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.5
Kimberly , 10.02.2020 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
3.5
Lisa-Marie , 03.02.2020 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
4.0
Mona , 09.01.2020 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
3.3
Kati , 08.11.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
4.2
Mustafa , 17.10.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
3.7
Kevin , 16.10.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
3.3
Paula , 15.10.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
4.8
Denise , 09.10.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
2.8
Sophie , 07.10.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung
3.3
Jana , 15.09.2019 - Verwaltung - Allgemeine Verwaltung

Über Maria

  • Alter: 30-32
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 6 Semester
  • Studienbeginn: 2013
  • Studienform: Duales Studium
  • Standort: Standort Mayen
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 09.05.2017