Geprüfte Bewertung

Leider ganz anders als vorher vermarktet

Mediendesign (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    1.0
  • Dozenten
    1.0
  • Lehrveranstaltungen
    1.0
  • Ausstattung
    1.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Digitales Studieren
    1.0
  • Gesamtbewertung
    1.1
Ich befinde mich aktuell im 2. Semester und muss sagen, dass ich mich auf keinen Fall wieder für den Studiengang entscheiden würde, hätte ich nochmal die Wahl.

Generell würde ich auch niemandem empfehlen, an dieser Uni überhaupt zu studieren.
Gefühlt kostet es jeden Monat ein Vermögen, wovon man leider nichts zurück bekommt im Sinne von Bildung usw.
Stattdessen wird man behandelt wie ein Grundschüler, man muss neben dem anstrengenden Jobleben und den normalen Vorlesungen ständig überflüssige Hausaufgaben machen und ständig Zwischenabgaben abgeben, wobei man manchmal gar nicht so recht versteht, was da genau von einem verlangt wird.

Das bringt mich zu meinem nächsten Punkt: Die Dozenten.
Leider waren bisher nur ein oder zwei Ausnahmen dabei, die mir tatsächlich nicht nur etwas beigebracht haben sondern auch wirklich Ahnung von ihrem Fach hatten und nicht raushängen lassen haben, dass sie keinen Bock haben, den Studenten irgendetwas beizubringen.
Sehr schade für das Geld und auch einfach die Zeit, die man aufwendet, um an den Vorlesungen teilzunehmen.
95% von meinem jetzigen Wissensstand wurde mir im Betrieb beigebracht. So gesehen könnte man sich also direkt die Uni sparen.

Zu dem ganzen Stress von Abgaben, Hausaufgaben und Vorlesungen, sowie der normalen Arbeit kommen dann (in meinem Fall) noch Zusatzleistungen, wie eine Werkschau hinzu. Es ist mühselig, diese mit dem kaum vorhandenen Budget zu organisieren und einfach nur eine zusätzliche, unnötige Last im Alltag und während der Prüfungsphase. Ungewollt, muss man hinzufügen. Ich hab nicht darum gebeten.

Die generelle Organisation der Uni lässt auch zu wünschen übrig. Keiner weiß irgendwas, ständig werden unnötige E-Mails verschickt, die einen eher verwirren, als zu helfen. Wir studieren unter Dauer-Hupen und Martinshorn am Hauptbahnhof.
Die Studienberater waren zwar nett, allerdings hat mir da auch keiner wirklich weiter helfen können und inzwischen wünschte ich mir auch, einfach keinen Praxispartner gefunden zu haben.

Ich weiß auch gar nicht mehr, was schlimmer ist: Unnötig in den Präsenzunterricht zu kommen und dort nur die Zeit abzusitzen oder sich trotz des hohen Monatsbeitrags Zuhause vor den Laptop zu setzen und nur zuzuhören... Denn der Campus ist logischerweise auch noch nicht fertig.

Zudem kommt durch die mangelnde Leistung und Kompetenz der Dozenten eine fachliche Überforderung zustande. Oft sitze ich kurz vor den Abgaben da, ertrinke in Arbeit und weiß gar nicht, wie ich alles schaffen soll beziehungsweise, wie ich die Prüfungsleistung/Abgabe umsetzen soll, weil mir einfach das Know-How fehlt.
Dies gilt insbesondere im Bereich Webdesign, wo wir mit der kompletten Programmierung einer Website ganz allein gelassen wurden.

So hat man auch ständig das Gefühl im Nacken sitzen, man müsste sich mehr mit der Uni beschäftigen (also die mangelnde Leistung des Dozenten ausgleichen) und kommt so gar nicht mehr richtig runter oder hat nur noch wenig Freizeit neben Job, Vorlesungen, Hausaufgaben und Abgaben. Ich hab da manchmal das Gefühl es wird vergessen, dass wir tatsächlich noch arbeiten nebenher. Manche auch mehr als einen Job, da die Bezahlung einfach nicht ausreicht. Der Workload ist ziemlich hoch.

Nun habe ich mich inzwischen schon oft mit der Frage beschäftigt, das Studium doch abzubrechen. Doch leider scheint das (vielleicht absichtlich) gar nicht so leicht machbar zu sein. Wenn man aus eigener Verantwortung abbricht, muss man nämlich die Gebühren an den Praxispartner zurück zahlen.

Also das Marketing der IU ist wirklich unschlagbar. Am Anfang dachte ich, ich hätte nichts besseres finden können und jetzt wünschte ich, ich hätte das Studium nie angefangen.
Es ist wirklich nicht empfehlenswert und sehr stressig, da man so gut wie komplett auf sich alleine gestellt ist und noch mit Zusatzarbeiten belastet wird.
  • Das praxisnahe Studieren
  • schlechte Organisation, Dozenten, die ihren Job nicht machen

Kommentar der Hochschule

Hallo Kati,

vielen Dank für Deine Bewertung. Dein Feedback habe ich direkt an Deine Campusleitung weitergeleitet, welche einen Termin bereits mit Dir für ein persönliches Gespräch ausgemacht hat. Wir freuen uns mit Dir zu Deinen Themen nochmal in den Dialog zu gehen, denn ein positives Studierendenerlebnis hat bei uns die höchste Priorität.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Liebe und Gute für Dich und Dein Studium.

Beste Grüße
Maria
IU internationale Hochschule
08.08.2022

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.3
Anna , 05.08.2022 - Mediendesign (B.A.)
1.9
Till , 02.08.2022 - Mediendesign (B.A.)
4.9
Ana , 29.07.2022 - Mediendesign (B.A.)
2.0
Anna , 28.07.2022 - Mediendesign (B.A.)
3.1
Julia , 19.07.2022 - Mediendesign (B.A.)
3.4
Elias , 15.07.2022 - Mediendesign (B.A.)
3.6
Anja , 04.07.2022 - Mediendesign (B.A.)
1.7
Calvin , 01.07.2022 - Mediendesign (B.A.)
3.2
Sel , 30.06.2022 - Mediendesign (B.A.)
2.6
Sarah , 30.06.2022 - Mediendesign (B.A.)

Über Kati

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 2
  • Studienbeginn: 2021
  • Studienform: Vertiefung Digitale Medienproduktion
  • Standort: Standort Frankfurt am Main
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 04.08.2022