TH Nürnberg

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

www.th-nuernberg.de

910 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Interessante Studieninhalte und gute Kommunikation

Verfahrenstechnik

Bericht archiviert

Sehr Anspruchsvoll sehr Mathelastig.
Sehr kompetente Profs und Wissenschaftliche Mitarbeiter.
Roter Faden in Studienverlauf baut alles gut aufeinander auf.
Raumwahl ist perfekt keiner muss auf dem Boden platz nehmen.
Sehr Modern es wird viel mit Beamer gearbeitet.

Ausstattung der TH

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Was ich sehr gut finde sind die Gebäude und die Ausststtung der einzelnen Fakultäten. Mir macht das Studieren an der TH Spaß, ligt aber auch daran das mir mein Fach gefällt. Ich würde mir mehr Vertiefungsfächer in Englisch wünschen. Kontakt mit vielen Dozenten ist meistens sehr positiv zu bewerten.

Anstrengend und ohne Unterstützung

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Das Studium raubt einem jede freie Minute. Ohne von Beginn an zu lernen, wird man das Studium nicht schaffen. Das Lerntempo ist sehr flott und die Professoren sehr anspruchsvoll und wenig fair in ihrer Klausurenbewertung. Das Fach besteht aus viel Auswendiglernen, was sehr mühsam und oft nervig ist. Die Hochschule unterstützt einen wenig, es geht um fressen oder gefressen werden. Der Campus ist langweilig, ohne viel Leben und man hat kein wirkliches Leben neben dem Studium. Besser einen anderen Studiengang und andere Hochschule suchen.

In den Anfängen

International Business and Technology

Bericht archiviert

Gute Idee, schlechte Umsetzung: Technik ist eigentlich super interessant wird aber leider durch die Dozenten langweilig präsentiert, lustlos vorgetragen und unnötig theoretisch gemacht. Einige versuchen rauszuprüfen und die Notendurchschnitte schlechter zu machen indem sie besonders fiese Klausuren stellen. Zudem ist die Organisation oft recht wirr, besonders das Auslandssemester kostet einem viel Kraft bis es endlich durchorganisiert ist, die Hochschule macht es einem unnötig schwer.

Studentenanzahl in Vorlesungen und Aufzeichnungen

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Zu Beginn der Semester sind manche Vorlesungen vollkommen überfüllt und die Studenten müssen auf den Treppen sitzen. Diese Situation wird jedoch im Laufe der folgenden Wochen besser. Leider gibt es keine Aufzeichnungen der Vorlesungen, die man sich im Internet ansehen kann, falls man mal eine wichtige Vorlesung verpassen sollte.

Studiengang mit vielversprechenden Inhalten!

Media Engineering

Bericht archiviert

Der Studiengang offeriert eine Bandbreite von verschiedenen Fächern, ausgerichtet auf Medien und IT. Die Dozenten sind bis auf wenige Ausnahmen äußerst kompetent und verstehen Ihr Fach und können Ihr wissen gut vermitteln. Auch die Lehrveranstaltungen sind meist gut durchdacht und folgen dem Lehrplan. In dem Studiengang sind außerdem meist nur um die ca 60 Leute, was heißt es sind genügend Sitzplätze vorhanden. Sowohl im IT Bereich als auch im Medien Bereich werden Laptops aber auch IPads und natürlich schuleigene Computer, auch in Verbindung mit verschieden Programmen, wie z.B. Adobe, genutzt. Alles in allem ein super Studiengang.

Anspruchsvoll, dennoch toller Studiengang

Elektrotechnik und Informationstechnik

Bericht archiviert

Trotz hohem Lernaufwand (in Gruppen oder allein) ist die ein oder andere Klausur nicht immer einfach zu bewältigen, da manchmal von den standardisierten Aufgabengebieten abgewichen wird und vorher nie in Übungen behandelt wurden. Dadurch kommen häufig hohe Durchfallquoten zustande, wobei es natürlich immer Personen gibt, die nur das Nötigste und damit eventuell zu wenig tun.
Dennoch ist der Studiengang auf jeden Fall zu bewältigen, wenn man das nötige Interesse und die Motivation mitbringt.
Die Vorlesungen sind an der Hochschule nicht überfüllt und die Studentenanzahl pro Vorlesung angemessen.
Die meisten Dozenten sind zudem sehr kompetente Personen und bringen meist selbst die praktische Erfahrung mit sich.

Von allem das Wichtigste

Media Engineering

Bericht archiviert

Der Studiengang ist eine Mischung aus Informatik und Produktmanagement.
Man erlernt die physikalische bzw. technische Grundlagen, wird in Gruppenarbeit und Kreativitätsanwendung auf geschult und kann sich recht frei die Vertiefungsrichtungen aussuchen.

Die meisten Dozenten sind sehr kompetent in ihrem Fach, die Vorlesungen sind auch von und für andere Fakultäten gedacht und daher grundlegend und erfordern kein Vorwissen.

Der Studienplan wurde erst kürzlich neu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Positive Erfahrungen

Soziale Arbeit: Erziehung und Bildung im Lebenslauf

Bericht archiviert

Guter Studiengang,
Professoren haben immer ein offenes Ohr.
Zum Semesterende durchweg stressig.
Wenig Zeit für's Privatleben, da Arbeit und Studium oder Lernen.
Berufsbegleitender Studiengang.
Hätte mir gerne noch mehr Inhalte in der Gesprächsführung und Hirnforschung gewünscht.
Studiengang entwickelt sich immernoch stetig weiter, da er relativ neu ist. Oft zum Nachteil für uns.

Man muss sich wirklich von Anfang an reinhängen

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Ohne lernen, von Anfang an, schafft man das Studium nicht.
Ich hatte nicht den besten Schnitt und wurde trotzdem genommen.
Das Fach beinhaltet viel zum auswendig lernen, wenn das also nichts für einen ist, ist das Fach nicht zu empfehlen.
Je nach dozent ist es einmal leichter zu lernen und dann wieder nicht.

Sehr theoretisch, aber immer wieder interessant

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Am Anfang war immer ziemlich viel los und Platzmangel, Drängeleien bei allen Vorlesungen. Aber mit fortschreitenden Semester wird es besser. Die Dozenten sind nahezu alle aus der Praxis und das macht das ganze etwas lebendiger. Der Einsatz der Lernmittel ist relativ modern. Natürlich gibt es immer potenzial nach oben. Anspruch der Lehrveranstaltungen ist unterschiedlich und abhängig vom Dozenten. Aber alles gut machbar.

Gelernt durch die Mitstudierenden

Design

Bericht archiviert

Die Lehrinhalte an sich sind gut. Man hat viele Entscheidungsmöglichkeiten (da 10 Module zur Auswahl stehen, man sucht sich drei Module aus und kann immernoch während dem Studium 2x Module wechseln) Man hat zwar 3 Module auf die man sich spezialisiert aber keines davon ist dann das Hauptmodul in dem man besondere Kenntnisse erlangt (das ist schade und von nachteil). So werden alle Module nur an der Oberfläche angekratzt. Mir persönlich reicht das nicht. Im großen und ganzen das Urteil befriedigend. Wer an einer kleinen Hochschule lernen möchte ist hier dennoch ganz gut aufgehoben. Ich habe viel durch meine Mitstudierenden gelernt und habe eine gute Zeit mit ihnen gehabt. Die allgemeine Stimmung an der Hochschule ist auch ganz gut und locker. man kann auf die Profs zugehen und sie helfen einem immer weiter so gut es geht.

Noch unorganisiert - Inhaltlich Top

International Business and Technology

Bericht archiviert

Da der Studiengang noch ziemlich neu ist, scheint vieles sehr unorganisiert. Fragen bezüglich dem Verlauf bzw. Ablauf des Studiums werden nicht sofort beantworten und falls doch wird bei der nächsten Gelegenheit behauptet, dass alles doch ganz anders sei. Naja aber das hat sich nach einer ausgiebigen Frage- Antwort Stunde dann alles geklärt, diese hätte aber meiner Meinung nach auch schon viel früher stattfinden können.

Inhaltlich:

Alles wichtige was man zum Thema W...Erfahrungsbericht weiterlesen

Super Background und Flair

International Business and Technology

Bericht archiviert

Sehr guter international Flair mit super Leuten!
Die Studieninhalte sind wie beim Wirtschaftsingenieur vielseitig und bestehen sowohl aus wirtschaftlichen wie technischen Fächern, nur dass die Wirtschaftsmodule auf Englisch sind. Mit dem normalen Abi-Niveau in Englisch kommt man gut mit und lernt bereits am Anfang viel dazu.

Reines Chaos

Maschinenbau

Bericht archiviert

Zum Teil starker Mangel an Personal, der sich bemerkbar macht. Die Hochschule ist sehr unorganisiert, z.B. finden manchmal Kurse gar nicht statt oder werden spontan auf das Wochenende verlegt. Weiterhin Stundenpläne werden oft erst rausgegeben, wenn die Veranstaltungen bereits begonnen haben. Oftmals kommt es auch zu Wechseln der Dozenten und Anforderungsprofilen. Folgen sind extrem chaotische und überlappende Stundenpläne mit häufigen Wochenendvorlesungen.
Manche Kurse wie bspw. Mathematik I, II stehen in keinem angemessenen Aufwands-Credipoint Verhältnis.
Das Studium an der Hochschule besteht aus zu vielen einzelnen Fächern, wobei jedes einzelne mit Stoff vollgestopft wird, weil jeder Prof denkt sein Fach wäre das Wichtigste.

Von Allem das Beste in der Software Entwicklung

Media Engineering

Bericht archiviert

In dem Studiengang geht es vor Allem um das Zusammenspiel von technischen und sozialen Komponenten in der Entwicklung und Vermarktung von Software-Produkten. Hierzu zählen Management, Werbung, Programmierung und die technischen Hintergründe.
Die Dozenten sind freundlich und vielseitig, die Ausstattung immer aktuell. Durch die kleine Größe sind die Kurse überschaulich und man arbeitet eng zusammen.

Praxis schon im Studium mit guten Dozenten

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Durch das Pflicht Praxissemester bekommt man schon im 4. Semester einen super Eindruck in die Praxis, nebenbei wird man gut von der fh begleitet. auch sind die Dozenten aus der Praxis, entweder haben sie schon tolle Erfahrungen gemacht, oder sie stehen noch in Berufsleben.
Einem wird immer zusätzlich zur Theorie erklärt für was man es später brauchen kann.

Leider keine guten Erfahrungen gemacht

Applied Research in Engineering Sciences

Bericht archiviert

Beim Masterstudiengang "Applied Research in Engineering Sciences" hat man einen sehr praxisorientierten Studiengang, der allerdings sehr jung ist aber die Organisation seit Jahren defizitär ist.

Man muss mehrere Seminare und Lehrveranstaltungen besuchen und sich hierfür selbst anmelden, was technisch aber nicht möglich ist, weil man als Besucher dieses Studiengangs sich in alle möglichen Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge einschreiben kann. Dafür ist die elektronische Anmeldu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gutes interessantes Studium mit kleinen Nachteilen

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Im Bachelorstudiengang AC erhält man eine gute Lehre, vermittelt durch die motiverten und engagierten Lehrbeauftragten (auf fast alle Dozenten zutreffend). Es wäre gegebenenfalls von Vorteil die Praktika etwas anders zu gestalten und nicht die einzelnen Berichte so auf die Wagschaale zu legen, da dies während dem Semester oft das hohe Arbeitspensum ausmacht. Prinzipiell ist das Niveau angemessen, für technisch- naturwissenschaftlich interessierte Studenten auf jeden Fall machbar. Sicherlich gibt es auch abschreckende Durchfallquoten (z.b. Computeranwendung mit bis zu 70%), doch sind auch diese härteren Klausuren mit dem richtigen Arbeitspensum auf jeden Fall zu meistern.

Keine Designer und keine Informatiker

Media Engineering

Bericht archiviert

Meiner Erfahrung nach, haben unsere Dozenten keine Ahnung in welche Sparte sie uns stecken sollen. Leider werden dadurch die meisten Themen nur angeschnitten und nur selten ausführlich behandelt. Dennoch ist der Studiengang sehr interessant und durchaus empfehlenswert.

Verteilung der Bewertungen

  • 17
  • 365
  • 453
  • 68
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 910 Bewertungen fließen 553 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 74% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 16% ohne Angabe