TH Nürnberg

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

www.th-nuernberg.de

932 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Tolle Studienkollegen, gute Themen und nette Profs

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die Tutoren sind super lieb und helfen einem so gut es geht. Die Professoren versuchen sich immer Zeit zu nehmen, um Fragen zu beantworten. Die Themen sind meistens interessant und das Studium ist logisch aufgebaut. Man findet super schnell Freunde. Das Gebäude ist modern.

Viele Vor- aber auch Nachteile

Architektur

Bericht archiviert

Das Studium an sich ist schon sehr hilfreich und umfangreich. Jedoch gibt es einige Dozenten, die ihren Unterrichtsstoff deutlich interessanter bzw. deutlich erklärter den Studenten rüberbringen könnten.
So etwas wie einen Campus haben wir nicht wirklich. Da die ganzen Häuser der Hochschule mehrere Hunderte Meter voneinander entfernt sind. Es besteht kein "zusammen" zu den anderen Studenten aus den anderen Studiengängen.
die Lernveranstaltungen wie Exkursionen sind mittlerweile gut durchdacht. Die erste hingegen war Katastrophal, doch nach Kritik wurde dies schnell geändert und den Studenten angepasst.

Interessant - aber eine Herausforderung

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

"Angewandte Chemie" - die Vorstellung und die Realität rücken hier ein wenig auseinander. Es wird sehr viel Wert auf die Zwischenfächer die Chemie mit anderen Naturwissenschaften verbindet gelegt (Biochemie, Technische Chemie, Physikalische Chemie). Wenn man beispielsweise mit der Physik schlecht zurecht kommt, hat man keine Chance tatsächliche Erfolge zu erzielen. Der Anspruch an die Studierenden ist also entsprechend hoch. Auch durch die Praktika, die zu fast jedem Fach gehören. Zu jedem Versu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel Studium -wenig Zeit

Architektur

Bericht archiviert

Nach dem 1. Semester kann ich nur sagen: Hut ab vor dem Architektur-Studium.
Die Lehrinhalte sind richtig interessant und man weiß gar nicht wo hin mit seinen vielen Inspirationen, Ideen und Gedanken. Es gibt einfach unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten und man hat viel Raum, sich selbst zu verwirklichen. Doch das alles hat auch seinen Preis. Nicht nur das Studium ist extrem anspruchsvoll, sonder auch zeitintensiv. Für einen Architektur-Studenten ist es völlig normal, die Wochenenden in der Hochschule zu verbringen und unter der Woche erst spät abends nach hause zu kommen.
Alles in allem kann man aber behaupten, dass sich der Aufwand lohnt!

Alles okay!

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Ich finde die Studieninhalte werden gut vermittelt. Es gute und auch nicht so gute Dozenten, aber das ist ja fast überall so! Alles in allem sehr angenehme Atmosphäre auf dem Hochschulgelände!

Work work work/ fun fun fun

Design

Bericht archiviert

Zum großen Teil gute, engagierte Dozenten. Nette Atmosphäre, jeder kennt fast jeden und jeder hilft jedem. :)

Allerdings ist der Arbeitsaufwand oft sehr hoch und somit kann man sich von seinen Semesterferien verabschieden .. aber wer sein studium liebt, der schiebt :D

Ich fühle mich gut umsorgt

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Anfangs hatte ich Angst dass ich vollkommen aufgeschmissen bin, da ich keine Ahnung hatte was auf mich zukommt. Doch vom ersten Tag an waren Tutoren für mich da, an die ich mich wenden konnte falls ich Fragen hatte.
Auch an die Professoren und Studienkommission kann man sich jederzeit wenden.
Es wird einem überall geholfen.
Obwohl es an der TH sehr viele Studenten gibt fühlt man sich als Individuum. Keine Massenabfertigung, sondern jeder der Unterstützung benötigt, erhält di...Erfahrungsbericht weiterlesen

Besser als die letzte

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Ich war vorher auf der FAU & da ging alles drunter & drüber, auf der ohm läuft zwar auch manches schief aber um einiges besser. Die Dozenten haben wahnsinnig viel Ahnung von dem, was sie erzählen. Bin zufrieden.

Viel Stress, wenig Freizeit, Geld verfliegt

Architektur

Bericht archiviert

Erst einmal muss ich sagen, dass es ein wirklich sehr interessanter Studiengang ist. Man hat inhaltlich wirklich in jede Richtung etwas geboten. Von der Baukonstruktion zum Entwerfen aber auch Zeichenkurse und Theorie sind im Studiengang verankert. Man kann also auch einmal in einem Fach nicht so glänzen, solange man es in anderen tut. Da der Umfang sehr groß ist, ist es aber auch der Stress. Es gibt viele Zwischenpräsentationen oder Abgaben, die einen das ganze Semester immer wieder auf trapp halten. Viele von uns kann man wirklich 7 Tage die Woche 8-14 Stunden am Tag in unseren Arbeitsräumen antreffen; zur Abgabenzeit gerne auch länger. Man sollte also während dem Studium privat nicht allzu große Pläne erstellen, die während des Studiums keinen Platz finden. Leider ist durch die Komplexität des Ganzen die Organisation jedoch nicht gerade hervorragend, wodurch auch kurzfristig oft Veränderungen stattfinden.

Interessant, aber sehr arbeitsintensiv

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Als ich mich für Chemie als Studienfach entschieden habe, war mir natürlich klar, dass mir mehr Arbeit entgegenkommt als vielleicht in einem anderen Studiengang. Trotzdem bereue ich meine Wahl nicht und auch nicht die der Hochschule. An der TH ist das Klima sehr familiär, jeder kennt fast jeden. Die Professoren nehmen sich in und nach den Vorlesungen Zeit für Fragen und geben sich wirklich Mühe, dass jeder den Stoff versteht. Das war einer der Hauptgründe warum ich an die TH und nicht nach Erlangen an die FAU gegangen bin. Absolutes Highlight sind die kleinen Praktikumsgruppen, sodass wirklich jeder die Versuche selbst durchführen kann/muss. Klar gibt es den ein oder anderen Professor mit dem man vielleicht nicht so gut klar kommt, aber das ich, glaube ich, in jedem Studienfach an jeder Hochschule der Fall. ;)

Bis jetzt top top top Studium!

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Beim Studium der Betriebswirtschaft, BWL, kann es sein, dass man anfangs etwas überfordert ist und man Zweifel hat, mitzukommen. Der Anspruch der Vorlesungen ist sehr hoch, jedoch ist es machbar und mit Unterstützung von Kommilitoninnen erst recht. Die Dozenten sind meist sehr kompetent und man muss keine Angst haben. Anfangs steigt man ein mit den Basismodulen und je höher das Semester, desto mehr Vertiefungsmodule gibt es und Schwerpunkte. Die Hörsäle sind sehr groß jedoch ist es eine große Umstellung, weil man ja die "kleinen" Klassenzimmer gewohnt ist. Fast alle Vorlesungen werden mit Beamer gestaltet und sind somit auf einem sehr modernen Stand.

Würd sagen Joa

Technikjournalismus / Technik-PR

Bericht archiviert

Ich muss sagen, ich habe mir das Studium besser und interessanter vorgestellt. Bin jetzt im ersten Semester und warte immer noch auf das große AHA-Erlebnis. Aber ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht doch besser ist, als andere Studiengänge..

Nicht umsonst einer der leichteren Studiengänge

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Die Ausstattung und die Gebäude sind toll, aber der Anspruch und die Gestaltung der Lehrveranstaltungen ist eher nicht sehr anspruchsvoll. Soziale Arbeit wird absolut mit Recht, als einer der leichteren Studiengänge bezeichnet - zumindest an dieser FH.

Leider nicht so gut durchdacht...

Angewandte Chemie

Bericht archiviert

Ich studiere die studienrichtunf allgemeine chemie. Einige lehrveranstalungen sind grottig, da schlechte struktur und/oder schlechte dozenten. Für das masterprojekt was einen erheblichen teil des studiums ausmacht, gibt es viel zu wenig laborplätze. Deshalb sind die masterprojekte oftmals nur literaturrecherche ohne laborarbeit-zienlich untypisch für chemie. Ich habe sehr wenig gelernt und würde den master deshalb nicht mehr dort machen. Einziges plus: super leute kennenglernt.

Die Ausgesiebten

Mechatronik / Feinwerktechnik

Bericht archiviert

Es ist von Anfang an klar, dass nur ca 33% der angenommenen Studenten einen Abschluss machen können.

Erstes Semester

Betriebswirtschaft

Bericht archiviert

Da ich im ersten Semester bin kann ich noch nicht all zu viel sagen. Aber bis jetzt ist alles bestens und gut organisiert. Die Tutoren helfen einen auch immer weiter.

Guter Gruppenzusammenhalt

International Business and Technology

Bericht archiviert

Es gibt für IBT immer genug Platz. Dadurch, dass es noch ein recht kleiner Studiengang ist (was con der TH auch gewollt ist) gibt es keine Vorlesungen mit 800 BWL Studenten zusammen im Audimax. Die Lernmittel sind weitestgehend modern. Der Studienverlauf ist durchdacht, hat sich aber letztes Jahr etwas für die Erstsemester geändert. Vom Blick auf den Plan würde ich sagen, dass sich dadurch einiges verbessert hat.
IBT entspricht in etwas einem Wirtschaftsingenieur; deshalb sollte man sich bewusst machen, dass man vieles von allem lernt, aber dadurch noch kein Experte für zB. Maschinenbau, E-Technik oder Physik wird. Eben wie beim Wirtschaftsingenieur.

Top TH, danke an alle Profesoren und Kommilitonen

Maschinenbau

Bericht archiviert

Keine Ahnung warum manche meinen die TH wäre unorganisiert, ich bin jetzt im 7. Semester und es gab nie einen Grund zu meckern. Ja das MB Studium ist kein Zuckerschlecken aber das sollte jedem vor der Aufnahme dieses technisch doch sehr Anspruchsvollen Studiums klar sein. Aber von Samstag Vorlesung hab ich ja noch nie was gehört, also ich denke die Leute die das geschrieben haben einfach nur nicht gut genug für MB an der Ohm sind (Die Stundenpläne kann man Online ankucken). Leute das ist kein Ki...Erfahrungsbericht weiterlesen

Das Studentenleben einer Wirtschaftsinformatikerin

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Meine Erfahrungen an meiner Hochschule sind im Großen und Ganzen positiv zu bewerten. Ich finde mich gut zurecht und bin auch zufrieden. Klar, an jeder Hochschule gibt es den ein oder anderen Professor/Dozenten mit dem man nicht ganz glücklich ist, aber dann heißt es: Augen zu und durch. Durch das Praxissemester (5. Fachsemester) vertiefe ich mein Wissen, was ich sehr wichtig finde. So sammle ich schon während des Studiums Berufserfahrung. Habe ich einmal Probleme, den Stoff zu verstehen, habe ich sehr hilfsbereite Kommilitonen. Sie sind immer da und helfen dir auch gerne nach den Vorlesungen. Bei Bedarf wird sogar eine effiziente Lerngruppe gebildet. Dies verstärkt auch Werte, wie Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Ehrgeiz, Teamfähigkeit, etc.

Sehr offen und freundlich!

Soziale Arbeit

Bericht archiviert

Kompetenz der Dozenten ist sehr unterschiedlich, manche sind aber sehr engagiert und motivert. Studienverlauf ist gut geplant und in der Regel auch in der vorgesehenen Zeit durchführbar!
Um Plätze muss man sich bemühen, es ist allerdings mit Ausnahmen gut möglich!
Die Ausstattung mit Lernmittel ist sehr gut!

Verteilung der Bewertungen

  • 17
  • 372
  • 466
  • 70
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 932 Bewertungen fließen 549 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 74% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 16% ohne Angabe