COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Bewertungen filtern

Passt schon alles

Medizin

3.7

Das Studium in Jena ist in Großen und Ganzen sehr angenehm und relativ gut organisiert. Besonders für Mütter/Väter wird auf einen guten Stundenplan geachtet, der es Ihnen möglich macht, neben Kindern/Schwangerschaft weiter zu studieren. Die praktischen Lehrveranstaltungen und die Pols sind meistens sehr gut und am lehrreichsten, kommen aber etwas zu kurz wie ich finde. Ab dem 6. Semester belegt man bis zum 10. Semester ein Wahlfach (Klinische, Abulante Medizin oder Forschung). Das Wahlfach Forsc...Erfahrungsbericht weiterlesen

Mein Traumstudium

Medizin

4.0

Ich wusste schon sehr früh, dass es mein Traum ist, Medizin zu studieren. Nach dem Kampf um einem Platz bin ich schließlich in Jena gelandet und war am Anfang ehrlich gesagt nicht sehr begeistert darüber. Ursprünglich wollte ich zum einen in einer größeren Stadt leben und zum anderen war auch meine Wunsch-Uni eine andere.
Nun bin ich aber unendlich dankbar hier gelandet zu sein. Man hat an dieser Uni wirklich das Gefühl, dass sich die Dozenten und Professoren für einen interessieren und möchten, dass man sein Ziel erreicht, auch wenn sie einem nichts schenken. Das Studium ist natürlich hart und man kommt definitiv auch an seine Grenzen, aber wenn man das alles wirklich will, schafft man es auch. Vor allem, wenn man die Aussicht darauf hat, später genau den Beruf auszuüben, von dem man überzeugt ist.
Und auch der Charme der Stadt hat mich gepackt. Jena ist eine tolle Studentenstadt!

Klein aber fein

Medizin

4.2

Jena ist zwar eine relativ kleine Stadt, wenn man aus einer Großstadt kommt! Jedoch hat sie einiges zu bieten & wird schnell zum zweiten zuhause! Dieses familiäre Gefühl der Stadt setzt sich auch in der Uni fort, denn man kennt sich untereinander egal ob mit den Dozenten oder mit anderen aus deinem Studiengang! Also ich kann es nur weiterempfehlen!

Steinige Angelegenheit

Medizin

3.5

Meine Erfahrungen sind durchwachsen. Die Dozenten geben sich teilweise wirklich Mühe, aber manche Vorlesungen sind einfach schlecht. Die Vorklinik umfasst viel zu viel klinische Aspekte. Man muss im Physikum schon sehr viele Krankheitsbilder können, die man erst in der Klinik wirklich erklärt bekommt bzw. ausführlich.
Ich weiß, dass man in der Vorklinik die Studenten "aussieben" möchte, aber warum man die Prüfungen in einen Nebenfach wie Chemie oder auch Biochemie so schwer machen muss, versteh ich nicht.
Auch, dass man so viele Inhalte lernen muss, die man niemals braucht (z.B. Wirkstoffe in Pharmakologie, die nicht mehr im Handel sind).

  • 5 Sterne
    0
  • 62
  • 42
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    4.1
  • Digitales Studieren
    3.2
  • Gesamtbewertung
    4.0

In dieses Ranking fließen 105 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 201 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020