Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation (B.A.)

Studiengangdetails

Das Studium "Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation" an der staatlichen "Uni Magdeburg" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Magdeburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 37 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 699 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
92% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
92%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Magdeburg

Letzte Bewertungen

4.2
Gina , 22.04.2019 - Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation
3.8
Celine , 12.04.2019 - Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation
4.2
Miriam , 21.03.2019 - Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

Alternative Studiengänge

Medienbildung und pädagogische Medienarbeit
Bachelor of Arts
Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam
E-Learning und Medienbildung
Master of Arts
Pädagogische Hochschule Heidelberg

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Irgendwas mit Medien

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

4.2

Der Studiengang ist super als Einstieg in die Welt der Medien. Man lernt Informatikgrundlagen wie Java und HTML. Aber auch Mediengestaltung und Medienproduktion auch der pädagogische Anteil kommt nicht zu kurz, vor allem den Namen Marotzki wirst du oft hören :D Die Dozenten sind weitestgehend ziemlich cool.
Der Bachelor stellt meiner Meinung nach eine super Grundlage für ein weiteres Masterstudium dar.
Kann es nur empfehlen, wenn du später im Medienbereich tätig sein willst :)

Traumstudiengang mit Lücken

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.8

Der Studiengang ist mit viel Praxiserfahrung verknüpft und verzichtet zum größten Teil auf Prüfungen in Klausurform, sondern setzt eher auf Produktionen oder Hausarbeiten. Die Regelstudienzeit ist machbar und mit weniger Aufwand verbunden als bei anderen Studiengängen. Allerdings sollte man sich gut selbst organisieren können, da hier und da Informationen nicht gut weitergeleitet werden und die Organisation manchmal etwas durcheinander gerät. Alles in allem dennoch ein schöner Studiengang für diejenigen, die sich sehr gerne mit neuen Technologien und Trends auseinandersetzen und sich ein wenig Informatikwissen aneignen wollen.

Perfektes Grundlagenstudium

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

4.2

Das Studium ist perfekt als Einstieg in die Medienwelt. Von Informatik-Grundlagen in Java und HTML über Mediengestaltung und Medienproduktion ist alles dabei. Da das ganze ja eine Bildungsstudiengang ist kommt hier der pädagogische Anteil auch nicht zu kurz. Rund um eine perfekte Grundlage für ein anschließenden Master.

Alle Medieninteressierten sind hier richtig

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.7

Der Studiengang Audiovisuelle Kultur und Kommunikation gibt einen guten Einblick in die Medienwelt und verknüpft das mit pädagogischen Aspekten. Zusätzlich sind auch Informatikmodule Bestandteil, was mir persönlich nicht so zusagt. Leider verläuft die Vergabe der Seminarplätze oft über Losentscheide, was ich sehr problematisch finde. Die angenommenen Studenten sollten im Verhältnis zu der Kapazität und Platzanzahl stehen.
Positiv an dem Studiengang ist, dass auch viele praktische Arbeiten abgegeben werden können. D. h. statt einer Hausarbeit kann auch mal ein Film gedreht oder eine Webseite erstellt werden. Im Großen und Ganzen würde ich den Studiengang weiterempfehlen, auch wenn organisatorisch Abstriche gemacht werden müssen.

Medienbildung in Magdeburg SA - Theorie und Praxis

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.3

Am Anfang sehr viel Theorie vor allem sehr viel Informatik. Ab dem 3 Semester wird es sehr kreativ. Die Organisation und das Angebot an Seminaren könnte jedoch besser sein. Des weiteren gibt es sehr wenige Prüfungen was auch sehr schön ist. Alle Professoren sind locker und freundlich.

Interessant und etwas anderes

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.7

Dadurch, dass Medien mit Pädagogik zusammen geführt werden, ist der Student auf anderer Ebene gefordert als durch Prüfungen. Man schreibt in dem ganzen Studiengang des Bachelors gerade einmal vier Prüfungen in Informatik. Der Rest der Leistungserbringung erfolgt über Filme drehen, Exzerpte, Hausarbeiten und andere kreative Aufgaben. Mein einziges Problem ist, dass ich mir nicht sicher bin, wie ich später das Erlernte tatsächlich anwenden soll! Ich vermute dass dies aber bei fast jeder Human und Geisteswissenschaften ähnlich ist! 

Nicht viel mit anzufangen

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.2

An sich ein sehr interessanter Studiengang, wenn man Pädagogik mit Medien verbinden möchte. Jedoch eben nur interessant. Für die Weiterbildung des Allgemeinwissens nicht schlecht, aber nichts, was ich in einen sicheren Job umsetzen könnte. Trotzdem ist es definitiv ein recht neuer, fortbildender Studiengang.

Ein durchweg praktisches Studium

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

4.2

Die Dozenten sind sehr kompetent, helfen einem bei jeder Angelegenheit und setzen sich für die Studenten ein. Es kommen moderne Lernmittel zum Einsatz wie beispielsweise Kameras und Aufnahmegeräte für einen Videodreh oder Schnittprogramme für die anschliessende Bearbeitung. Einzig und allein die Plätze im Seminar sind in den ersten Semestern relativ wenig und man muss um seine Module kämpfen.

Der Studiengang ist das, was du daraus machst! P2

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.7

Das vierte Semester neigt sich langsam dem Ende zu. Na gut, eigentlich bin ich mitten drin, aber die Sommersemester rasen immer so rasant schnell vorbei, da ist man Ende Mai gefühlt schon wieder in den Semesterferien. Manch eine/r mag sich fragen, warum im Titel ein "P2" untergebracht ist, dies ist das Ergebnis aus einer begrenzten Zeichenanzahl und meiner idealistischen und gleichzeitig perfektionistischen Einstellung, dass der zweite Teil den selben Titel führen muss, wie der erste. Jetzt ist...Erfahrungsbericht weiterlesen

Es hapert an der Umsetzung

Medienbildung: Audiovisuelle Kultur und Kommunikation

3.3

Die zwei Jahrgänge der letzten Jahren waren immer doppelt so viele wie Studienplätze, was zu Problemen mit den Veranstaltungen geführt hat. Es wurden zwei neue Dozenten eingestellt und seit dem ist es ein bisschen besser. Der neueste Jahrgang des Studienfaches sind deutlich weniger, doch wurde jetzt das Prinzip bei der Anmeldung für die Veranstaltungen von "Wer zu zuerst kommt malt zuerst" auf Tombola umgestellt... Wir sind alle nicht begeistert, aber warten ab, was das wird.

  • 5 Sterne
    0
  • 15
  • 19
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.7
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 37 Bewertungen fließen 25 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 92% empfehlen den Studiengang weiter
  • 8% empfehlen den Studiengang nicht weiter