Kurzbeschreibung

Das Studium "Gesundheitsförderung und -management" an der staatlichen "Hochschule Magdeburg-Stendal" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Magdeburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 37 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.9 Sterne, 367 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Letzte Bewertungen

3.7
Michaela , 10.03.2019 - Gesundheitsförderung und -management
3.2
Kyra , 05.03.2019 - Gesundheitsförderung und -management
5.0
Gefö , 02.10.2018 - Gesundheitsförderung und -management
3.8
Julia , 25.03.2018 - Gesundheitsförderung und -management
4.0
Jessica , 22.03.2018 - Gesundheitsförderung und -management

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

1. und 2. Semester

  • Fachwissenschaftliches Grundlagenwissen aus den Bereichen Recht, Verwaltungswissenschaften, Sozialpolitik, Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Statistik, Gesundheitswissenschaft, Humanbiologie und Sozialmedizin
  • Gesundheitspraxis (z. B.: Bewegung, Ernährung, Entspannung)
  • Kompetenztraining für Studium und Beruf (Schlüsselkompetenzen wie z. B. Rhetorik, Präsentation, Moderation, wissenschaftliches Arbeiten)
  • Praxis- und Berufsfeldorientierung in Form eines sechswöchigen Praktikums

3. und 4. Semester

  • Fachspezifische Handlungskompetenzen der Gesundheitsförderung wie Forschungsmethoden, rechtliche und sozialpolitische Grundlagen, Interventionsverfahren im Bereich psychischer Gesundheit, personbezogene Gesundheitsförderung (Gesundheitspsychologie und Gesundheitsbildung), Umwelt und Gesundheit, Ökonomie und Management im Sozial- und Gesundheitswesen, Organisationsentwicklung und betriebliche Gesundheitsförderung, öffentliche Gesundheitsförderung
  • Projektstudium und Projektseminar

5. Semester

  • Praktisches Studiensemester von 20 Wochen

6. Semester

  • Aktuelle Herausforderungen in Prävention und Gesundheitsförderung/ individuelle Vertiefungen
  • Anfertigung der Bachelor-Arbeit
Voraussetzungen
  • allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife
  • oder vergleichbare Abschlüsse
Bewertung
84% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
84%
Creditpoints
180
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Magdeburg
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Videogalerie

Studienberater
Jana Schieweck
Studienberatung
Hochschule Magdeburg-Stendal
+49 (0)391 886 41 06

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Die Intention der Gesundheitsförderung ist es, bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, um das Wohlbefinden der Bevölkerung zu optimieren. Dazu beschäftigst Du Dich im Studium mit Fragestellungen wie „Warum besteht hinsichtlich der Gesundheitschancen eine Ungleichheit zwischen verschiedenen sozialen Schichten?“, „Wie können wir Krankheiten verhindern?“ oder „Welche Maßnahmen sind wann zu ergreifen?“ Die Kombination aus unterschiedlichen sozial- und naturwissenschaftlichen Fächern macht Dich fit für einen Job in der Gesundheitsförderung.

Gesundheitsförderung studieren

Bewertungen filtern

Unzureichender und oft unnötiger Studieninhalt

Gesundheitsförderung und -management

2.7

Man wird unzureichend auf den späteren Berufsalltag vorbereitet. Management findet kaum Inhalte. Man hat an der Hochschule auch keine Möglichkeit weitere Kurse zu belegen oder sich seinen Stundenplan selber zuerstellen. Die Organisation ist oft unübersichtlich.

Wissenserweiterung

Gesundheitsförderung und -management

3.7

Neue Betrachtungen auf Gesundheit und Krankheit . Sichtweisen verschiedener Leute kennengelernt. Nicht zu schnell Vorurteile hegen. Gesundheit muss an Mehrwert gewinnen. Krankheit wird leider vom Staat erwünscht. Neue Wege finden , bis hin zur Selbstständigkeit.

Guter Einblick in die Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung und -management

3.2

Der Studiengang Gesundheitsförderung und -Management bietet vielseitige Einblicke in die Gesundheitsförderung. Es werden verschiedene Aspekte der Ebenen der Gesundheitsförderung besprochen. Der Bereich Gesundheitsmanagement wird dabei etwas weniger in den Blick genommen, es werden auch Inhalte im Bereich Statistik gelehrt. 

Empfehlenswerter Studiengang

Gesundheitsförderung und -management

5.0

Die Studieninhalte sind sehr interessant und der Studiengang ist gut organisiert. Positiv anzumerken ist der Praxisbezug, man muss 2 Pflichtpraktika während des Studiums absolvieren. Was mir nicht gefallen hat sind die vielen Gruppenarbeiten. Ich präferiere Einzelleistungen, bei denen man nicht von anderen abhängig ist und weiß, was man für die Note gemacht hat.

Übersichtlich

Gesundheitsförderung und -management

3.5

Kleine übersichtliche Hochschule, wo man nicht so leicht verloren geht und die Anfangszeit durch Mentorenprogramme und gewisse Abläufe begleitet wird.
Zuviele Gruppenarbeiten behindern aber die Flexibilität und Eigenständigkeit der Studenten. Zudem fehlt der Schwerpunkt in Gesundheitsökonomie.

Man bekommt gute Einblicke

Gesundheitsförderung und -management

3.8

Das Studium reißt die Inhalte der Gesundheitsförderung gut an. Durch die zwei Pflichtpraktika kann man sich auch die Praxis dazu ansehen.
Ich empfehle jedoch einen spezialisierende Master im Anschluss, um besser Fuß fassen zu können im Berufsleben.

Die Organisation und Kommunikation kann noch optimiert werden. So zum Beispiel Absprachen unter den Dozenten.

Interessanter Studiengang in angenehmer Atmosphäre

Gesundheitsförderung und -management

4.0

Die Inhalte des Studiums sind sehr vielfältig und interessant. Man erlangt ein breit gefächertes Wissen, welches man optimaler Weise in einem Masterstudiengang spezifischer vertiefen kann. Die Module sind vorgegeben, große Wahlmöglichkeiten bestehen nicht. Dafür hat man aber eine gut organisierte Uni-Woche. Die Angebote auf dem Campus sind vielfältig, es ist immer etwas los. Generell ist die Atmosphäre auf dem Campus und in der Hochschule sehr angenehm und von Freundlichkeit geprägt.

Breit gefächerte Themengebiete

Gesundheitsförderung und -management

3.5

Der Studiengang “Gesundheitsförderung und -management“ bietet einen guten Rundumblick über das Gesundheitswesen sowie -politik. In den ersten beiden Semestern werden Grundlagen geschaffen, welche in den darauffolgenden Semestern aufgebaut werden. In den meisten Veranstaltungen bekommt man einen Praxisbezug vermittelt. Zusätzlich erhält man während der beiden Pflichtpraktika einen Einblick in das spätere Berufsfeld. Der grüne Campus lädt zum Verweilen ein und die Räume haben die nötige technische Ausstattung. Lediglich das Essen der Mensa ist nicht sonderlich schmackhaft.

Tiefgreifende Thematik

Gesundheitsförderung und -management

4.0

Die Gesundheitsförderung und das Gesundheitsmanagement ist ebenfalls wie die Soziale Arbeit ein sehr umfangreicher Studiengang. Aus meiner Sicht wird auch dieser Studiengang oftmals - aus eigener Erfahrung - unterschätzt, da ich glaube, dass Außenstehende gar nicht wissen, wie bereits erwähnt, umfangreich, anspruchsvoll und effektiv dieser Studiengang ist, aber auch, dass viele nicht wissen, in welchen Bereichen "man" später arbeiten kann.

Wie ist das Lernklima?

Gesundheitsförderung und -management

3.2

Die Kommilitonen sind alle sehr nett und es ist ein angenehmes Lernklima vorzufinden. Zwischen den Dozenten und den Studierenden herrscht ein vertrauliches Verhältnis und die Dozenten stehen immer mit Rat und Tat zur Seite.
Die Studieninhalte sind ebenfalls sehr vielseitig und spannend und man bekommt in viele verschiedene Bereiche der Gesundheit einen Einblick.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 16
  • 17
  • 3
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    3.3
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 37 Bewertungen fließen 19 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 84% empfehlen den Studiengang weiter
  • 16% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte