COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Bewertungen filtern

Disziplin und Zeit

Fotojournalismus und Dokumentarfotografie

Bericht archiviert

Eigene Disziplin, Zeit und Selbstmanagment ist das A und O man muss sich strukturieren sonst schafft man es nicht mitzuhalten.
Es ist schwer ständig kreativ zu sein und Ideen zu haben aber die Menschen sind alle sehr einzigartig, warmherzig und voller Leben. Und das wichtigste mit Herz dabei.

Geiler, praxisnaher Studiengang mit Bandbreite

Fotojournalismus und Dokumentarfotografie

Bericht archiviert

Bei uns im Studiengang haben wir alle miteinander einen ziemlich entspannten und helfenden Umgang. Viele der Kurse sind praxisnah und es gibt sehr interessant und spannende Projekte. Wenn man sich nicht als zu blöd anstellt kann man richtig viel lernen, Kontakte knüpfen und die gute Ausbildung genießen.

Man lernt viele Leute kennen

Fotojournalismus und Dokumentarfotografie

Bericht archiviert

Super Equipment
Und es muss eine Auslandsreportage gemacht werden
Man gestaltet vieles selbst und wird dabei begleitend unterstützt
Dozenten und Mitstudenten sind wie ein Team
Viel ist auch auf eigene Faust zu regeln
Es ist nicht leicht einen Platz zu erhalten aber wer die mindest Anzahl an 5 punkten erhält sollte sich auf jeden Fall dennoch für einen Platz bewerben

  • 2
  • 2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.8
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.5
  • Ausstattung
    4.8
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.8
  • Gesamtbewertung
    4.6

In dieses Ranking fließen 4 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 7 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 09.2020