Kurzbeschreibung

Im Bachelorstudiengang Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement wird die praxisorientierte Ausbildung mit forstlichem Schwerpunkt kontinuierlich weiterentwickelt und den zukünftigen Erfordernissen angepasst.

Das Studienangebot wird in Zusammenarbeit mit Praxispartnern auch als Duales Studium in sieben Semestern angeboten.

Wer an einer vielfältigen Tätigkeit Interesse hat, frische Luft und ggf. auch schlechtes Wetter nicht fürchtet, ökologisch interessiert ist, betriebswirtschaftlich zu handeln vermag und den Kontakt zu Menschen als Waldbesitzer, Kunden und Waldbesucher nicht scheut, kann je nach persönlichen Schwerpunkten seine berufliche Erfüllung finden.

Letzte Bewertungen

3.9
Anton , 12.06.2024 - Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)
3.3
Til , 25.04.2024 - Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)
3.1
Josefin , 25.04.2024 - Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)
3.6
Carolin , 14.04.2024 - Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)
3.7
Klaus , 03.02.2024 - Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

Studienziel ist eine durch praxisorientierte Lehre auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden beruhende breit angelegte Ausbildung für den Sektor Forstwirtschaft, den Clusterbereich Wald & Holz sowie ausgewählte Nachbargebiete. Im Zentrum steht die forstliche Kernkompetenz, die zu einer eigenverantwortlichen Berufsausübung befähigt.

Forstleute sind heute mehr denn je Manager unterschiedlichster gesellschaftlicher Interessen an der Nutzung des Waldes. Unter Beachtung der gültigen ökologischen, sozioökonomischen und rechtlichen Vorgaben sollen die Wälder zur Bereitstellung des vielfältig nutzbaren und permanent nachwachsenden Rohstoffes Holz ökonomisch bewirtschaftet werden.

Der hohe Anspruch dieses Tätigkeitsfeldes ist darin begründet, das Ökosystem Wald so zu gestalten und zu formen, dass es einerseits den unterschiedlichsten Zielen der Eigentümer effizient dient, andererseits selbst nur eine geringe Beeinträchtigung erfährt und der Gesellschaft zahlreiche Leistungen erbringt. Mit der nachhaltigen Nutzung des im Walde wachsenden Holzes übernimmt die Forstwirtschaft eine hohe Verantwortung und trägt erheblich zum Klimaschutz (CO2-Bindung), zum Naturschutz (Biodiversität) und zur Förderung regionaler Wertschöpfung im ländlichen Raum bei.

Voraussetzungen
Zum Studium berechtigen u.a.:
  • die allgemeine Hochschulreife,
  • die fachgebundene Hochschulreife,
  • die Fachhochschulreife,

eine durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen Stelle als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung für den Studiengang.

Der Studiengang ist NC-zulassungsbeschränkt. Außerdem ist vor Beginn des Studiums ein mindestens 8-wöchiges Vorpraktikum abzuleisten. Der Fachbereich empfiehlt, die Dauer des Vorpraktikums auf ein Jahr auszudehnen oder eine mindestens zweijährige Lehre als Forstwirt zu absolvieren.

Praktika aus anderen, an das Berufsfeld angrenzenden Bereichen können teilweise auf das Vorpraktikum angerechnet oder auf Antrag durch das Praktikantenamt anerkannt werden.

Ein Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung ist möglich für besonders qualifizierte Berufstätige nach Eingangsprüfung oder als Probestudium.

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
74% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
74%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Erfurt
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Inhalte

Der Studienablauf orientiert sich an den Inhalten des regulären Bachelorstudienganges. Die Praxismodule I und II dienen der betriebsspezifischen Vertiefung vermittelter Kompetenzen, die Praxismodule III und IV werden komplett im Forstbetrieb absolviert. Weitere kurze Praxisphasen ergänzen den Kompetenzerwerb und werden nach betrieblichen Schwerpunkten organisiert.

Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Erfurt
Link zur Website

Die Inhalte sind auf einen berufsqualifizierenden Abschluss ausgerichtet, forstliche Kernfächer und Praxisnähe werden in der „Schwarzburger Tradition“ fortgeführt.

Im ersten Studienabschnitt, der Orientierungsphase, dienen naturwissenschaftliche, betriebswirtschaftliche, sozialwissenschaftliche und nutzungstechnische Grundlagen als Voraussetzung für die nachfolgende Vertiefungsphase, in der das weitreichende Spektrum einer anwendungsorientierten Forstwissenschaft im Kontext des Clusters Wald & Holz sowie benachbarter Fachbereiche eröffnet wird:

  • Ökologie
  • Botanik, Dendrologie, Arboristik, Vegetationskunde
  • Bodenkunde, Meteorologie, Standortslehre
  • Waldschutz
  • Forstvermessung, Holzmesskunde, Waldwachstumskunde
  • Waldarbeitslehre, Forsttechnik, Rohholzbereitstellung, Arbeitsorganisation
  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechtliche Grundlagen, Forstpolitik, Naturschutz
  • Waldbau, Ästhetik, Alternative Landnutzung
  • Wildtiermanagement und Jagd
  • Marketing und Holzmarktlehre

und weitere

Quelle: Fachhochschule Erfurt

Der Bachelorstudiengang führt nach sieben Fachsemestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss, dem Bachelor of Science (B.Sc.). Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden und gliedert sich in zwei Studienabschnitte.

1. Studienabschnitt (Orientierungsphase):
1. und 2. Studiensemester

2. Studienabschnitt (Vertiefungsphase):
3. bis 7. Studiensemester

Zusätzlich zu den Modulen haben Praktika und Exkursionen einen hohen Stellenwert im Studium. Sie sind fester Bestandteil des Studienplanes. Sie vermitteln den Studierenden Kenntnisse außerhalb des normalen Hochschulbetriebes und bereichern den Kontakt zur Berufswelt. Die Pflichtexkursionen sind in den Modulbeschreibungen festgelegt. Im 6. Semester sind in zwei Modulen spezielle Praxisprojekte als Gruppenarbeit anzufertigen. Das im 7. Semester abzuleistende Praktikum und Verfassen der Bachelorarbeit stellt die Verbindung zwischen Studium und Berufspraxis dar.

Quelle: Fachhochschule Erfurt

Das Tätigkeitsspektrum ist sehr breit. Neben dem forstlichen Kernbereich (bei staatlichen, kommunalen und privaten Forstbetrieben) bieten sich in den letzten Jahren verstärkt Arbeitsmöglichkeiten für Selbstständige oder Angestellte im forstlichen Dienstleistungsbereich. Zudem fragen die beruflich verwandten und angrenzenden Bereiche in der Holzindustrie, dem Naturschutz und unter den Herstellern oder Vertreibern von forstlicher Ausrüstung, Arbeitskräfte mit forstlicher Ausbildung nach.

Der Bachelor-Abschluss berechtigt des Weiteren zur Aufnahme von Masterstudiengängen. Die Fachrichtung Forstwirtschaft bietet einen Masterstudiengang „Management von Forstbetrieben“ zur speziellen Qualifizierung für potenzielle Leiter von Betrieben und speziellen Abteilungen an.

Quelle: Fachhochschule Erfurt

An der Fachhochschule Erfurt ist die Bewerbung nur über ein Online-Bewerbungsverfahren möglich. Dafür ist im Bewerbungszeitraum ein Link zum Bewerberportal freigeschaltet.

Der Studienbeginn ist nur im Wintersemester möglich.

Bewerbungszeitraum:

Vollzeit: 15.05. - 31.07.

Dual: Die Bewerbung erfolgt über den Ausbildungsbetrieb. Dieser meldet bis zum 15. August die Studienanfänger an uns.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck von der Fachhochschule in Erfurt zu dem Hochschulinfotag! Das Programm und weitere Informationen unter: www.hit-erfurt.de

Quelle: Fachhochschule Erfurt

Das duale Studium umfasst sieben Semester und wird mit dem berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Science (B.Sc.)“ vollendet. Es beinhaltet zu zwei Dritteln Module, die in der Fachhochschule Erfurt absolviert werden. Mehrere Praxisphasen in dem entsendenden Forstbetrieb intensivieren den Kompetenzerwerb, die beiden letzten Semester werden komplett im Ausbildungsbetrieb abgeleistet.

Die optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis ermöglicht ein besonders praxisnahes Studium. Ziel ist die Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis im jeweiligen Ausbildungsbetrieb.

Quelle: Fachhochschule Erfurt

Videogalerie

Studienberatung
Zentrale Studienberatung
Fachhochschule Erfurt
+49 (0)361 6700-111

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Der Wald ist eines der wichtigsten und faszinierendsten Ökosysteme des Planeten. Du möchtest dazu beitragen, diesen Lebensraum zu bewahren, gestalten und zu schützen? Du bist gerne an der frischen Luft und scheust Dich nicht vor schlechtem Wetter? Dann ist das Forstwirtschaft Studium genau das richtige für Dich.

Bei der großen Auswahl an Studiengängen kann es schon mal passieren, dass Du den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst, deswegen bahnen wir uns gemeinsam mit Dir einen Weg durch die Inhalte und Voraussetzungen des Forstwirtschaft Studiums.

Forstwirtschaft studieren

Social-Web

Bewertungen filtern

Kommen moderne Lernmittel zum Einsatz?

Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)

3.9

Ja. Es wird sehr auf praktische Aneignung von Wissen in Seminaren geachtet und viele Exkursionen veranstaltet. Die klassischen Vorlesungen werden weiterhin angeboten und die Vorlesungsatmosphäre ist sehr angenehm und lädt zum Diskutieren mit den Dozenten ein, wodurch nochmal besser auf einzelne Themen eingegangen wird.

Praktisch interessant ≠ praxisrelevant

Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)

3.3

Das Studium ist abwechslungsreich und bietet viele praktische Lernmöglichkeiten. Allerdings sind die Inhalte sehr von der Präferenz der Professoren abhängig und scheinen nicht immer praxisrelevant zu sein. Insgesamt ein freundlicher Lehrkörper und eine gute Studentenbetreuung.

Solide Grundlagen mit praktischen Exkursion

Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)

3.1

Der Studiengang ist gut gestaltet. Die Theorie wird gut vermittelt und in Exkursion praktisch veranschaulicht. An einigen stellen ist der Studiengang allerdings noch verbesserungswürdig. Sowohl auf Inhaltlicher als auch auf Personeller ebene. Leider sind die Inhalte nicht immer sehr praxisnah.

Bildet einen praxisnah aus

Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement (B.Sc.)

3.6

Es waren schöne Jahre und auch trotz Corona war das Studium gut absolvierbar. Im Nachhinein bin ich froh an der FHE studiert zu habe. Das Studium hat mich gut auf den Revierdienst ausgebildet. Allerdings fehlen Inhalte zum wissenschaftlichen Arbeiten wie an einer Uni. Schade das durch Corona viele Veranstaltungen ausgefallen sind.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 4
  • 18
  • 3
  • 2

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    2.2
  • Literaturzugang
    3.9
  • Digitales Studieren
    2.9
  • Gesamtbewertung
    3.3

In dieses Ranking fließen 27 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 50 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 78% empfehlen den Studiengang weiter
  • 22% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 04.2024