COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Kurzbeschreibung

Ein Studiengang mit Zukunft!

Lacke und Beschichtungen sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Nahezu alle wichtigen Güter und Gebrauchsgegenstände sind mit einer Beschichtung versehen, die zum einen schützen, zum anderen aber auch eine spezielle optische Anmutung sicherstellen sollen. Ein sehr gutes Beispiel ist dabei das Auto. Lackschichten schützen hier vor Rost. Gleichzeitig werden bei Neuwagen bis zu 40 Prozent der Kaufentscheidungen durch den optischen Eindruck gefällt.

Alle diese Aspekte sind Bestandteil des Studienganges Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack an der Hochschule Esslingen. Der Studiengang beschäftigt sich weltweit nahezu einmalig speziell mit der Chemie, der Herstellung, dem Gebrauch und der Prüfung von Lacken und Lackschichten. In dem sehr angewandten Chemiestudium lernen die Studierenden auch, wie sich Umweltbelastungen bei der Produktion und Anwendung von Lacken vermeiden lassen.

Letzte Bewertungen

4.2
Lisa , 13.03.2020 - Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
3.8
Anni , 29.01.2020 - Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
4.5
Sebastian , 31.05.2019 - Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
3.8
Anonym , 06.10.2018 - Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack
4.2
Caroline , 17.07.2018 - Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Science
Link zur Website
Inhalte

1. Semester:

  • Allgemeine Chemie
  • Organische Chemie
  • Physik CIB 1
  • Form- und Farbtheorie 1
  • Mathematik

2. Semester:

  • Physik CIB 2
  • Physikalische Chemie
  • Organische Chemie 2
  • Anorganische Chemie, Arbeitsschutz und Umweltrecht
  • Form und Farbtheorie 2

3. Semester:

  • Analytische Chemie
  • Werkstoffprüfung Lacke
  • Bindemittel und Pigmente
  • Grundlagen der Lackformulierung
  • Werkstoffe CIB 3

4. Semester:

  • Applikationstechnik
  • Lacktechnologie
  • Korrosionsschutz
  • Analytik und Umweltschutz
  • Werkstoffe CIB 4

5. Semester:

  • Praktisches Studiensemester

6. Semester:

  • Anlagentechnik
  • Bautenschutz
  • Projektmanagement CIB
  • Wahlpflichtfächer CIB 6

7. Semester:

  • Wissenschaftliche Vertiefung auf dem Gebiet der Bachelorarbeit-Projektarbeit 2 CIB
  • Bachelorarbeit
  • Wahlpflichtfächer CIB 7
Voraussetzungen
  • "Allgemeinen Hochschulreife" oder der "Fachhochschulreife"
  • Berufliche Qualifikation (Berufserfahrung, Weiterbildung, u.ä.)
  • Ausländischer Schulabschluss

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Esslingen am Neckar
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Esslingen am Neckar
Link zur Website
  • Einzigartige Kombination aus einem sehr angewandtem Chemiestudium, Technik sowie künstlerischen Elementen wie der Farbgestaltung und dem Design
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft und des Projektmanagements sind feste Bestandteil der Lehre
  • Fundierte theoretische Ausbildung in der Fakultät Angewandte Naturwissenschaften
  • Sehr hoher praktischer Anteil (50 %) in modernen, bestens ausgestatteten Laboren
  • Praxissemester in Industriebetrieben der Branche
  • Ein Studium mit erweiterter Praxis ist möglich
  • Exzellente Kontakte der Hochschule Esslingen zu Unternehmen der Region Stuttgart und Esslingen, so dass Sie den künftigen Arbeitgeber schon während des Studiums kennen lernen können

Quelle: Hochschule Esslingen 2019

Ausgebildete Lackingenieure erwarten ausgezeichnete Berufsaussichten und beste Verdienstmöglichkeiten. Die breit gefächerte Ausbildung macht Sie zu gefragten Fachleuten in der Chemie-Branche: bei Mittelständlern genauso wie bei Groß-Unternehmen im Raum Stuttgart sowie in ganz Deutschland.

Aufgrund der hohen Nachfrage an Fachkräften sind flexible Arbeitszeiten in der Chemie-Industrie selbstverständlich, so dass eine Work-Life-Balance gut einzuhalten ist.

Nach ihrem Studium können Sie eine Karriere als Fach- oder Führungskraft in folgenden Bereichen anstreben:

  • In der chemischen Industrie
  • Bei Herstellern von Lacken oder Druckfarben
  • In der Kleb- und Dichtstoffindustrie
  • In Applikationsbetrieben
  • In der Kunststoffindustrie
  • In Farbdesign-Studios
  • Im Maler- und Lackierhandwerk
  • An beruflichen Schulen sowie in Umweltbehörden

Quelle: Hochschule Esslingen 2019

Videogalerie

Studienberatung
Prof. Dr. rer. nat. Guido Wilke
Studienberatung
Hochschule Esslingen
+49 (0)711 397-3548

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Das Chemieingenieurwesen Studium ist das richtige für Dich, wenn Du Dich für Chemie begeisterst und gerne tüftelst und experimentierst. Chemieingenieure stellen mithilfe chemischer Reaktionen Gegenstände des täglichen Gebrauchs her. Sie erforschen chemische Mechanismen und Substanzen und verbringen deshalb viel Zeit im Labor. Zudem planen sie Maschinen und Anlagen. Der Studiengang vereint die Naturwissenschaften mit dem Ingenieurwesen.

Chemieingenieurwesen studieren

Bewertungen filtern

Interessante und spezifische Studieninhalte

Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack

4.2

Im Studiengang „Chemieingenieurwesen Farbe und Lack“ werden die themenspezifischen Inhalte sehr gut gelehrt. Viele der Dozenten haben selbst eine lange Berufserfahrung bei Lackfirmen wie z.B. der BASF Coatings und können so die Inhalte aus theoretischer, aber auch praktischer Perspektive der Industrie wiedergeben. Es gibt außerdem viele Laborpraktika, in denen die Studieninhalte vertieft werden.
Allgemein ist die Hochschule Esslingen eine sehr gut ausgestattete Hochschule und bietet den Studierenden ein großes Angebot für die Studien- und Lernzeit, aber auch für Freizeitangebote.
Ich habe mich in Esslingen und in dem Studiengang sehr wohl gefühlt und kann es nur jedem empfehlen, der Interesse an Chemie hat und sich im Bereich Farbe und Lack spezifizieren möchte.

Meine Erfahrungen

Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack

3.8

Der Studiengang Chemieingenieurwesen/ Farbe und Lacke bietet spannende Inhalte und viele Labore zur praktischen Unterstützung des Gelernten. Die Dozenten sind fast alle gut (es gibt überall Ausnahmen). Nur die Gebäude könnten etwas saniert werden, um die VL und das Lernen angenehmer zu gestalten.

Spezielles sehr gutes Studium mit Praxisbezug

Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack

4.5

Aktuell studiere ich im 6 Semester und kann auf ein Großteil des Studiums zurückblicken. Ich kann dieses Studium für alle Chemieinteressierten empfehlen, die auch den Kontakt zur Anwendung suchen. Schon mit dem Bachelor ist man ausreichen qualifiziert um in das Berufsleben zu starten.

Studentisches Leben:
Esslingen ist eine nette und alte Stadt, mit gutem Nachtleben. Jedoch nicht vergleichbar mit reinen Studentenstädten. Die Wohnheime sind sehr modern und das Essen in der M...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interessante Fächer

Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack

3.8

Man hat auf jedenfall viel im Fachbereich gelernt, es is nur schade das Leute mit Ausbildungsvorerfahrung (Lacklaborant z.B
) überhaupt gar nix anerkannt kriegen, obwohl da durchaus viele Inhalte schon behandelt wurden. Ansonsten nette Dozenten, aber wie üblich Im Studium: viel Stress.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    4.0

In dieses Ranking fließen 7 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 22 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 07.2020