Kurzbeschreibung

Bioverfahrenstechnik-Expertinnen und -Experten verwandeln die Welt: Dank ihrem Know-how wird aus Biomasse grüne Energie gewonnen, aus Joghurt aus Milch und aus alten Kunststoffabfällen neues Produktionsmaterial. "Verfahrenstechnik" meint dabei die Ingenieurwissenschaft der Methoden und Prozesse, mit denen sich Stoffe umwandeln lassen. Dazu werden in der Bioverfahrenstechnik biotechnologische Prozesse eingesetzt – man arbeitet also beispielsweise mit Enzymen oder Hormonen.

Wenn wir unsere Welt nachhaltiger machen wollen, ist die Bioverfahrenstechnik eine Schlüsselwissenschaft. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass Bioverfahrenstechnik-Ingenieurinnen und -Ingenieure in den verschiedensten Branchen gesucht werden, etwa in den Bereichen Pharmazie, Kosmetik, Ernährung und Umwelttechnik. In unserem Bachelor-Studiengang Bioverfahrenstechnik kannst du dich perfekt auf deinen Einsatz in diesen Bereichen vorbereiten.

Letzte Bewertungen

3.3
Amina , 06.05.2024 - Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)
4.0
Emma , 02.04.2024 - Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)
4.1
Nele , 07.02.2024 - Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)
3.3
ayoub , 16.11.2023 - Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)
3.7
Bjarne , 11.11.2023 - Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
6 - 7 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Engineering
Inhalte

1. Semester:

  • Einführung in die Bioverfahrenstechnik
  • Konstruktion
  • Mathematik-Grundlagen
  • Physik
  • English for Life Sciences and Engineering 1

2. Semester:

  • Fluid Dynamics
  • Elektrotechnik
  • Mathematik-Vertiefung
  • Allgemeine und Anorganische Chemie
  • Mikrobiologie
  • English for Life Sciences and Engineering 2

3. Semester:

  • Technische Thermodynamik
  • Anlagenplanung
  • Festigkeit und Werkstoffkunde
  • Informatik
  • Organische Chemie
  • Molekularbiologie und Gentechnik

4. Semester:

  • Heat and Mass Transfer
  • Mechanical Process Engineering
  • Process Automation
  • Physical Chemistry and Chemical Reaction Engineering
  • Biochemistry
  • Wahlpflichtmodul 1

Alle Module im 4. Semester werden in englischer Sprache unterrichtet.

5. Semester:

  • Thermische Verfahrenstechnik
  • Ethik und Recht
  • Bioprozesstechnik
  • Zellkulturtechnik
  • Interdisziplinäres Studium Generale
  • Wahlpflichtmodul 2

6. Semester:

  • Prozesssimulation
  • Teamprojekt

6. und 7. Semester: Praxiphase in einem Unternehmen

7. Semester: Bachelorarbeit mit Kolloquium

In der dualen Studienvariante entfällt die Praxisphase. Dual Studierende schreiben ihre Bachelorarbeit im 6. Semester und schließen damit ihr Studium ab.

Voraussetzungen

Für diesen Studiengang gibt es keine Zulassungsbeschränkung. Du musst dich also nicht bewerben, sondern kannst dich direkt einschreiben.

  • Aufgrund der englischsprachigen Lehranteile sind englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 für ein erfolgreiches Studium wichtig. Die Hochschule stellt ein breites Angebot kompakter und studienbegleitender Englischkurse zur Verfügung, die es Studierenden ermöglichen, eventuelle individuelle Lücken eigenständig zu schließen.
  • Ebenso solltest du Freude an Mathe- und Physik mitbringen, um im Studium nicht den Anschluss zu verlieren. In unseren Vorkursen vor Semesterbeginn kannst du dein Wissen auffrischen.

Für die duale Studienvariante gilt:

Bevor du dich für diesen Studiengang einschreiben kannst, musst du einen Studienvertrag mit einem unserer Kooperationspartner abschließen. Das Bewerbungsverfahren bei den Kooperationspartnern kann eine Vorlaufzeit von bis zu einem Jahr vor dem angestrebten Studienbeginn haben. Die einzelnen Fristen können bei den einzelnen Kooperationspartnern voneinander abweichen. Bitte informier dich sich rechtzeitig bei dem Unternehmen, mit dem du den Studienvertrag abschließen möchtest.

Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
94% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
94%
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Frankfurt am Main
Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung

  • allgemeine Hochschulzugangsberechtigung oder eine Fachhochschulzugangsberechtigung

Immatrikulationsvoraussetzung

  • Studienvertrag mit einem Kooperationspartner
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Frankfurt am Main
Hinweise

Bitte beachte: Bevor du dich für diesen Studiengang einschreiben kannst, musst du einen Studienvertrag mit einem unserer Kooperationspartner abschließen. Das Bewerbungsverfahren bei den Kooperationspartnern kann eine Vorlaufzeit von bis zu einem Jahr vor dem angestrebten Studienbeginn haben. Die einzelnen Fristen können bei den einzelnen Kooperationspartnern voneinander abweichen. Bitte informier dich sich rechtzeitig bei dem Unternehmen, mit dem du den Studienvertrag abschließen möchtest.

Theoretisches Fachwissen ist wichtig – aber genauso wichtig ist es, dieses Wissen auch praktisch anwenden zu können. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass unsere Studierenden wissenschaftliche Methoden nicht nur im Seminarraum, sondern auch in unseren Laboren erlernen.

Während des Studiums vertiefst und erweiterst du Vorlesungsinhalte in Laborprojekten und Kleingruppenübungen: Zum Beispiel trennst und analysierst du Proben eines plastikmüllverschmutzten Strandes oder erarbeitest ein Verfahren, um aus Algen Biodiesel herzustellen. Aber auch das Brauen von Bier ist nichts anderes als ein bioverfahrenstechnischer Prozess!

Im Rahmen solcher Praxisaufgaben sammelst du Erfahrungen mit der Arbeit im Team und trainierst das kritische Hinterfragen von Versuchsergebnissen und deren Präsentation. Die Laborarbeit macht dich zudem mit Arbeitsmethoden der industriellen Praxis vertraut und bereitet dich darauf vor, selbst Verantwortung zu übernehmen.

Quelle: Lars Möller | Frankfurt UAS

Nach deinem Bachelor-Abschluss verfügst du über ein breites, fächerübergreifendes Wissen und bist damit bestens vorbereitet für hochqualifizierte Tätigkeiten in Entwicklung, Produktion und Vertrieb – in den unterschiedlichsten Bereichen: Ob chemische oder biotechnologische Industrie, Verfahrenstechnik, Lebensmittelindustrie, pharmazeutische und kosmetische Industrie, Umwelttechnik und Energieerzeugung oder Unternehmen des Apparate- und Anlagenbaus – die beruflichen Perspektiven für dich sind hervorragend. Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich Bioverfahrenstechnik sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt und können mit attraktiven Einstiegsgehältern rechnen. Alternativ kannst du dein Studium natürlich auch durch die Aufnahme eines Master-Studiengangs im In- und Ausland vertiefen. So bieten wir beispielsweise in Kooperation mit der Hochschule RheinMain den Master-Studiengang Bio- und Umwelttechnik an.

Quelle: Klaus Herzberger | Frankfurt UAS

Du möchtest schon während des Studiums Geld verdienen und dein an der Hochschule erworbenes Wissen direkt im Unternehmensalltag anwenden? Dann könnte die duale Variante unseres Studiengangs Bioverfahrenstechnik (B.Eng.) genau das Richtige für dich sein! Die vorlesungsfreien Zeiten verbringst du in einem Partnerunternehmen und sammelst so jede Menge Praxiserfahrung. Gleichzeitig qualifizierst du dich durch die enge Verzahnung von Theorie und Praxis doppelt. Und deine Tätigkeit im Betrieb wird dir natürlich vergütet. Um das duale Studium bei uns zu beginnen, solltest du frühzeitig planen und dich in der Regel schon ein Jahr vor Studienbeginn bei einem kooperierenden Unternehmen bewerben. Hast du Interesse? Auf dieser Seite haben wir dir alle Infos rund ums duale Studium zusammengestellt.

Videogalerie

Studienberater
Rieke Jürgensen M.A.
Studienberatung
Frankfurt UAS
+49 (0)69 1533-3174

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bewertungen filtern

Interdisziplinärer Studiengang

Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)

3.3

Ich finde die Inhalte sehr interessant, und damit hat man unbegrenztes Zahl von Arbeitsmöglichkeiten in verschiedene Bereiche. Die Dozenten sind kompetent und hilflich.
Nun die uni ist nicht so groß und auch alt. Renovierungen und mehr Arbeitsplätze und dahrer mehr Organisation sind sehr erwünscht.

Breitgefächert und informativ, gute Dozenten

Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)

4.0

Man bekommt sehr viel Praxiserfahrung im Rahmen von Laborveranstaltungen. Die meisten Dozenten sind sehr kompetent und nett. Von den Inhalten ist man danach sehr breit aufgestellt und kann sich in viele Richtungen vertiefen.
Es gibt aber wenig Möglichkeit, Schwerpunkte selbst zu wählen.

Erster Studiengang, Läuft!

Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)

4.1

Finds richtig cool an dir Fh gelangt zu sein, die Stadt macht richtig Spaß und die Uni ist ein super Platz zum studieren!

Die Mensa ist manchmal sehr lecker manchmal auch nicht, man kann als FH studierender auch an die Goethe-Uni und sich für studierenden preise dort leckeres essen holen, man muss also garnicht an die Uni.

Praxisbezug!! Anspruchvoll!!

Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)

2.9

Inhalte sollte verbessert werden
Bei Klausuren liegt am meisten der Mittelwert gegen 4.0 und 3.7
Der Lehrplan war breit gefächert aber ich fand ,dass er nicht immer ausreichend in die Tiefe ging. Einige Kurse wirken veraltet.
Starken Fokus auf den Praxisbezug aber Kein industriepartern/Kooperation

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 10
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.1
  • Organisation
    3.2
  • Literaturzugang
    4.2
  • Digitales Studieren
    3.4
  • Gesamtbewertung
    3.7

In dieses Ranking fließen 18 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 48 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Quelle: Headerbild 1 & 2: Lars Möller | Frankfurt UAS
Profil zuletzt aktualisiert: 06.2024