COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Geprüfte Bewertung

Nicht mehr zeitgemäß

Betriebswirtschaft (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    1.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Digitales Studieren
    2.0
  • Gesamtbewertung
    2.4
Die Studieninahlte sind wie es der Titel schon sagt leider nicht mehr zeitgemäß. Grundsätzlich basieren gute Noten und somit das "Wissen" darauf gute Kontakte zu haben um an Altklausuren zu kommen und in extrem kurzer Zeit extrem viele Seiten auswendig lernen zu können. Hat bzw. kann man beides wird man in 95 % der Klausuren mit einer guten bis sehr guten Noten locker durchkommen. Wissen und verstehen sind nicht gefragt und werden mit deutlich schlechteren Noten "abgestraft". Aufgrund der sehr hohen Anzahl der Studierenden gibt es in der Regel MC Klausen die das komplette auswendig lernen der Skripte ebenfalls fördern. Unter Studierenden ist es schon ein Running Gag wie viel man auswendig gelernt hat und gleich wieder vergisst bzw. wie wenig man überhaupt noch vom letzten Semester weiß.

Die Inhalte werden langsam versucht an die Digitalisierung in der Wirtschaft anzupassen hinken aber deutlich hinterher. Auch wer denk er könnte hier etwas über Unternehmertum oder wirtschaftliche Intelligenz lernen ist komplett falsch (seriöse Youtubevideos vermitteln da deutlich mehr). Das zeigt sich auch bei der Suche nach Praktika, Werkstudentenstellen oder einem Job danach. BWL ist in er freien Wirtschaft nicht mehr wirklich gefragt. In Kombination mit einer Spezialisierung insbesondere IT ja, ansonsten wird es sehr schwer werden.
Die Organisation der Fächerbelegung ist sehr mangelhaft da es in Spezialisierungsfächern einfach zu wenig belegbare Plätze gibt (was auch seit Jahren bekannt ist). Zum Teil sind die Plätze so schnell vergeben (innerhalb 1min nach Anmeldungsbeginn) das man schon gut planen muss welches Fach das wichtigse ist.

Die Dozenten kommen in der Regel aus der freien Wirtschaft was sehr gut ist. Allerdings sind die Räume aufgrund der Studierendenzahl so voll und laut das selbst engagierte Dozenten irgendwann eine 0815 Vorlesung runterreißen und das Skript meist vorlesen plus einige Übungen machen. Von daher lohnen sich außer in den Schwerpunkten die Vorlesungen nicht. Lieber eine Altklausur besorgen und einfach ein paar Wochen vorher alles auswendig lernen. Grundsätzlich sind die Dozenten sehr freundlich und hilfsbereich, allerdings hat man aufgrund der hohen Studierendenanzahl so gut wie keinen Kontakt zu ihnen.

Die Plattformen der TH sind sehr gut dort legen die Dozenten ihre Unterlagen hab können mit Studierenden kommunizieren und Videos hochladen.

Wer also einen B.A. braucht damit er das Papier in der Hand halten kann, kann wenn er/sie sich schlau anstellt sich eine sehr lockere Zeit machen mit kaum Verpflichtungen vorrausgesezt man kann im Akkord auswendig lernen und besorgt sich Altkkausen. Nebenbei sollte man unbedingt einen guten relevanten Job haben. Alle anderen können sich die Zeit getrost sparen und je nach Ziel etwas spezielleres studieren, youtube videos anschauen oder gleich im Berufsleben durchstarten :)
  • freundliche Dozenten, gute Onlineplattform
  • nicht mehr zeitgemäße Inhalte, mangelnde Organisation, überfüllte Vorlesungen, auswendig Lernen für Klausren

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.1
Laszlo , 23.09.2020 - Betriebswirtschaft
4.0
Lukas , 07.09.2020 - Betriebswirtschaft
3.9
Eva , 22.08.2020 - Betriebswirtschaft
4.6
Sarah , 20.07.2020 - Betriebswirtschaft
2.9
Nicole , 14.05.2020 - Betriebswirtschaft
3.4
Carina , 12.05.2020 - Betriebswirtschaft
4.4
Jessica , 10.05.2020 - Betriebswirtschaft
3.7
Theresa , 05.04.2020 - Betriebswirtschaft
3.8
Laurids , 03.04.2020 - Betriebswirtschaft
3.3
Jonas , 29.03.2020 - Betriebswirtschaft

Über Max

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ja
  • Studienbeginn: 2016
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Keßlerplatz
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 28.06.2020