Geprüfte Bewertung

Absolut nicht empfehlenswert!

Soziale Arbeit (M.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    1.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Digitales Studieren
    2.0
  • Gesamtbewertung
    2.7
Ich bin maßlos enttäuscht von diesem Studiengang. Der Master hat fast garnichts mehr mit Netzwerken zu tun. Das Thema Netzwerke taucht ab dem zweiten Semester fast garnicht mehr auf. Es werden oft Dinge aus dem Bachelor wiederholt, statt neues zu lernen. Das was mich am meisten stört ist: Die Gliederung in Heilpädogik und Soziale Arbeit. Es gibt fast keine Angebote für die Heilpädagogen, in den gemeinsamen Seminaren wird nur über die S.A gesprochen. Eigentlich gibt es keinen Unterschied zum Master der S.A und der der HP, nur das die HP in M4 und M5 die Seminare "für die S.A" (wie bsp Führen und Leiten) belegen! Die Organisation wird viel von den Studierenden selbst gestemmt. Die Dozierenden wissen wenig über die Prüfungsanforderungen etc. Die Prüfungszeiträume sind ziemlich ungünstig verteilt, es gibt 1-2 größere Prüfungen in den Prüfungszeiträumen, die sich überschneiden. Diese Regelung ist weder familienfreundlich noch zielführend, alle Prüfungen in einem Zeitraum zu legen. In M4 und M5 muss man Scheine sammeln. Jeder handhabt das anders, die Auswahl der Seminare ist gering. Wichtig: Idealtypisch zu studieren ist unmöglich. Im vierten Semester gibt es neben der Masterarbeit weitere Seminare und die CP werden viel zu spät eingetragen (wir warten fast 4 Monate auf unsere Note!)

Zu den Modulen:

M1: Aus einigen Seminaren konnte man inhaltlich wenig mitnehmen. Die Verteilung auf zwei Semestern ist ungünstig, da die Prüfung im 3ten Semester stattfindet und man so die Inhalte wiederholen muss.
M2: viele unterschiedliche Seminare mit teilweise wenig Inhalt, bzw selbstverständlichen Informationen. Wenigstens hatte es was mit Netzwerken zu tun. War aufwendig, für die Prüfung wurden wir da wenig begleitet.
M3: Begleitseminare zum LFP bestand oftmals, dass man sich den aktuellen Stand vorgestellt hat. Nach dem Forschungsantrag gab es keine Rückmeldung.
M4: Seminare hatten wenig/garnichts mit Netzwerken zu tun. Ich frage mich, wo die reinpassen auch vom Prüfungszeit Raum sehr ungünstig.
M5: genau das selbe wie M4. Sehe da keinen Unterschied.
M6: Teilweise hatten die Prüfenden hohe Ansprüche und wenig wertschätzende Rückmeldung.
M7: Dieser Forschungsbericht war das aufwendigste im gesamten Studium. Die Auswertung dafür, mussten wir uns größtenteils selber aneignen. Übrigens warten wir fast 4 Monate lang auf die Note.

Masterthesis: Die Suche nach dem Prüfenden ist ziemlich schwer. Neben weiteren Seminaren im vierten Semester, ist die Masterthesis idealtypisch nicht zu schaffen. Die Informationsveranstaltung zu der Masterarbeit war zu spät eingeplant.

Fazit: Leider sehr enttäuscht. Es gibt viele Dinge, die mich sehr frustriert haben.
  • Kurze Informationswege zu den Dozierenden. Sehr engagierte Kommilitonen. Durch das Forschungsprojekt fühlt man sich gut gestärkt für die Forschungsarbeiten.
  • Der Hauptschwerpunkt liegt hauptsächlich in der Forschung und wenig in Netzwerken. Die Struktur der Module sind nicht Studierendenfreundlich. Weiteres wurde bereits beschrieben. Die Organisation ist verbesserungswürdig!

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.1
Sasi , 05.07.2022 - Soziale Arbeit (M.A.)
2.6
S. , 16.06.2022 - Soziale Arbeit (M.A.)
2.3
Anonym , 01.06.2022 - Soziale Arbeit (M.A.)
3.4
Lisa , 29.05.2022 - Soziale Arbeit (M.A.)
2.3
Jana , 27.10.2021 - Soziale Arbeit (M.A.)
2.4
Felix , 17.12.2020 - Soziale Arbeit (M.A.)
3.9
Laura , 30.11.2020 - Soziale Arbeit (M.A.)
2.8
Johanna , 23.09.2019 - Soziale Arbeit (M.A.)
3.7
Anna , 11.09.2019 - Soziale Arbeit (M.A.)
3.5
Leonie , 20.05.2019 - Soziale Arbeit (M.A.)

Über Anonym

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 4
  • Studienbeginn: 2020
  • Studienform: Schwerpunkt Netzwerkmanagement
  • Standort: Standort Münster
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 24.06.2022