COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Geprüfte Bewertung

Verbesserungswürdig

Rechtswissenschaft (Staatsexamen)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    2.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Digitales Studieren
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.1
Die Studieninhalte orientieren sich hauptsächlich am Staatsexamen. Das ist zunächst auch richtig so. Es gibt auch darüber hinaus gehende Angebote, aber fast nur im Rahmen von Seminararbeiten oder zusätzlichen Qualifikationsscheinen. Ich vermisse ein Angebot, das den Studienplan durch freiwillige Inhalte ergänzt, die sonst nicht unterrichtet werden, aber durchaus praxisrelevant und interessant sein können. Etwa Lehrveranstaltungen zum Medienrecht, Verkehrsrecht, Umweltstrafrecht etc.
Neben wenigen wirklich guten und sehr freundlichen Dozenten sind vor allem solche vertreten, die Studenten anbrüllen, sexistische Phrasen dreschen und Gesetzbücher durch den Raum werfen.
Das Niveau der Vorlesungen ist für die Semester-Zielgruppe oft viel zu hoch angesetzt. Im dritten Semester soll man bereits bei Kreditsicherungsrecht voll durchsteigen, obwohl man noch nicht einmal die Zwischenprüfung komplett hat. Das dafür notwendige Wissen und Grundverständnis kann man eher im 5. Semester erwarten. Dafür werden die Studenten im ersten Semester, wo es eigentlich darauf ankommt einen guten Einstieg zu bieten und am Ball zu bleiben, unnötigerweise mit Rechtsgeschichte zugemüllt, was null Relevanz für Examen und Berufspraxis hat. Allgemein ist die oft zu wissenschaftliche Herangehensweise zu kritisieren. Der Sinn kann nicht sein, die Studenten zu guten Wissenschaftlern auszubilden, viel wichtiger ist doch, ihnen alles mitzugeben um gute Anwälte, Richter usw zu werden.
Die Ausstattung der Hörsäle ist mangelhaft. Bis auf das moderne Audimax gibt es in fast keinem Hörsaal Steckdosen und die Bänke und Tische sind zum Teil so alt, dass sie längst zweimal hätten erneuert werden müssen. Auch die zum Teil erheblichen Platzprobleme in den Hörsälennsind eine Zumutung.
Immerhin gibt es in allen Räumen WLAN und die Fachbibliothek ist gut ausgestattet.

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.4
Patricia , 05.06.2020 - Rechtswissenschaft
1.7
Lr , 17.05.2020 - Rechtswissenschaft
3.7
Pascal , 12.05.2020 - Rechtswissenschaft
4.3
Sofie , 24.04.2020 - Rechtswissenschaft
3.7
Jennifer , 07.04.2020 - Rechtswissenschaft
3.2
Tobias , 28.03.2020 - Rechtswissenschaft
4.0
Meike , 17.03.2020 - Rechtswissenschaft
3.2
Florian , 05.03.2020 - Rechtswissenschaft
3.7
Steffi , 26.02.2020 - Rechtswissenschaft
4.2
Sebastian , 06.02.2020 - Rechtswissenschaft

Über Philip

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Studienbeginn: 2018
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Tübingen
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 07.04.2020