Bericht archiviert

Viele leere Versprechungen warten auf einen

Psychologie (B.Sc.)

  • Studieninhalte
    2.0
  • Dozenten
    2.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    2.0
  • Organisation
    1.0
  • Literaturzugang
    2.0
  • Gesamtbewertung
    1.8
Die Uni lockt mit ihrem Charme. Sie verspricht einen familiären Umgang aufgrund kleinerer Semestergruppen und wirbt mit einem familiären Verhältnis unter den Studierenden, sowie zwischen Studierenden und Dozenten. Menschen mit Persönlichkeit treffe man dort an. Praxisorientierung. Innovative Lernmethoden.
Betritt man nun den Raum mit den vermeintlichen Versprechungen, blickt man in eine Leere, welche die Realität widerspiegelt.
Wer nicht in das Bild der Universität bzw. der Mitstudierenden passt, wird eliminiert in Form von Ignoranz, Verhöhnung, Lästereien, Respektlosigkeit und Ausgrenzung. Menschen mit Persönlichkeit findet man größtenteils in diesem Studiengang eher nicht. Angehende Psychologen? Fehl am Platz! Wer nicht über Einfühlungsvermögen verfügt, sich nicht andersartiger (aus deren Perspektive) Menschen annehmen kann- und dennoch Psychologie studiert, besitzt meiner Meinung nach über eine grenzwertige Persönlichkeit für diesen Studiengang, nun dies mag man wohl im Auswahlverfahren nicht wahrgenommen haben. Die ein oder anderen Ausnahmen gibt es durchaus, überwiegend findet man jedoch ökologisch angehauchte Personen, die sich ungern rasieren (betrifft dann doch eher Ausnahmefälle), sich vegan ernähren, Erdtöne tragen und Barfuß laufen. Ansich kein Problem- wenn sie einen doch auch nur akzeptieren könnten wie man sie akzeptiert.
Die Dozenten wirkten anfangs freundlich, dennoch denken diese auch nicht anders. Tanzt man aus der Reihe, wird man mit seinen Problemen allein gelassen.
Nun zu den Lehrveranstaltungen. Einige sind wirklich gut konzipiert (Anwesehenheitspflicht!), andere sind wirklich sehr gut konzipiert wie beispielhaft die Biologische Psychologie mit ihrem neuroanatomischen Anteil. Praxis & Theorie vereint, spannend und lehrreich! Wiederum gibt es einige zahlreiche Kurse, die so gut wie gar nicht von den Studierenden besucht werden, da keine Abwechslung in den Lesungen besteht.
Praxisorientiert? Zu Beginn des Studiums (erstes Semester) und im fünften praktischen Semester- das war´s!
Innovative Lernmethoden? Gruppenarbeit.

Jeder mag andere Erfahrungen machen/ gemacht haben, aber man sollte alle Blickwinkel in Erwägung ziehen. Je nach Erfahrungswert vermag es einen schwer sachlich zu bleiben, aber Emotionalität beinhaltet Wahrhaftigkeit.

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.7
Anonym , 23.06.2024 - Psychologie (B.Sc.)
3.9
Luisa , 24.05.2024 - Psychologie (B.Sc.)
4.1
Anonym , 12.05.2024 - Psychologie (B.Sc.)
4.1
Cornelius , 01.05.2024 - Psychologie (B.Sc.)
3.6
Anna , 22.04.2024 - Psychologie (B.Sc.)
4.2
Jana , 22.04.2024 - Psychologie (B.Sc.)
3.4
Nina , 22.04.2024 - Psychologie (B.Sc.)
3.9
tara , 22.04.2024 - Psychologie (B.Sc.)
3.0
Silke , 22.04.2024 - Psychologie (B.Sc.)
3.7
Nora , 22.04.2024 - Psychologie (B.Sc.)

Über Kat

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Witten
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 04.01.2017
  • Veröffentlicht am: 04.01.2017