COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Jetzt informieren
Digital studieren – Wir sind bereit
Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Semesterbetrieb bestmöglich virtuell durchzuführen, um unseren Studierenden während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium zu ermöglichen. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere Studienberatung steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle zur Verfügung!
Jetzt informieren
Infowidget Siegel

Kurzbeschreibung

Der B.A. Musikproduktion an der Berlin School of Popular Arts (ehemals hdpk ist ein Spielfeld für musikalische Allrounder, die bei der kreativen und technischen Gestaltung von Songs die Regie führen wollen: Von der ersten Idee bis zur Aufführung oder fertigen Produktion. Der Lehrplan enthält Veranstaltungen im Bereich der Musikübertragung in Theorie und Praxis wie beispielsweise Studiotechnik, Sounddesign, Musikmischung und Mastering.

Zusätzliche wöchentliche Workshops zu bunten Themen der Musikpraxis wie etwa Songwriting und Tontechnik , Live-Panels mit Musikredakteuren, Produzenten, Labels und Verlagen sowie vielfältige Praxisprojekte in jedem Semester bieten darüber hinaus Gelegenheit, sich vor einem Publikum auszuprobieren und ein Netzwerk mit Vertretern des Musikbusiness aufzubauen. Das Studium B.A. Musikproduktion findet an der Berlin School of Popular Arts (ehemals hdpk) statt, einer von sechs Schools der SRH Berlin University of Applied Sciences. Es umfasst 7 Semester und wird mit dem international und staatlich anerkannten Bachelor of Music abgeschlossen.

Letzte Bewertungen

4.7
Amanda , 11.04.2019 - Musikproduktion
3.8
Vanessa , 22.03.2018 - Musikproduktion
3.0
Nico , 22.03.2018 - Musikproduktion
3.7
Jenny , 20.09.2017 - Musikproduktion

Vollzeitstudium

Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Gesamtkosten
30.240 €
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Abschluss
Bachelor of Arts
Link zur Website
Inhalte

1. Semester

  • Musiklehre
  • Rhythmische Gehörbildung
  • Klavier
  • Chor
  • Akustik
  • Mikrofonier- und Aufnahmetechnik
  • Workshops Komposition
  • Popularmusikgeschichte I

2. Semester

  • Harmonielehre
  • Melodische Gehörbildung
  • Einzelunterricht I
  • Ensemblespiel
  • Studiotechnik
  • Setups und Studiopraxis
  • Workshops Instrumente/Gesang
  • Popularmusikgeschichte II

3. Semester

  • Hören von Akkorden
  • Sondwriting
  • Einzelunterricht II
  • Ensemblespiel
  • Digital- und Gerätetechnik
  • Musikmischung
  • Workshops Musikübertragung
  • Historische und vergl. Musikwissenschaft
  • Grundlagen Verfassungs-/Urheberrecht

4. Semester

  • Hören von Akkordverbindungen
  • Arrangement
  • Einzelunterricht III
  • Ensemble III
  • Sounddesign
  • Mastering
  • Workshops Geschichte/Medien
  • Systematische Musikwissenschaft
  • Vertrags-, Arbeits-, Sozialrecht

5. Semester

  • Transkription
  • Orchestration
  • Einzelunterricht IV
  • Improvisation
  • Multimedia
  • Konzertorganisation
  • Fachenglisch
  • English for Music and Media I
  • Kolloquium

6. Semester

  • Praxis- oder Auslandssemester

7. Semester

  • Film-, TV-, Bühnenmusik
  • Persönlichkeit
  • Produktionsmanagement
  • English for Music and Media II
  • Bachelorarbeit
Voraussetzungen

Feststellung der Eignung durch Vorauswahl und Zugangsprüfung: musikalische Präsentation, studiengangspezifische Aufgaben/Tests und persönliches Gespräch

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Berlin
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Das Zulassungsverfahren an der Berlin School of Popular Arts im Studiengang Musikproduktion ist zweistufig. Zunächst wird anhand der Bewerbungsunterlagen und eingeschickter künstlerischer Arbeiten eine Vorauswahl getroffen. Wenn alles passt, erfolgt eine Einladung zur praktischen Zugangsprüfung nach Berlin.

Checkliste für die Online-Bewerbung:

  • Motivationsschreiben: Warum möchtest Du an der Berlin School of Popular Arts studieren? Was erwartest Du Dir vom Studium? Wo siehst du dich beruflich in der Zukunft? (max. 2 Seiten)
  • Lebenslauf: tabellarisch mit Passbild, Ort, Datum und Unterschrift
  • Schulabschlusszeugnis (amtlich beglaubigte Kopie; kann auch nachgereicht werden)
  • Nachweis über berufliche Qualifizierung* (amtlich beglaubigte Kopie; kann nachgereicht werden)
  • Exmatrikulationsbescheinigung (wenn bereits ein Studium begonnen wurde; kann auch nachgereicht werden)
  • künstlerische Arbeiten: zwei Songs im mp3 - Format, die deine instrumentalen oder vokalen Fertigkeiten präsentieren nebst schriftlicher Beschreibung dieser Einreichungen. Bei mindestens einem Musikbeispiel soll es sich um eine Eigenkomposition oder um eine eigenständige musikalische Bearbeitung/Arrangement von Fremdwerken handeln.

Quelle: SRH Berlin University of Applied Sciences 2020

Mit eigenen Musik- und AVM-Studios, DAWs, einem Hörkino, einem Fotostudio, einem eigenem Radiostudio, mehreren Designstudios und einem medienpsychologischen Forschungslabor bietet die Berlin School of Popular Arts professionelle Arbeitsbedingungen und Raum für kreative Praxis.

Quelle: SRH Berlin University of Applied Sciences 2020

Durch die Arbeit an aktuellen Projekten für Auftraggeber aus der Wirtschaft knüpfen Sie frühzeitig wertvolle Kontakte zu renommierten Agenturen, Verlagen, Studios und Unternehmen - vom Start-up bis zum globalen Konzern - und meistern Ihren Berufseinstieg reibungslos.

Quelle: SRH Berlin University of Applied Sciences 2020

Auf unserer eigenen School-Playlist auf Spotify präsentieren wir aktuelle und ehemalige Studierende unserer Studiengänge B.A. Musikproduktion, B.Mus. Popularmusik oder B.A. Audiodesign. Alle Songs wurden von unseren Studierenden entweder (mit-)komponiert, interpretiert, arrangiert und/oder produziert. Listen now!

Quelle: SRH Berlin University of Applied Sciences 2020

Videogalerie

Studienberater
Sebastian Rabe
Studienberatung
SRH Berlin University of Applied Sciences
+49 (0)30 2332066-21

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Dokumente & Downloads

Allgemeines zum Studiengang

Musik ist Deine Leidenschaft? Du schreibst Deine eigenen Lieder, singst oder produzierst Tracks am Computer? Dann nutze Deine Chance und mache mit einem Musikproduktion Studium Dein Hobby zum Beruf. Hier lernst Du die gesamte Produktionskette eines Songs kennen. Die praxisnahen Studiengänge vermitteln Dir neben künstlerisch-gestalterischen Aspekten auch das technische Know-how, damit Du nach Deinem Studium optimal vorbereitet als Musikproduzent durchstarten kannst.

Musikproduktion studieren

Bewertungen filtern

Selbstverwirklichung

Musikproduktion

4.7

Ich kann mich selbst komplett entfalten und meine Kunst wird respektiert. Ich lerne alles was ich brauche in der Musik - vom Songwriting zur Studioaufnahme und bis zur
Veröffentlichung. Das Equipment, dass und gestellt wird, ist von höchster Qualität und wir dürfen jederzeit in die Studios und unseren eigenen Ideen freien Lauf lassen.

Sehr gut, ich bin zufrieden

Musikproduktion

3.8

Ich habe mich damals für einen sehr teuren Studiengang entschieden an einer privaten Hochschule, und war zunächst wirklich skeptisch. Allerdings habe ich die besten Erfahrungen machen dürfen, habe ein unglaublich gutes Praktikum gemacht, tolle Kurse erlebt, und konnte so viel lernen, dass ich nun meine 1. Event-Reihe gegründet habe, einige Auftritte und viele Projekte an Land ziehen konnte. Wer sich hierfür entscheidet muss vor allem eines mitbringen- Eigeninitiative. Die HdpK ist eine Goldgrube- wenn man sucht, und sich nimmt was man braucht, nachgetragen wird einem nichts. Ich bin happy, viel Glück allen die sich bewerben.

Beginn macht Spaß, Ende wird uninteressant

Musikproduktion

3.0

Es hat gut begonnen was die Kurse und Module anging. Aber leider wurde es immer trockener. Ich hätte mir mehr Wahlmöglichkeit gewünscht, mehr Eigenverantwortung und manche Kurse waren viel sinnvoller, andere eher an den Haaren herbeigezogen.

Es wird wohl nichts in die Austattung der Räume investiert, alles wird immer kaputter oder fehlt oder geht nicht oder war nie da.
Auch gestalterisch nicht schön für eine Privathochschule.

Ansonsten ist die Atmosphäre generell sehr angenehm. Aber sie wäre super, würde man in die Räumlichkeiten (also den „Campus“) investieren.

Moderne Hochschule in persönlicher Atmosphäre

Musikproduktion

3.7

Für mich als Musikproduktionsstudent ist es toll, dass die Hochschule über ein hauseigenes Tonstudio verfügt, in das man sich einbuchen kann. Das einzige, an dem es wirklich mangelt, sind Proberäume. Die Atmosphäre zwischen Studenten und Dozenten ist sehr persönlich und entspannt.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    4.3
  • Lehrveranstaltungen
    4.3
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    2.5
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

In dieses Ranking fließen 4 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 14 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 05.2020