Erfahrungsbericht
In Kooperation mit: TUM - TU München
Erfahrungsbericht 19 von 275
Geprüfte Bewertung

Nach der Ausbildung zum Studium

Medizin (Staatsexamen)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    1.0
  • Digitales Studieren
    3.0
  • Gesamtbewertung
    3.0
Seit meinem Abi war es immer mein größter Wunsch Medizin zu studieren. Mit 2.0 war das direkt aber erstmal ein Ding der Unmöglichkeit, deswegen hieß es nach dem Abi erst einmal die Wartezeit sinnvoll verbringen - 7 Jahre insgesamt. Ich hatte mich dann für die Ausbildung im Rettungsdienst entschieden, denn das fand ich irgendwie cool und Notfallmedizin hat mich schon immer interessiert. Alternativen wie über die Bundeswehr oder mit Studienkredit im Ausland studieren wollte ich nicht in Anspruch nehmen. Als ich dann endlich im Studium angekommen war, war ich erstmal überwältigt. Die ersten 2 Wochen waren echt gewöhnungsbedürftig, vor allem bei so Fächern wie Chemie und Histologie, die mich erstmal null interessiert haben, habe ich gezweifelt ob es überhaupt das richtige wae und vielleicht umsonst gewartet hatte. Letztendlich habe ich mich dann schnell ans Studium gewöhnt - auch ans ständige Lernen. Das erste Semester habe ich gefühlt pausenlos gelernt und nur beim Sport und Arbeit ab und zu mal abgeschaltet. Wahrscheinlich habe ich mich da auch zu sehr gestresst. Ich weiß noch wie ich in den ersten Stunden der Weihnachtsferien erstmal etwas ratlos war, weil ich mit der plötzlichen Freizeit nicht so wirklich was anzufangen wusste. Das mal entspannen hat dann aber doch ganz gut funktioniert. ;) Mittlerweile bin ich im 10. Semester angekommen und überlege meinen Facharzt in Psychiatrie zu machen. Das Studium hat mir bis jetzt trotz dem teilweise hohen Klausuren Stress sehr gut gefallen. Klar man muss vielleicht etwas mehr tun als in anderen Studiengängen, aber man lernt sich trotzdem genügend Freizeit zu nehmen und sein Privatleben nicht ganz untergehen zu lassen. Die Corona Pandemie hat meiner Meinung nach die Lehre bei uns revolutioniert. Vorher ging bei uns fast gar nichts mit online Lehre, diese gehört jetzt aktuell zum Glück zum Alltag. Für Theorie (Vorlesungen, Seminare, etc.) extra in die Uni zu tingeln fand ich nie sinnvoll, schade war es nur etwas um die praktische Lehre. Aber dafür wurde zum Glück auch eine gute Lösung gefunden. Allein das Beisammensein mit den anderen Studenten hatte ein bisschen gefehlt.
Mittlerweile bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich mir auch das Ende der Studienzeit herbeisehne. Irgendwann ist auch mal gut mit immer nur Lernen und Klausuren und man möchte auch mal sein Wissen praktisch im Krankenhaus anwenden. Noch dieses Semester und ein Staatsexamen, dann ist es soweit. Dann werde ich ins praktische Jahr starten und endlich im Krankenhaus tätig sein. Danach kommt noch das mündliche Examen und dann kann ich hoffentlich sagen, was lange währte wurde endlich gut... :)

Peter hat 10 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
    Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln finde ich sehr gut.
    Auch 71% meiner Kommilitonen beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.
  • Fühlst Du Dich wohl auf dem Campus?
    Auf dem Campus fühle ich mich meistens wohl.
    Auch 59% meiner Kommilitonen fühlen sich auf dem Campus meistens wohl.
  • Kannst Du Klausurnoten online einsehen?
    Meine Klausurnoten kann ich online einsehen.
    Auch 58% meiner Kommilitonen bestätigen, dass die Klausurnoten online einsehbar sind.
  • Gibt es eine Klimaanlage in den Hörsälen?
    Ich freue mich über Klimaanlagen in manchen Hörsälen.
    Auch 69% meiner Kommilitonen freuen sich über Klimaanlagen in manchen Hörsälen.
  • Wie oft gehst Du pro Woche feiern?
    Auch wenn ich Student bin, gehe ich nicht jede Woche feiern.
    Auch 72% meiner Kommilitonen gehen seltener als einmal pro Woche feiern.
  • Wie hoch ist der Anspruch an die Studenten?
    Der Anspruch an die Studenten ist für mich genau richtig.
    49% meiner Kommilitonen sind der Ansicht, das Studium ist überfordernd.
  • Wie empfindest Du die Notenvergabe?
    Ich empfinde die Notenvergabe als stets gerecht.
    65% meiner Kommilitonen empfinden die Notenvergabe nicht immer gerecht.
  • Werden Vorlesungen häufig abgesagt?
    Nur in Ausnahmefällen werden Vorlesungen bei uns abgesagt.
    Auch 85% meiner Kommilitonen sagen, dass nur in Ausnahmefällen Vorlesungen abgesagt werden.
  • Ist die Studiengangsleitung gut erreichbar?
    Die Erreichbarkeit der Studiengangsleitung finde ich sehr gut.
    Auch 48% meiner Kommilitonen beurteilen die Erreichbarkeit der Studiengangsleitung als sehr gut.
  • Wie beurteilst Du die Erreichbarkeit Deiner Dozenten?
    Meine Dozenten kann ich sehr gut erreichen.
    Auch 62% meiner Kommilitonen können ihre Dozenten sehr gut erreichen.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.1
Peter , 09.08.2022 - Medizin (Staatsexamen)
3.4
Gergana , 03.08.2022 - Medizin (Staatsexamen)
3.7
Jan , 01.08.2022 - Medizin (Staatsexamen)
3.9
Marius , 29.07.2022 - Medizin (Staatsexamen)
3.0
Sophia , 19.07.2022 - Medizin (Staatsexamen)
4.3
Lukas , 18.07.2022 - Medizin (Staatsexamen)
4.2
Lorenz , 11.07.2022 - Medizin (Staatsexamen)
4.1
Klara , 10.07.2022 - Medizin (Staatsexamen)
3.4
Felix , 06.07.2022 - Medizin (Staatsexamen)
3.0
Benedikt , 01.07.2022 - Medizin (Staatsexamen)

Über Peter

  • Alter: 30-32
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2017
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort München
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 26.04.2022