COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Geprüfte Bewertung

Mehr Schein als Sein

IT-Systems Engineering (M.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    1.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    1.0
  • Gesamtbewertung
    2.3
Es ist nicht alles Gold was glänzt. Für das Netzwerken unter den Studierenden bekommt das HPI auf jeden Fall einen Stern, da die meisten Studierenden doch sehr engagiert sind. Aber hart arbeitende und smarte Kids findet man auf jedem Campus, der Unterschied ist halt das wir am abgelegen Griebnitzsee liegen und die Anzahl der Studenten sehr überschaubar ist. Für mich war eher ein Nachteil, vor allem wenn es darum geht das leben genießen zu wollen, man aber nur von Informatik Leuten umgeben ist (subjektiv betrachtet). Ich muss sagen, einige Lehrkräfte (Dozenten und Post-Docs) sind echt komisch und wenn ich nochmal Veranstaltungen belegen müsste, würde ich diese Menschen wie die Pest meiden. Nein, ich meine damit nicht Prof. Meinel, er ist ok. Natürlich ist alles nur Ansichtssache. Was die Module & allgemein Lehrveranstaltungen angeht: Es wird zwar viel Populärwissenschaftliches angeboten, aber wirklich nützlich, bereiten die erlernten Kenntnisse einem weder für den Job als Software Entwickler noch für die Interviews vor. Natürlich nichts das man auch mit einem Buch zur Interview Vorbereitung oder einem anständigen Projekt auf Github sich nicht selbst beibringen kann (ist halt extra Arbeit wenn es nicht im Curriculum vorgesehen ist).
Wenn es nicht für die Softskill Veranstaltungen, hätte ich gar keine Sterne gegeben. Viele der Forschungsgebiete an den Lehrstühlen machen nur wenig Sinn, zumindest jetzt in der Retrospektive. Nichts desto trotz, durch gute Kontakte kommt man auch während des Studiums relativ leicht an Praktikas und mit der d.school nebenan kennen die Firmen das Institut zumindest in Berlin ganz gut, was den Absolventen am Institut jedenfalls zu Gute kommt. Wenn man aber in einem US Unternehmen arbeiten möchte (da die momentan interessantere Projekte bieten, mit besseren Kompensationspakte locken und die allgemeinen Benefits denen der üblichen lokalen Betriebe überlegen sind) merkt man schnell, dass man doch nicht so besonders ist und kids aus international angesehnen Unis evtl. doch besser aufgestellt sind (Ich schreibe gerade aus eigener Erfahrung).

Auch wenn das für denen einen oder anderen komisch klingt, es gibt tatsächlich bessere Unis wie das HPI und wenn ich meinem Vergangenheits-Ich selber einen Tipp geben könnte, wäre es: “Geh ins Ausland an einer echten top Uni Junge!”. Ja man zahlt etwas mehr, aber wie lange dauert das bis das initiale investment wieder drin ist? Ihr könnt gerne Gehälter für Tech Giants selber googeln, zb Google, Facebook. - Ja da kommt man mit den HPI auf dem CV mit Mühen auch rein.

Um aber besser gewappnet zu sein und sich die besten Optionen offen zu halten, reicht meistens schon eine kurze Suche. Es muss nicht unbedingt ETH Zürich oder Cambridge sein aber ein TUM in München, ein ParisTech oder jede random uni in London hat ähnlich hohe Ansprüche für die Aufnahme wie unser Elite Institut, kostet mehr, bietet aber dafür auch mehr in allen Punkten und ist auch außerhalb von Berlin & Potsdam ein Name. Das Problem was viele Bewerber nicht beachten ist die verlorene Zeit die man nie wieder zurück bekommt. Investiert Eure Zeit Weise, in den ernst zu nehmenden Unternehmen ist es meistens kein Kindergarten.

Advice hat 18 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie gut ist das WLAN auf dem Campus?
    Den WLAN Empfang auf dem Campus finde ich gut.
    63% meiner Kommilitonen sagen, das WLAN auf dem Campus ist Highspeed.
  • Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
    Ich ärgere mich über die schlechte Anbindung der öffentlichen Verkehrsmittel.
    90% meiner Kommilitonen beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.
  • Gibt es ausreichend Sitzplätze in den Hörsälen?
    Ich habe nie ein Problem damit, einen Sitzplatz im Hörsaal zu finden.
    Auch 100% meiner Kommilitonen haben keine Probleme, einen freien Sitzplatz im Hörsaal zu finden.
  • Wie ist die Luft in den Hörsälen?
    Ich habe angegeben, dass die Luft in den Hörsälen sehr gut ist.
    71% meiner Kommilitonen sind der Meinung, dass die Luft in den Hörsälen ok ist.
  • Gibt es eine Klimaanlage in den Hörsälen?
    Über die Klimaanlagen in allen Hörsälen bin ich sehr froh.
    Auch 78% meiner Kommilitonen sind froh über die Klimaanlagen in den Hörsälen.
  • Wie schwer war es, Anschluss in der Uni zu finden?
    Für mich war es schwierig, Anschluss in der Hochschule zu finden.
    für 63% meiner Kommilitonen war es nicht so einfach, schnell Anschluss zu finden.
  • Fährst Du mit dem Fahrrad zur Hochschule?
    Mit dem Fahrrad fahre ich eigentlich nie zur Hochschule.
    44% meiner Kommilitonen fahren meist mit dem Fahrrad zur Hochschule.
  • Wie schwierig war die Wohnungssuche?
    Ich habe schnell eine Wohnung gefunden.
    Auch 40% meiner Kommilitonen empfanden die Wohnungssuche ziemlich entspannt.
  • Wie praxisnah ist Dein Studium aufgebaut?
    Ich beurteile mein Studium als sehr theoretisch.
    60% meiner Kommilitonen bewerten das Studium als sehr praxisnah.
  • Wie empfindest Du die Notenvergabe?
    Für mich ist die Notenvergabe meist nicht nachvollziehbar.
    63% meiner Kommilitonen finden die Notenvergabe stets gerecht.
  • Gibt es ausreichend Sprechstundentermine?
    Ich finde, dass es immer genug Sprechstundentermine gibt.
    Auch 100% meiner Kommilitonen bestätigen, dass es immer genug Sprechstundentermine gibt.
  • Kommen die Dozenten aus der Praxis?
    Viele meiner Dozenten kommen aus der Praxis.
    Auch 50% meiner Kommilitonen geben an, dass viele Dozenten Praxiserfahrung haben.
  • Werden Vorlesungen häufig abgesagt?
    Nur in Ausnahmefällen werden Vorlesungen bei uns abgesagt.
    Auch 100% meiner Kommilitonen sagen, dass nur in Ausnahmefällen Vorlesungen abgesagt werden.
  • Stellen Deine Dozenten die Skripte auch online bereit?
    Ich freue mich, dass fast alle Dozenten ihre Skripte auch online bereitstellen.
    Auch 100% meiner Kommilitonen sagen aus, dass fast alle Dozenten ihre Skripte auch online bereitstellen.
  • Wie hoch ist das Lernpensum?
    Für mich ist das Lernpensum genau richtig.
    Auch für 57% meiner Kommilitonen ist das Lernpensum genau richtig.
  • Hast Du einen Studentenjob?
    Neben dem Studium habe ich einen Studentenjob.
    Auch 69% meiner Kommilitonen haben einen Studentenjob.
  • Würdest Du diesen Studiengang nochmal wählen, wenn Du eine Zeitmaschine hättest?
    Wenn ich eine Zeitmaschine hätte, würde ich diesen Studiengang nicht nochmal wählen.
    71% meiner Kommilitonen würden diesen Studiengang nochmal wählen.
  • Gehst Du gerne auf Festivals?
    Festivals sind nichts für mich.
    Auch 56% meiner Kommilitonen geben an, dass Festivals nichts für sie sind.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

5.0
Jan , 05.11.2018 - IT-Systems Engineering
4.7
Anne , 04.11.2018 - IT-Systems Engineering
4.7
Dominic , 03.11.2018 - IT-Systems Engineering
4.7
Alexander , 02.11.2018 - IT-Systems Engineering
4.5
Daniel , 01.11.2018 - IT-Systems Engineering
4.5
Anne , 31.10.2018 - IT-Systems Engineering
4.4
Arne , 31.10.2018 - IT-Systems Engineering
5.0
Tom , 31.10.2018 - IT-Systems Engineering
4.0
Anonym , 31.10.2018 - IT-Systems Engineering
4.6
Marcus , 30.10.2018 - IT-Systems Engineering

Über Advice

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Studienbeginn: 2018
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Hasso-Plattner-Institut
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 15.01.2020