COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
  1. home Home
  2. chevron_right Studiengänge
  3. chevron_right Informatik & Mathematik
  4. chevron_right Informatik
  5. chevron_right Informatik
Studium Informatik
chevron_right
chevron_left

Informatik Studium

Das Informatik Studium gehört zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Kein Wunder, sind Informatiker doch in beinahe allen Branchen gefragte Fachkräfte und vielseitig einsetzbar. Informationstechnologie durchdringt mittlerweile unser alltägliches Leben und ist in immer mehr Gegenständen zu finden. Ein Informatik Studium bereitet Dich somit auf die Arbeit in einem zukunftsstarken und wachsenden Wirtschaftszweig vor.

account_balanceDie CODE University of Applied Sciences empfiehlt
CODE University of Applied Sciences
Software Engineering (B.Sc.)
4.5
100% Weiterempfehlung

Die IT-Branche boomt. Heutzutage benötigen nicht nur Soft- und Hardware-Hersteller, sondern im Grunde fast jede Firma Programmierer sowie Entwickler. Mit einem Informatik Studium qualifizierst Du Dich somit für einen zukunftsträchtigen Berufszweig.

Dazu passend empfiehlt Dir die CODE University of Applied Sciences ihren 6-semestrigen Studiengang Software Engineering (B.A.). Hier erhältst Du fundierte Einblicke in Programmiersprachen, Datenbanken und Computerarchitekturen. Zudem nimmst Du an kreativen Projektarbeiten teil, die Dir Professoren oder Partnerunternehmen wie Zalando und Facebook anbieten. Auf diese Weise verbesserst Du Deine Teamfähigkeit und sammelst praktische Erfahrung, um Projekte planen, umsetzen und präsentieren zu können.

Außerdem steht Dir ein persönlicher Mentor zur Seite, der Dich anhand Deines individuell erstellten Kompetenzprofils berät und Dir Projektaufgaben entsprechend Deiner Fähigkeiten vorschlägt.

Sponsored

Welche Studieninhalte erwarten mich?

Die Studieninhalte in Informatik können sich stark voneinander unterscheiden. Das liegt vor allem daran, dass die Hochschulen bei ihrem Informatik Studienangebot verschiedene Schwerpunkte setzen. Grundsätzlich beinhaltet aber jeder Bachelor Studiengang zunächst folgende Grundlagenfächer:
  • Mathematik
  • Algorithmik
  • Datenbanken
  • Softwaretechnik
  • Kommunikationstechnik
  • Programmierung
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Betriebssysteme und Rechnerarchitektur
Im weiteren Studienverlauf kannst Du Dich dann auf einen oder mehrere Themenbereiche der Informatik fokussieren. Zur Wahl stehen zum Beispiel diese Studienfächer, die Du teilweise auch im Rahmen eines eigenständigen akademischen Studienganges belegen kannst:

Noch Fragen?

lightbulb_outline
Stelle Deine Frage aktuellen Studierenden!
Jetzt Frage stellen
infoFernstudium als Alternative?
Wilhelm Büchner Hochschule
Informatik (B.Sc.)
4.2
13 Bewertungen
100% Weiterempfehlung

Du möchtest in die Welt der Codes eintauchen und in der IT-Branche spannende Aufgaben als Entwickler übernehmen? Dann passt der Bachelor Fernstudiengang Informatik (B.Sc.) der Wilhelm Büchner Hochschule gut zu Dir. Diesen absolvierst Du in 6 Semestern bequem von Zuhause aus.

Zeitlich flexibel und in Deinem eigenen Tempo beschäftigst Du Dich mit der Architektur von Rechnern sowie Betriebssystemen und übst intensiv das Programmieren. Anschließend legst Du nach Deinen Interessen einen Schwerpunkt auf Themen wie Künstliche Intelligenz, IT-Sicherheit und Medienkompetenz. BWL- und Rechtsmodule machen Dich fit für Führungsaufgaben.

Über die Lernplattform der WBH hast Du alle Studienunterlagen immer griffbereit und kannst Dich mit Lernvideos und Übungsklausuren stetig verbessern. Hast Du Fragen zu den Studieninhalten, dann tausche Dich online mit Deinen Kommilitonen und Fachtutoren aus.

Sponsored

Ablauf & Abschluss

Das Informatik Bachelor Studium beendest Du nach 6 bis 8 Semestern mit dem Bachelor of Science (B.Sc.). Zu Beginn eignest Du Dir die Grundlagen der Informatik an, die Du dann im weiteren Studienverlauf vertiefst. Du besuchst Vorlesungen, Seminare und Übungen und nimmst an praktischen Projekten teil. Ab dem 4. Fachsemester kannst Du meist eigene Schwerpunkte wählen. Außerdem ist im Studienverlauf häufig ein Praktikum vorgesehen.
Am Ende des Bachelor Studiums verfasst Du eine wissenschaftliche Bachelorarbeit. Normalerweise handelt es sich dabei um eine schriftliche Ausarbeitung eines Themas. Es kann aber auch sein, dass Du Deine Fähigkeiten als Informatiker bei einer praktischen Prüfung unter Beweis stellen musst.
Du bist praktisch veranlagt und möchtest Dein Wissen am liebsten direkt in der Arbeitswelt anwenden? Dann entscheide Dich alternativ für das duale Studium Informatik.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Die Zugangsvoraussetzungen für das Informatik Studium unterscheiden sich je nach Hochschule. Um die Zulassung an einer Universität oder einer Technischen Hochschule zu erhalten, benötigst Du das Abitur oder Fachabitur. An Fachhochschulen und vielen privaten Hochschulen reicht die Fachhochschulreife aus. Zum Teil ist auch der Zugang mit einem Meistertitel oder einer ähnlichen beruflichen Qualifikation möglich. Beim Master setzen die Universitäten ein erfolgreich abgeschlossenes Informatik Bachelor Studium voraus.

Da die Informatik sehr beliebt ist, belegen viele Hochschulen ihr Studienangebot mit einem Numerus clausus. Welche Mindestnote Du vorweisen musst, schwankt allerdings von Jahr zu Jahr. Teilweise fordern die Hochschulen auch Deine Teilnahme an einem Eignungstest oder zusätzlich zur Bewerbung ein Motivationsschreiben.

Ist das Informatik Studium das richtige für mich?

Wenn Du wissen möchtest, wie elektronische Datenverarbeitung funktioniert, oder Du neue IT-Technologie entwickeln willst, dann ist das Informatik Studium genau das richtige für Dich. Für ein Informatik Studium ist es wichtig, dass Du logisch denken kannst und Spaß daran hast, knifflige mathematische Aufgaben zu lösen. Damit Du Kunden technische Sachverhalte erklären kannst, benötigst Du eine gewisse Kommunikationsstärke. 

Prima ist, wenn Du gut und gerne im Team arbeitest, denn Teamwork kommt im Arbeitsalltag häufig vor. Du kannst Dich selbst motivieren und gibst nicht auf, wenn Du die Lösung für ein Problem nicht direkt auf Anhieb findest? Super, dann erfüllst Du eine weitere Voraussetzung für das Informatik Studium und den Beruf.

  • Bewertungs Kriterium ID: 1
    Analytische Fähigkeiten
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 11
    Naturwissenschaftliches Verständnis
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 13
    Abstraktes Denken
    7/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 17
    Kommunikationsstärke
    9/10
  • Bewertungs Kriterium ID: 20
    Kreativität
    5/10

Wissenswertes zum Studium

Das Informatik Studium hat einen hohen Mathematikanteil. Um Dich bestmöglich darauf vorzubereiten, bieten viele Hochschulen mittlerweile Mathematik-Vorbereitungskurse an. Damit verfügst Du bereits zu Studienbeginn über fundiertes mathematisches Wissen und Dir fällt der Einstieg leichter. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob der Studiengang das richtige für Dich ist, kannst Du Dich auch vorab an die Studienberatung Deiner Wunschuniversität wenden. Dort erklären Dir die Mitarbeiter, was Dich an Lernstoff erwartet und Du erfährst, ob Du den Anforderungen gewachsen bist.

Beruf, Karriere und Gehalt nach dem Informatik Studium

Absolventen der Informatik haben bereits mit einem Bachelor Abschluss sehr gute Berufs- und Karriereaussichten. Kaum ein größeres Unternehmen kommt heute noch ohne IT-Spezialisten aus, aber auch kleinere und mittlere Betriebe sind auf ein funktionierendes IT-System angewiesen. Dank ihres breit gefächerten Fachwissens sind Informatiker vielfältig und branchenunabhängig einsetzbar. Mögliche Einsatzgebiete für Informatiker sind zum Beispiel:
  • Automobilindustrie
  • IT-Consulting
  • Öffentliche Behörden
  • Maschinenbau
  • Raumfahrt
  • Finanzwesen
  • Medizintechnik
  • Energiewirtschaft
  • Militär- und Geheimdienst
  • IT-Dienstleistungsanbieter
Meist erfolgt der Berufseinstieg über ein Trainee-Programm oder eine Stelle als Young Professional. Je nach Branche und Arbeitgeber können sich die Aufgaben von Informatikern unterscheiden. Denkbare Aufgabenfelder sind zum Beispiel:

Wo kann ich Informatik studieren?

Ein Informatik Studium kannst Du an vielen Universitäten und Fachhochschulen aufnehmen. Das Studienangebot ist groß und beinhaltet neben den klassischen auch so spezielle Informatik Studiengänge wie Automobilinformatik, Sozialinformatik oder Geoinformatik. Universitäre Angebote sind dabei eher forschungsorientiert, während an Fachhochschulen die praktische Ausbildung im Vordergrund steht. Besonders renommiert sind die Informatik Studiengänge der RWTH Aachen, der Universität München und der Universität Mainz.

Informatik kannst Du auch dual studieren. Dabei absolvierst Du neben dem Hochschulstudium eine praktische betriebliche Ausbildung. Das hat den Vorteil, dass Du am Ende sowohl eine Berufsausbildung als auch einen akademischen Grad vorweisen kannst.

Aktuelle Bewertungen

Super Studiengang
Lena, 23.09.2020 - Informatik, Hochschule Bremerhaven
Enttäuschung
Tareq, 21.09.2020 - Informatik, Uni Düsseldorf
Der Studiengang bringt geeignetes Wissen.
Yasuf, 21.09.2020 - Informatik-Ingenieurwesen, TUHH - TU Hamburg
Begeisterung - Harte Arbeit - Mut
Sylvain, 21.09.2020 - Informatik, TU Kaiserslautern
Noch härter aufgrund der mangelnden Technologie
Fabian, 21.09.2020 - Informatik, Uni Düsseldorf
Viel Mathe
Alexander, 20.09.2020 - Informatik, THM - Technische Hochschule Mittelhessen
Engagierte Dozenten & moderne Räumlichkeiten
Jan-Henning, 20.09.2020 - Informatik, TU Dortmund
Alot of good opportunities for learning
Muhammad, 19.09.2020 - Informatik, TUM - TU München
Hervorragend
Ümit, 19.09.2020 - Informatik - mobile Anwendungen, Frankfurt UAS

Durchschnittsbewertung

Studiengänge in der Studienrichtung Informatik wurden von 1.087 Studenten bewertet.
3.8
86%
Weiterempfehlung