COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Geprüfte Bewertung

Super Konzept dahinter, Umsetzung eher naja...

Integrative Gesundheitsförderung (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    2.0
  • Lehrveranstaltungen
    2.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    1.0
  • Gesamtbewertung
    2.2
Die Idee hinter dem Feld der Gesundheitsförderung ist super und leider ein noch viel zu kleines Feld.
Das Studium ist von der Idee dementsprechend ebenso echt gut, aber an der Umsetzung hapert es. Die Dozenten sind oft sehr eingefahren für so ein, sich schnell wandelndes Gebiet und die Organisation lässt ebenso zu wünschen übrig. (z.B. viel Vorlesungen an Wochenenden und wenige, sehr zerpflückte unter der Woche und Veranstaltungen überlappen sich oft durch fehlende Absprachen unter Mitarbeitern oder Dozenten der Hochschule)
Der Bezug zur Praxis und zur Gesundheitsförderung wird in den meisten Vorlesungen nicht hergestellt und ist bei vielen Fächern nicht eindeutig. Schwerpunkte sind auch eher fragwürdig. (z.B. zu viele Fächer für die sich wenige interessieren jedes Semester, statt diese am Ende als Schwerpunkt zur Wahl zu stellen)
Die Bibliothek ist nicht sehr groß und es sind sehr wenige Lernplätze an der Hochschule vorhanden,vor allem kaum welche mit Steckdosen. PC's in den PC-Räumen sind auch sehr sehr veraltet und langsam.
Die Kommunikation und der Austausch zwischen Studierenden und Dozierenden bzw. Profs fehlt fast vollständig, was echt schade ist.

Ansonsten ist durch Projekte das Studium sehr praktisch aufgezogen und man kann viel daraus machen, wenn man aktiv studiert und sich nicht nur treiben lässt. Viel Selbststudium ist jedoch gefordert.
Die Hochschule selbst bietet auch einige Möglichkeiten sich zu engagieren und man lernt schnell Leute kennen, da die HS und auch Coburg ziemlich klein ist.
Positiv sowie negativ ist es, dass in diesem kleinen Studiengang nicht sehr anonym studiert wird und so ein bisschen der Druck herrscht in die Vorlesungen zu gehen, man jedoch Probleme o.Ä. ganz anders ansprechen kann.
Das Studium ist nicht so anspruchsvoll, dass man nebenher nichts mehr anderes tun könnte. Daher bleibt noch Zeit für Freunde oder Arbeiten und so weiter.

Im Großen und Ganzen vielleicht nicht jedermanns Sache, jedoch wird wohl noch viel umstrukturiert werden und so Mängel am recht jungen Studiengang beseitigt.
Tipp: Weiterführende Informationen zum Studium hier!

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

2.5
Antonia , 13.11.2019 - Integrative Gesundheitsförderung
2.7
Alex , 04.06.2019 - Integrative Gesundheitsförderung
3.3
Leonie , 12.04.2019 - Integrative Gesundheitsförderung
3.8
Jasmin , 16.03.2019 - Integrative Gesundheitsförderung
3.3
Anonym , 30.01.2019 - Integrative Gesundheitsförderung
4.0
Emma , 15.09.2018 - Integrative Gesundheitsförderung
4.3
Michaela , 18.04.2018 - Integrative Gesundheitsförderung
2.8
D. , 12.04.2018 - Integrative Gesundheitsförderung
3.7
Anna , 22.03.2018 - Integrative Gesundheitsförderung
3.0
Theresa , 21.03.2018 - Integrative Gesundheitsförderung

Über Laura

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 5
  • Studienbeginn: 2017
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: CAMPUS FRIEDRICH STREIB
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,2
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 12.08.2019