Bewertungen filtern

Sehr hart, aber es lohnt sich!

Pharmazie

4.0

Pharmazie ist ein sehr aufwendiges, zeitintensives, aber auch interessantes Studium. Somit hat man dort zwar nicht das klassische Studentenleben mit viel Freizeit, aber mit guter Organisation kriegt man trotzdem Freunde, Familie, Hobbys, etc. unter einen Hut.

Sehr intensiv, aber die Freude verliert man nie

Pharmazie

3.3

Es ist eine Studienrichtung die sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, und wenig Platz für Freizeit lässt. Ist man aber Ehrgeizig, Zielstrebig und Konsequent schafft man es auch sich die nötige Zeit für Entspannung und Co. zu schaffen. Das Ziel darf man nie aus den Augen verlieren.

Anstrengend, aber es lohnt sich!

Pharmazie

4.3

Es ist ein lernintensives Studium, welches aber sehr interessant ist. Teilweise finde ich, dass es zu viel Stoff zum auswendig lernen ist, aber irgendwie schafft man es dann doch ;D
Die Professoren vermitteln den Eindruck, dass sie gerne unterrichten und Spaß an ihren Themen haben.
Die Labore könnten in manchen Semestern größer oder etwas besser ausgestattet sein, aber in den meisten Fällen ist es in Ordnung.
Da die Studienplatzanzahl begrenzt ist, gibt es immer genug Plätze, sodass jeder an den Vorlesungen, Seminaren und Praktika teilnehmen kann.
In fast allen Vorlesungen wird mit Powerpoint gearbeitet, die Folien werden vorab ausgegeben, sodass man in den Vorlesungen gut mitschreiben kann.
Insgesamt bin ich mit meiner Entscheidung nach Kiel zu gehen sehr zufrieden und kann es jedem empfehlen :)

Super Betreuung, anspruchsvolles Studium

Pharmazie

4.7

Das Studium ist sehr zeitaufwändig und anspruchsvoll. Das wichtige ist, dass man sich für den Bereich interessiert, dann schafft man das ganze Lernen auch. Die Uni an sich ist super, die Dozenten sehr nett und hilfsbereit bei allen Fragen und Problemen. Ich finde es gut, dass die Fakultät relativ klein ist, das macht das Studieren hier sehr persönlich und "jeder kennt jeden". Wenn ihr euch für Pharmazie entschieden habt, kommt auf jeden Fall nach Kiel! :)

Anspruchsvolles, vielfältiges Studium

Pharmazie

3.8

Das Studium gefällt mir insgesamt ganz gut. Es werden viele naturwissenschaftliche Bereiche, besonders Chemie abgedeckt. Man sollte sich allerdings im klaren sein, dass das Studium sehr viel Zeit einnimmt und wenig Freizeit bleibt. Wenn man allerdings Spaß am Studium hat, sollte das kein Problem sein, da es abwechslungsreich und spannend ist. Der Studiengang in Kiel ist relativ klein und man kennt sich, auch semesterübergreifend, was ich als sehr positiv bewerte. Da die Studienordnung allerdings schon etwas älter ist, wird noch viel gelehrt, was heutzutage eher unbedeutender ist. Allerdings findet gerade ein Umbruch und Erneuerungen statt.

Sehr nette Doktoranden und gute Professoren!

Pharmazie

5.0

Beim Studiengang Pharmazie passt alles sehr gut zusammen. Die Vorlesungsinhalte sind gut mit dem Praktikum verknüpft. Außerdem herscht überall ein freundliches Klima. Die Ausstattung der Praktika ist sehr gut und auch unser eigener Arzneigarten ist im Sommer ein Traum :)

Pharmazie - für Fleißige

Pharmazie

4.0

Es ist ein sehr anspruchsvoller Studiengang. Und sehr naturwissenschaftlich ausgelegt. Der Großteil ist Chemie. Und man muss der viel lernstoff in kurzer Zeit verarbeiten.
Die job Aussichten noch dem Studium sind der gut. Man hat wen man alle Klausuren besteht, Vorlesungsfreie zeit und muss keine Hausarbeiten schreiben, jedoch hat dafür während des Semesters sehr viel zu tun.

Viel Lernstoff, sehr breit gefächertes Wissen

Pharmazie

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr lernintensiv und durch ständige Laborpraktika auch zeitlich sehr eng gestrickt. Durch die viele Laborarbeit gibt es einen engen Zusammenhalt im Semester.
Naturwissenschaftliche Grundlagen werden im ersten Semester wiederholt, sollten aber schon durch entsprechende Abikurse vorhanden sein.

Pharmazie in Kiel nicht zu empfehlen!

Pharmazie

Bericht archiviert

In Kiel gibt es offiziell 63 Studienplätze für Pharmazie. Es werden im ersten Semester aber meistens mehr Leute angenommen , sodass in anorganischer Chemie aussortiert wird und auf weniger als 63 Studenten reduziert wird. Es erreichen immer so ca. 20 Leute das Staatsexamen. Also wer in Kiel Pharmazie studieren möchte , sollte sich darauf einstellen , dass stark aussortiert wird. Die Prüfungen werden teilweise nach Sympathie erstellt und im Stex wird teilweise auch nach Sympathie bewertet ;) bzw....Erfahrungsbericht weiterlesen

Breit gefächertes Wissen mit bester Betreuung!

Pharmazie

Bericht archiviert

Wer sich für Pharmazie entscheidet sollte auf jeden Fall Interesse an allen Naturwissenschaften haben und dabei auch Spaß am praktischen Arbeiten. Das Studium ist mit vielen Praktika in Chemie, Biologie, Technologie und Physik verbunden, was das Ganze zu einem sehr praxisnahen Studium macht.
Die Uni Kiel ist eine Top-Wahl für das Studium. Die Ausstattung ist gut, im Institut ist alles recht modern und sehr organisiert.
Die Dozenten und Assistenten könnten die Studenten kaum besser betreuen. Mit Humor und Freundlichkeit machen selbst die Chemievorlesungen richtig Spaß.
Einziger Minuspunkt ist, dass der Hauptcampus ca. 1 km vom Pharmazieinstitut entfernt ist und man damit etwas abseits des Campuslebens studiert. Wem das aber nicht so wichtig ist, ist Kiel auf jeden Fall für Pharmazie zu empfehlen!

  • 2
  • 64
  • 29
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 97 Bewertungen fließen 47 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 85% empfehlen den Studiengang weiter
  • 15% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 10.2019