COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Bericht archiviert

Zu hohe Bürokratie und Unflexibilität

Geographie: Kulturgeographie (M.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    2.0
  • Gesamtbewertung
    3.4
Das Anmelden für Lehrveranstaltungen für das nächste Semester noch lange bevor das aktuelle vorbei ist, halte ich für wenig sinnvoll. Natürlich erhöht es die Planbarkeit, allerdings ist es zu einem so frühen Zeitpunkt noch sehr schwer, für sich selbst zu entscheiden, mit welchen Veranstaltungen genau man sein Studium fortführen möchte. Dass durch dieses Konzept Fachwechsler oder fachfremd beginnende Masterstudenten im ersten Semester stark benachteiligt werden, ist sehr schade.
Auch die Organisation der Veranstaltungen ist sehr unflexibel. Es ist enttäuschend, wenn die Uhrzeit eines Masterseminars, an dem höchsten 10 Studenten teilnehmen, die alle keinen allzu vollen Stundenplan und daher eine hohe Flexibilität haben, aus rein bürokratischen Gründen nicht verlegt werden kann und man so selbst nicht teilnehmen kann.
  • sehr gute technische/räumliche Ausstattung, engagierte FSI, Shuttlebus zum Institut
  • dennoch weiter Weg zum Institut, Organisation

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.3
Hannes , 29.01.2019 - Geographie: Kulturgeographie
3.2
Alexandra , 20.09.2017 - Geographie: Kulturgeographie

Über Julia

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2014
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 05.01.2015