Kurzbeschreibung

Fotografie, Film und neue Medien haben ihren festen Platz in der aktuellen Kunst. Im Studiengang steht neben der Auseinandersetzung mit der klassischen Fotografie der Umgang mit zeitbasierten Medien und raumbezogenen multimedialen Konzepten im Fokus.

Fotografie und Film als relativ junge Kunstformen stehen in enger Verbindung zur allgemeinen Geschichte des Bildes wie auch zu anderen Disziplinen wie Design und Wissenschaft. Im Fachgebiet Fotografie/Medienkunst an der HBK Essen spielen interdisziplinäre Aspekte ebenso eine Rolle wie die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der technischen Bildmedien. So erlernen Sie im Rahmen des Studiengangs – neben der klassischen Fotografie – auch raumbezogenes Arbeiten und die Inszenierung multimedialer Installationen. Aber auch im Spannungsfeld von Malerei, Grafik und Digitalisierung ergeben sich künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten.

Letzte Bewertungen

4.7
Roman , 30.05.2018 - Fotografie/Medienkunst
4.7
Dirk , 02.07.2017 - Fotografie/Medienkunst

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
7 - 11 Semester tooltip
Gesamtkosten
21.850 € - 27.450 €
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Bachelor of Fine Arts
Link zur Website
Inhalte
  • Künstlerische Praxis
  • Kunstwissenschaft
  • Interdisziplinäre Angebote
  • Theoretisches Fundament
  • Professionalisierung
  • B.F.A.-Projekt
Voraussetzungen
  • allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • künstlerische Eignung
  • künstlerische Bewerbungsmappe
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
50% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
50%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Essen
Link zur Website
Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
210
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Standorte
Essen
Link zur Website

Ziel des B.F.A.-Studienganges Fotografie/Medienkunst ist die Ausbildung spezieller fotografisch-medialer Fähigkeiten. Studierende entwickeln ihre eigene Bildsprache und eine authentische künstlerische Position. Sie erwerben weitreichende Kompetenzen in der Auseinandersetzung mit fotografischen wie auch allgemein künstlerischen Fragestellungen – in Praxis und Theorie.

Quelle: HBK - Hochschule der bildenden Künste Essen 2018

Eine Einführung in die spezifische Problematik des fotografischen Gestaltens setzt den Auftakt. Im weiteren Verlauf steht Ihre künstlerische Arbeit und Werkentwicklung im Fokus. Die Arbeitsergebnisse werden im Plenum kritisch diskutiert. In den Kolloquien üben Sie sich in der konstruktiven Auseinandersetzung mit individuellen künstlerischen Zielsetzungen. Begleitende Werkstattkurse zu digitalen, analogen und hybriden fotografischen Techniken und Methoden unterstützen die fachspezifische Ausbildung. Fundierte Einführungen befähigen Sie zur selbstständigen Werkstatt- und Fotolabornutzung. Für die freie Arbeit stehen Ihnen bis 22 Uhr Atelierräumlichkeiten zur Verfügung.

Quelle: HBK - Hochschule der bildenden Künste Essen 2018

Im Sinne einer umfassenden künstlerischen Ausbildung lernen Sie auch Grundlagen aus den Studiengängen Malerei/Grafik und Bildhauerei kennen: darunter Typografie, Zeichnen, Modellbau und Entwurf. Das vielfältige Angebot ermöglicht Ihnen autonomes künstlerisches Arbeiten sowie eine professionelle Präsentation Ihrer Werke. Beim jährlichen „Rundgang“ zeigen Sie Ihre Semester-Arbeiten in der Hochschulgalerie und sammeln erste Ausstellungserfahrungen. Die HBK Essen begegnet kunstbezogenen Wissenschaften und angrenzenden künstlerischen Disziplinen mit großer Offenheit. In interdisziplinär ausgerichteten Seminaren lernen Sie ein differenziertes Spektrum an künstlerischen Ausdrucksweisen und Reflexionsebenen kennen.

Quelle: HBK - Hochschule der bildenden Künste Essen 2018

Kunstwissenschaftliche Bildung ist unerlässlich für eine erfolgreiche Künstlerkarriere. Das kunstwissenschaftliche Begleitstudium für Studierende aller Fachbereiche vermittelt allgemeine und gattungsspezifische theoretische Grundlagen. Die Auseinandersetzung mit aktuellen wie auch historischen Strömungen und Diskursen dient dazu, Ihre eigene künstlerische Haltung zu präzisieren. In Kolloquien üben Sie, Ihre Werke argumentativ zu vertreten. Auch Exkursionen zu ausgewählten Ausstellungen stehen auf dem Lehrplan.

Quelle: HBK - Hochschule der bildenden Künste Essen 2018

Die Zulassung zum Studium des Studiengangs Fotografie/Medienkunst wird durch das Aufnahmeverfahren geregelt. Dazu reichen Sie eine Bewerbungsmappe mit aktuelles Arbeitsproben ein. Nutzen Sie unser Beratungsangebot zur Vorbereitung für eine erfolgreiche Mappenbewerbung.

Quelle: HBK - Hochschule der bildenden Künste Essen 2018

Videogalerie

Studienberatung
Anna Rohrbach
Studienberatung
HBK - Hochschule der bildenden Künste Essen
+49 (0)201 54 56 109

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Kein schönes Motiv entkommt Deiner Linse? Die Bildkomposition eines Fotos springt Dir sofort ins Auge? Dann solltest Du Fotografie studieren. Im Studium entwickelst Du Deine eigene Bildsprache, Deiner künstlerischen Freiheit sind keine Grenzen gesetzt. Bei Praxisprojekten baust Du das Set auf, inszenierst Models und bearbeitest die Bilder nach dem Shooting. Durch die Auseinandersetzung mit der Geschichte und Theorie der Fotografie findest Du zu Deinem persönlichen Stil als Fotograf.

Fotografie studieren

Bewertungen filtern

Ein tolles und anspruchvolles Studium

Fotografie/Medienkunst

4.7

Sehr Gute, vor allem mit den Dozenten und anderen Kommilitonen.
Man wurde sehr gefordert, was sich im nachhinein bezahlt gemacht hat. Die Hochschule ist sehr klein, was Vorteile hat gegenüber stattlichen bzw. großen Hochschulen. Meiner Meinung überwiegen diese auch. Inhaltlich, das kann man gut beim jährlichen Rundgang sehen, ist die Hochschule breit aufgestellt.

Starkes Studium, das Spaß macht

Fotografie/Medienkunst

4.7

Die Hochschule ermöglicht ein interdisziplinäres Studium, in dem man jederzeit die Möglichkeit hat sich in anderen Bereichen, als dem eigenen Schwerpunkt, auszuprobieren.
Der Fachbereich Fotografie/Medien bietet eine fundierte, technische Ausbildung, die uns Studenten in die Lage versetzt qualitativ hochwertige künstlerische Projekte zu entwickeln. Die künstlerische Betreuung durch die Professoren ist sehr intensiv, wie überhaupt die Kontaktzeiten zu den Lehrenden sehr hoch sind. Dabei ha...Erfahrungsbericht weiterlesen

Aussen hui, innen pfui

Fotografie/Medienkunst

1.2

Versucht nach aussen alles um einen guten Eindruck zu machen, aber leider ist diese Einrichtung alles andere als professionell. Schade, das Potential ist da, aber die Hochschulleitung scheint überfordert. Es fehlt an Inhalten und deren Vermittlung.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.7
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.5

Weiterempfehlungsrate

  • 67% empfehlen den Studiengang weiter
  • 33% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte