Geprüfte Bewertung

Inhalte abseits der typischen forstlichen Themen

Management von Forstbetrieben (M.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    4.0
Ein Schwerpunkt des Studiums liegt in der Forstökonomie. Sämtliche Bachelor in Forstwirtschaft lehren keine Betrachtung des Waldes als Investition oder Vermögensbestandteil. Jedem, der sich praxisorientiertes Wissen zur forstlichen Betriebswirtschaft aneignen und waldbauliches Handeln nicht nur ökologisch und sozial, sondern - der Nachhaltigkeit entsprechend - auch ökonomisch begründen möchte, ist dieser Studiengang zu empfehlen.
Zudem widmet sich ein z.B. ein Modul der Diversifizierung von Forstbetrieben, was einem den Blick über den Tellerrand bietet, um Einnahmequelle unabhängig des Holzverkaufs zu erschließen.
Außerdem werden, u.a. durch Wahlmodule, Veranstaltungen zum Ausbau der "soft skills", wie "Beratung in Forstbetrieben", Personalführung- und Personalmanagement in Forstbetrieben" oder "Kommunikation und Rhetorik", angeboten.

Insgesamt ist dieser Master durch gute Betreuung der meisten Dozenten geprägt und ermöglicht einem den Blick über klassische forstwirtschaftliche Themen hinaus.
  • Flache Hierarchien, gute Lern- und Lehratmosphäre, gute Betreuung
  • schlechte Kommunikation, wenn eine Vorlesung/ ein Seminar ausfällt; z.T. viele Leistungen für wenig Credits

Über Anton

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 2
  • Studienbeginn: 2016
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Erfurt
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,1
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 28.06.2017